Westag & Getalit AG

euro adhoc: Westag & Getalit AG
Geschäftsberichte
- Erhebliche Ergebnissteigerung bei moderatem Umsatzwachstum - Dividendenvorschlag von 0,48 EUR je Stammaktie und 0,54 EUR je Vorzugsaktie

--------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- 17.03.2005 Obwohl der Auftragseingang im Hochbau, wichtiger Konjunkturindikator für das Geschäft der Westag & Getalit AG, in 2004 laut statistischem Bundesamt um weitere 6,3 % rückläufig war, konnte unsere Gesellschaft ihre Umsätze um 2,8 % auf 167,4 Mio. EUR (Vorjahr 162,8 Mio. EUR) steigern. Das Exportvolumen wuchs von 25,4 Mio. EUR auf jetzt 27,6 Mio. EUR und damit um erfreuliche 9,0 %. Die Exportquote erhöhte sich auf 16,5 % (Vorjahr 15,6 %). In 2004 konnten wir unser Ergebnis vor EE-Steuern von 3,4 Mio. EUR im Vorjahr auf jetzt 9,3 Mio. EUR deutlich steigern. Der Jahresüberschuss betrug 5,8 Mio. EUR (Vorjahr 1,8 Mio. EUR). Das DVFA/SG-Ergebnis je Aktie stieg von 0,32 EUR im Vorjahr auf nun 1,04 EUR. Der Ertragsanstieg ist darauf zurückzuführen, dass nachhaltige Erfolge bei der Kostensenkung bei vielen wesentlichen Aufwandspositionen mit einem leicht angestiegenen Umsatzvolumen einhergingen. Neben diesen positiven Effekten haben Preisanstiege bei einigen wichtigen Rohmaterialien wie Phenol und Spanplatten die Materialeinsatzquote belastet. Insbesondere die Einstandspreise für Spanplatten haben sich im letzten Quartal 2004 stark progressiv entwickelt woraus wir eine erhebliche Belastung des laufenden Geschäftsjahres 2005 erwarten. Der Aufsichtsrat der Gesellschaft hat in seiner heutigen Sitzung den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2004 gebilligt. Nachdem der Vorstand die Erhöhung der Gewinnrücklagen um 2,8 Mio. EUR beschlossen hat, werden Vorstand und Aufsichtsrat der Westag & Getalit AG der Hauptversammlung, die am 09.08.2005 in Rheda-Wiedenbrück stattfindet, eine Dividende von 0,48 EUR je Stammaktie (Vorjahr 0,28 EUR) und 0,54 EUR je Vorzugsaktie (Vorjahr 0,34 EUR) vorschlagen. Die Prognosen für die Bauwirtschaft sehen auch für 2005 keine Anzeichen einer Erholung. Daher sehen wir im Inland nur geringe Wachstumschancen. Im Export hingegen erwarten wir einen weiteren Ausbau unserer Position aufgrund des Wachstums in gezielt bearbeiteten Schwerpunktmärkten. Der Beschaffungsmarkt wird auch in 2005 große Aufmerksamkeit erfordern. Rohstoffpreiserhöhungen können angesichts der starken Konkurrenz bei unseren Fertigerzeugnissen nur zeitversetzt und kaum im erforderlichen Umfang in Form von Preiserhöhungen weitergegeben werden. Eine Wiederholung der erfreulichen Ergebnisse des Vorjahres wird daher in 2005 erschwert, dennoch sind wir zuversichtlich, auch in diesen schwierigen Zeiten einen angemessenen Ertrag zu erwirtschaften. Wir richten unsere Bemühungen jedoch nicht nur auf das laufende Jahr aus, sondern denken und handeln mittel- bis langfristig. Ende der Mitteilung euro adhoc 17.03.2005 09:56:47 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Felix Huisgen Tel.: +49 (0)5242 17 5350 E-Mail: huisgen@westag-getalit.de Branche: Baustoffe ISIN: DE0007775207 WKN: 777520 Index: Prime Standard, Prime All Share Börsen: Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt

Das könnte Sie auch interessieren: