S&T AG

EANS-Adhoc: S&T System Integration&Technology Distribution AG
Ergebnis 1. Quartal 2010

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

3-Monatsbericht

28.04.2010

S&T: Restrukturierungen 2009 belasten auch noch Q1 2010

@@start.t2@@•          Umsatz blieb im Vergleich zum Vorjahr im Infrastrukturgeschäft (IS)
stabil, reduzierte sich gesamt jedoch um 14,6% auf  EUR 82,7 Mio. Vor allem das
Segment Business Solutions (BS) litt gruppenweit an der weiterhin
unbefriedigenden Auslastung.
•          Problemprojekte aus 2009 in Deutschland, der Schweiz und Rumänien
schlagen sich in den Ergebnissen der S&T Gruppe wie erwartet auch noch im Q1
2010 nieder.
•          Das Management rechnet nach dem letztjährigen Kostenreduktionsprogramm,
der Umstrukturierung der deutschsprachigen Region und den strategischen
Investitionen in den Vertrieb im zweiten Halbjahr wieder mit einer profitablen
Geschäftsentwicklung.

Während S&T in den meisten Ländern im ersten Quartal 2010 ein positives operatives Ergebnis erwirtschaften konnte, hatten die Nachwirkungen  der bereits kommunizierten Problemprojekte in der deutschsprachigen Region und Rumänien sowie die unter dem Vorjahr liegenden Umsätze im Business Solutions Segment ein gruppenweit negatives EBIT von EUR - 5,9 Mio. zur Folge (Q1 2009: EUR - 1,2 Mio.). Vor allem die Auftragslage in Österreich, Deutschland, Schweiz, Bulgarien, der Slowakei und der Ukraine führte zu einem Umsatzrückgang auf EUR 82,7 Mio. (Q1 2009: EUR 96,8 Mio) - die umgesetzten Kosteneinsparungsmaßnahmen konnten jedoch einen großen Teil beim Ergebnis kompensieren.@@end@@

Die nicht zufriedenstellenden Ergebnisse resultieren im Wesentlichen weiterhin aus der wirtschaftlich schwierigen Lage im IT-Umfeld in vielen Ländern, aber auch Reparaturarbeiten und Nachwirkungen der genannten Projekte aus 2009 sowie Investitionen in Vertrieb und Marketing.

Heterogene Entwicklung innerhalb der Geschäftsbereiche Die Umsatzerlöse sind im Geschäftsbereich Infrastructure Solutions (IS) auch im ersten Quartal aufgrund langfristiger Service- und Outsourcingverträge zufriedenstellend. IS verfolgt auch 2010 seine konsequente Positionierung als führender Anbieter von Managed Services und Outsourcing weiter. Die im ersten Quartal weiterhin geringen Investitionen auf Kundenseite einerseits, gepaart mit den in Nacharbeiten blockierten Ressourcen andererseits, führten im Segment Business Solutions (BS) zu einem Umsatzrückgang von 38 Prozent. Durch die Stärkung des Vertriebs, einen wieder steigenden Auftragsbestand und das Abschließen der problematischen Projekte erwartet sich das S&T Management eine deutliche Verbesserung der Umsatz- und Ertragssituation in diesem Segment ab dem 3. Quartal.

Ausblick auf 2010 Das Management betrachtet die strukturellen Maßnahmen im Wesentlichen als abgeschlossen. Der aktuelle Personalstand von knapp 2600 Mitarbeitern bleibt unverändert, ebenso die Organisationsstruktur und strategische Ausrichtung. Im zweiten Halbjahr 2010 soll S&T wieder zu Wachstum und nachhaltiger Profitabilität zurückkehren. Der Zwischenbericht zu den Ergebnissen des 1. Quartals 2010 wird am 17. Mai publiziert. Siehe www.snt-world.com/ir.

Anmerkung: Alle Werte sind ungeprüft.

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: S&T System Integration & Technology Distribution AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Mag. Michael Dvorak
Head of Investor Relations
T: +43 1 367 80 88 1020
Mobil: +43 664 60191 1020
michael.dvorak@snt-world.com
www.snt-world.com

Branche: Informationstechnik
ISIN:      AT0000905351
WKN:        
Index:    WBI, ATX Prime
Börsen:  Wien / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: S&T AG

Das könnte Sie auch interessieren: