HLV Hamburger Leichtathletik Verband

Charitypartnerschaft zwischen der Welthungerhilfe und dem OLYMPUS MARATHON HAMBURG

    Bonn / Hamburg (ots) - Der 19. OLYMPUS MARATHON HAMBURG hat mit der "Aktion LebensLäufe" von Welthungerhilfe und Deutschem Leichtathletik-Verband eine Charitypartnerschaft gestartet. Damit wird ein sportliches Zeichen für die weltweite Solidarität und den gemeinschaftlichen, praktischen Einsatz für das Leben gesetzt. Bekannte Leichtathletikgrössen wie die Marathonläuferinnen Sonja Oberem und Tegla Loroupe, der frühere Zehnkämpfer Frank Busemann und der Zehnkämpfer und Weltmeisterschaftsachte André Niklaus unterstützen bundesweit die Aktion LebensLäufe.

    Die auf längere Sicht hin angelegte Charitypartnerschaft des OLYMPUS MARATHON HAMBURG, die in diesem Jahr im Rahmen der diesjährigen "Partnerschaft für Wasser" zwischen der Freien und Hansestadt Hamburg und der Deutsche Welthungerhilfe stattfindet, finanziert Projekte der Welthungerhilfe, in denen Wasser eine zentrale Bedeutung für Leben und der Menschen hat.

    "Zur Unterstützung der Projekte der Welthungerhilfe verkaufen wir in diesem Jahr die CD mit unserem Marathon-Song "Runners High" zugunsten der "Aktion LebensLäufe". Vom Verkauf dieser CD gehen direkt zwei Euro an die Welthungerhilfe. Und auch der traditionelle Frühstückslauf am Vortage des Marathon wird unter dem Motto "Welthunger-Lauf", erläutert Race Director Wolfram Götz das Engagement für die Welthungerhilfe. Ausserdem startet heute die Versteigerung von Charity-Marathon-Startplätzen im Internet-Auktionshaus ebay. "Der Grundpreis für die angebotenen Startplätze beträgt 55 EURO, von dem bereits 5 EURO an die "Aktion LebensLäufe" weitergeleitet werden. Ausserdem gehen alle Beträge, die darüber hinaus erzielt werden ebenfalls an die Welthungerhilfe", so Götz weiter.

    Die Aktion LebensLäufe gibt es seit 1996 in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV). Nach den Worten der Welthungerhilfe-Vorsitzenden Ingeborg Schäuble schafft die Aktion eine "Verbindung von sportlichem und sozialem Engagement zugunsten notleidender Menschen". In einer Erklärung des DLV wird die Aktion als "ideale Verbindung zwischen Leichtathletik und sozialem Handeln" bezeichnet.

ots Originaltext: HLV Hamburger Leichtathletik Verband
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch


Haben sie weitere Fragen oder wünschen weitere Informationen, wenden
sie sich bitte:
a) Ergänzende Informationen zu der Charitypartnerschaft an Wolfam
Götz unter +49 - (0)40 - 88880358 oder 0172 - 9788751

b) Ergänzende Information zur Deutschen Welthungerhilfe,
Aktion LebensLäufe an die Deutsche Welthungerhilfe,
Aktionsteam LebensLäufe,
Adenauerallee 134, 53113 Bonn,
Fon +49 / (0)228 / 22 88 160,
Fax +49 / (0)228 / 22 07 10
Email: lebenslaeufe@dwhh.de - Internet : www.welthungerhilfe.de



Weitere Meldungen: HLV Hamburger Leichtathletik Verband

Das könnte Sie auch interessieren: