Basler Vision Technologies AG

EANS-Adhoc: Basler meldet Geschäftszahlen für 2009: Prognose erreicht, Cashflow positiv, Ausblick für 2010 positiv

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel   einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

31.03.2010

- Umsatz: 33,7 Mio. Euro - Vorsteuerergebnis: -8,0 Mio. Euro - Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit: 5,9 Mio. Euro

Ahrensburg, den 31.03.2010 - Die BASLER AG, eines der international führenden Unternehmen der Vision Technology, legt heute den testierten Jahresabschluss 2009 vor.

Der Konzernumsatz reduzierte sich im Geschäftsjahr 2009 aufgrund der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise um 40,4% auf 33,7 Mio. Euro (Vorjahr: 56,5 Mio. Euro). Das Vorsteuerergebnis sank von 2,9 Mio. Euro in 2008 auf -8,0 Mio. Euro in 2009. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) sank auf 0,5 Mio. Euro (Vorjahr: 11,0 Mio. Euro). Die Bruttoergebnismarge fiel auf 29,7% nach 38,6% im Vorjahr. Infolge von Wertberichtigungen auf aktivierte Verlustvorträge verringerte sich das Nettoergebnis (EAT) von 2,1 Mio. Euro auf -10,6 Mio. Euro. Das Ergebnis pro Aktie (EPS) betrug im Geschäftsjahr 2009 -3,02 Euro (Vorjahr: 0,59 Euro). Die für das Geschäftjahr 2009 abgegebenen Prognosen wurden damit erreicht.

Trotz des Umsatzrückgangs hat die Basler AG einen positiven Cashflow erwirtschaftet. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit betrug 5,9 Mio. Euro nach 12,3 Mio. Euro im  Vorjahr. Dieses Ergebnis ist einem intensiven Management des Working-Capitals zuzuschreiben, das ggü. Vorjahr um 40,1% abnahm.

Das Geschäftssegment Components hat die Wirtschafts- und Finanzkrise in 2009 vergleichsweise gut bewältigt. Aufgrund der breit gestreuten Kunden- und Branchenstruktur konnten wir den Umsatzrückgang ggü. Vorjahr auf knapp 20% begrenzen und Umsatzerlöse von rd. 24 Mio. Euro erzielen. Wir sind sehr zufrieden damit, trotz der ungünstigen Umfeldbedingungen im inzwischen wichtigsten Segment des Industriekamerageschäfts, den Gigabit-Ethernet Kameras, ggü. Vorjahr ein Wachstum von rd. 30% erzielt zu haben. Wir konnten damit unsere Marktführerschaft weiter ausbauen. In unserem 2008 gestarteten Geschäft mit IP-Kameras für den Videoüberwachungsmarkt haben wir unseren Geschäftsplan in 2009 erfüllt. Auftragseingang und Umsatz in unserem Komponentengeschäft haben während des zweiten Halbjahres 2009 wieder spürbar zugelegt, so dass wir im Geschäftsjahr 2010 an die guten Ergebnisse des Jahres 2008 anknüpfen wollen.

Unser stark branchenfokussiertes und traditionell zyklisches Geschäftssegment Solutions war massiv von den negativen Auswirkungen der Wirtschafts- und Finanzkrise betroffen. Die Umsätze mit Inspektionslösungen gingen gegenüber 2008 um ca. 60% auf rd. 10 Mio. Euro zurück. Große Überkapazitäten am LCD-Markt und ein daraus folgender nahezu vollständiger Stopp der Ausrüstungsinvestitionen waren die Hauptursache für diesen Umsatzrückgang. Parallel herrschte am Solarmarkt im abgelaufenen Jahr ein rapider Preisverfall. In Verbindung mit erheblich erschwerten Finanzierungsbedingungen reduzierten sich damit auch in der Solarindustrie die Ausrüstungsinvestitionen ggü. 2008 signifikant. Dieses insgesamt sehr schwierige Marktumfeld hat sich erst gegen Ende des Geschäftsjahres 2009 wieder leicht verbessert.

In 2010 rechnet ie Basler AG aufgrund des positiven Trends beim Auftragseingang und der in 2009 deutlich gesenkten Gewinnschwelle wieder mit einem positiven Ergebnis. Das Wachstum wird in erster Linie vom Komponentengeschäft getragen werden und aufgrund der aktuell noch niedrigen Aktivität im Lösungsgeschäft in erster Line im zweiten Halbjahr erfolgen. Im Komponentengeschäft haben sich die Umfeldbedingungen bereits im zweiten Halbjahr 2009 deutlich verbessert. In unserem Lösungsgeschäft nehmen die Auftriebskräfte seit Beginn des neuen Geschäftsjahres wieder spürbar zu. Insgesamt dürfte der Umsatz in 2010 jedoch noch klar unterhalb des Niveaus von 2008 liegen.

Der Geschäftsbericht steht unter www.baslerweb.com/finanzberichte zum Download zur Verfügung. Basler AG, Dr. Dietmar Ley (CEO), An der Strusbek 60 - 62, 22926 Ahrensburg, Tel. +49 (0)4102-463100, ir/baslerweb.com, www.baslerweb.com, ISIN DE 0005102008

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Basler Vision Technologies AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Maren Schuster
Investor Relations
Telefon: +49(0)4102 463-100
E-Mail: ir@baslerweb.com

Branche: Elektronik
ISIN:      DE0005102008
WKN:        510200
Index:    CDAX
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Hamburg / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              Düsseldorf / Freiverkehr
              München / Freiverkehr



Das könnte Sie auch interessieren: