HLV Hamburger Leichtathletik Verband

Conergy Marathon Hamburg drittschnellster Marathonlauf in Europa

    Hamburg (ots) - Der Conergy Marathon Hamburg zählte auch in diesem Jahr zu den erfolgreichsten Veranstaltungen 2006 - und dies nicht nur aus Sicht des den Lauf veranstaltenden Hamburger Leichtathletik-Verbandes. Mit 23.108 Anmeldungen wurden annähernd so viele Läuferinnen und Läufer zugelassen wie im Jubiläumsjahr 2005 (23.207) und wieder mehr als 700.000 begeisterte Zuschauern entlang der Strecke erlebten bei erneut guten Wetterbedingungen ein spannendes Rennen. Zum vierten Mal gewann der Spanier Julio Rey in der Weltklassezeit von 2:06:52 Stunden. Nur die Siegerzeiten in Berlin (2:05:59) und London (2:06:39) waren schneller.

    Während das Hamburger Laufevent national seine Position hinter Berlin als zweitgrößte Veranstaltung in allen Bereichen (Organisation, Größe und Siegerzeiten) weiter festigen konnte, bedeuten am Ende des Jahres die 16.401 Läuferinnen und Läufer, die das Ziel erreichten, im internationalen Vergleich Platz 4 in Europa hinter London (32.983 Finisher), Paris (30.772) und Berlin (30.190) und Platz 10 weltweit (New York/37.936 Finisher - Chicago/33.618 - Honolulu/24.571 - Washington/20.809 - Los Angeles/20.169 Boston/19.682).

    Die Betrachtung der schnellsten Marathonläufe (Zeitaddition der Siegerzeiten bei den Männern und Frauen) unterstreicht die positive Bilanz des diesjährigen Marathon Hamburg. Die Gesamtzeit von 4:31:27 (2:06:52+2:24:35) bedeuten Platz 3 (Vorjahr: 4.Platz) im Europavergleich und weltweit Platz 6 (Vorjahr: 7.Platz).

    "Auch wenn bei gleichbleibender Meldezahl die Zahl der Finisher im Vergleich zum Vorjahr um annähernd 1.000 Läufer/innen zurückgegangen ist, konnten wir weiter Boden gegenüber Berlin hinsichtlich der Bewertung der Gesamtorganisation und der Addition beider Siegerzeiten (Männer und Frauen) gutmachen",  freut sich Race Dirctor Wolfram Götz. Dass dieses durchweg für den veranstaltenden Hamburger Leichtatlhetik-Verband rundum positive Ergebnis jedoch kein Ruhekissen ist, weiß Hamburgs umtriebiger Rennleiter natürlich auch. Und so verspricht er zusammen mit seinem Team, alles zu tun, um auch den kommenden Conergy Marathon Hamburg am 29. April 2007 wieder zu einem besonderen Ergeignis für die Sportstadt Hamburg zu machen.

    Sollte der bevorstehende Winter so mild werden wie es der sich verabschiedene Herbst vorgegeben hat und sich alle Läufer/innen gut auf ihre Frühjahrs-Laufsaison vorbereiten können, rechnen Götz und sein Team auch wieder mit annähernd 18.000 Finishern.

    Um dies zu erreichen haben die Veranstalter nicht nur den Meldeschluss verlängert, sondern konnten nach Auswertung der bisherigen Anmeldungen die Gesamtzulassungen auf 25.000 Läufer/innen anheben. Wer sich also noch nicht zum Conergy Marathon Hamburg am 29. April 2007 angemeldet hat, sollte dies schnellstens tun. Dem insgesamt 300.000sten Anmelder sowie der 33.333sten Läuferin winken außerdem ein Überraschungspaket.

    Anmeldungen sind noch bis zum 31.12.2006 möglich unter www.marathon-hamburg.de oder unter Abforderungen der Meldeunterlage unter 040 - 88880351.  Anders als bei vielen anderen Läufen beträgt der Organisationsbetrag weiterhin unverändert 63 EURO (verbilligt 58 EURO).


ots Originaltext: HLV Hamburger Leichtathletik Verband
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Gültig nur für die Medienvertreter (bitte nicht veröffentlichen):
Sollten Sie weitere Fragen haben oder mehr Informationen benötigen,
wenden Sie sich bitte an:

WOLFRAM  GÖTZ  -  Tel.: 040 - 88 88 03 51



Weitere Meldungen: HLV Hamburger Leichtathletik Verband

Das könnte Sie auch interessieren: