S&T AG

euro adhoc: S&T System Integration&Technology Distribution AG
Quartals- und Halbjahresbilanz
S&T AG: Erfolgreich mit starkem organischen Wachstum

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

25.10.2006

S&T AG: Erfolgreich mit starkem organischen Wachstum

- 3. Quartal 2006: Klarer Branchen- und Dienstleistungsfokus fortgesetzt - Erhöhung des Forecasts

25. Oktober 2006. Österreich - Wien. Die S&T System Integration & Technology Distribution AG schließt das 3. Quartal 2006 mit einem hervorragenden Ergebnis ab: In den Sommermonaten erwirtschaftete der IT-Solutions-Provider einen Umsatz von 113,2 Mio. Euro (+35,6% im Vergleich zu Q3 2005 mit 83,5 Mio. Euro) und ein EBIT von 1,5 Mio. Euro (+94,1% im Vergleich zu Q3 2005 mit 0,8 Mio. Euro). Von Jahresbeginn bis Ende September 2006 beträgt der Umsatz in Summe 319,0 Mio. Euro, der damit zum Vergleichszeitraum 2005 um 41,9% (2005: 224,7 Mio. Euro) gesteigert werden konnte. Das EBIT liegt im selben Zeitraum bei 7,6 Mio. Euro und somit um 131,3% höher als Ende September 2005 (2005: 3,3 Mio. Euro). Zurückzuführen ist dieses deutliche Wachstum auf die äußerst positive Auftragslage des Unternehmens sowie die konsequente Umsetzung des Branchen- und Dienstleistungsfokus der S&T AG.

Das dritte Quartal 2006 war bei S&T geprägt von starkem organischen Wachstum. Zwar wurde die im April 2006 übernommene tschechische Grall-Gruppe konsolidiert, aber als mittleres Investment wirkt sich dieses nicht maßgebend aus. Dies gilt umgekehrt auch für die vor kurzem verkaufte schweizer EFP. Die kürzlich übernommene ungarische Unitis und T-Systems Türkei werden voraussichtlich im 4. Quartal konsolidiert. In dem erfreulichen Ergebnis spiegelt sich vielmehr die Ausrichtung des Unternehmens auf Software-Lösungen und Managed Services deutlich wider. "Die Sommermonate zeichneten sich heuer durch eine kontinuierlich solide Auftragslage und die damit einhergehenden Umsätze aus. Unsere klare Positionierung als Total-Solutions-Provider liefert nunmehr seit acht Quartalen in Folge hervorragende Ergebnisse. Auch weiterhin werden wir starkes Augenmerk auf das organische Wachstum der Unternehmensgruppe legen. Was nicht heißt, dass Akquisitionen nicht auch künftig eine Rolle spielen werden", erklärt Christian Rosner, CEO S&T AG.

Managed Services und Business Solutions im Aufwind Nach wie vor im Aufwind befinden sich die beiden Geschäftsbereiche Managed Services und Business Solutions, die auch im dritten Quartal 2006 die margenstärksten Bereiche waren. Zu Managed Services gehören unter anderem Aufträge zur Produktivitätssteigerung von IT-Systemen oder die Konsolidierung und optimale Ausrichtung aller geschäftskritischen IT-Prozesse in einem Unternehmen. Zu Business Solutions zählen alle SAP-Projekte, genauso wie ERP (Enterprise Resource Planning) Aufträge, Dokumentenmanagement und Enterprise Application Integration (z.B. SOA Service Oriented Applications). S&T ist einer der führenden SAP-Integratoren in CEE mit dem klaren Ziel, diese führende Position weiter zu verstärken und auszubauen.

Tschechien und Polen stärkste Länder Beim Vergleich der 18 S&T Länder dominierten im dritten Quartal Polen und Tschechien. Ihre IT-Märkte sind hoch entwickelt und verzeichnen eine starke Nachfrage nach IT-Solutions. In Tschechien lief im 3. Quartal 2006 speziell auch das Medizingeschäft sehr erfolgreich. Besonders dynamisch zeigten sich aber auch die S&T Länder Kroatien, Serbien, Rumänien, Ungarn und Ukraine.

Forecast wird erhöht S&T wird das ursprünglich für das Geschäftsjahr 2006 gesteckte Umsatz- und EBIT-Ziel von 400 Mio. bzw. 10 Mio. Euro aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung übererfüllen. Tatsächlich zu erwarten ist ein Jahresumsatz von rund 430 Mio. Euro und ein EBIT von ca. 11 Mio. Euro. Auch das vierte Quartal wird von einem starken Wachstum im Lösungsgeschäft geprägt sein. "Unsere Projektpipeline ist gut gefüllt und auch die eine oder andere Akquisition ist nicht ausgeschlossen", so Rosner.

S&T Ergebnisse im Überblick:

@@start.t2@@            Q3 2006 (Mio. Euro)            Q3 2005 (Mio. Euro)         Veränderung*
Umsatz  113,2                                  83,5                                 +35,6%
EBIT      1,5                                      0,8                                  +94,1%
            Jän.-Sept. 2006 (Mio. Euro)    Jän.-Sept. 2005 (Mio. Euro)  Veränderung*
Umsatz  319,0                                        224,7                                      +41,9%
EBIT      7,6                                          3,3                                         + 131,3%@@end@@

* Auf Basis ungerundeter Werte errechnet.

Konferenzgespräch Das Management von S&T steht am 25. Oktober 2006, um 16.00 Uhr MEZ für ein Konferenzgespräch zur Verfügung. Um teilzunehmen, rufen Sie bitte ein paar Minuten vor Beginn die Nummer +49 (0)69 2222 7111 aus Deutschland bzw. +43 (0)1 7957 6055 für Teilnehmer aus Österreich und +44 (0)20 7784 1004 für Teilnehmer aus UK an.

Als zusätzliches Service steht für Sie eine Aufzeichnung des Konferenzgespräches ab 3. November 2006 auf http://www.snt.at zur Verfügung.

Über S&T - www.snt.at - XETRA Vienna: SNT S&T ist mit rund 2.350 Mitarbeitern (fte) der führende Anbieter von IT-Lösungen und Services für Kunden in Zentral- und Osteuropa. Wir entwickeln und implementieren maßgeschneiderte IT-Lösungen für große und mittlere Telekommunikationsunternehmen, Banken, Energieversorger, Industrieunternehmen und öffentliche Institutionen. Durch unsere Tochtergesellschaften in 18 Ländern realisieren wir länderübergreifende IT-Strukturen und bieten höchste Lösungs- und Service-Kompetenz.

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 25.10.2006 09:38:40
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: S&T System Integration&Technology Distribution AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
Gabriela Mair
Head of Corporate Communications
T: +43 (0)1 367 80 88-1024
Mobil: +43 664 60191 1024
Gabriela.Mair@snt.at

Branche: Informationstechnik
ISIN:      AT0000905351
WKN:        
Index:    WBI, ATX Prime
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: S&T AG

Das könnte Sie auch interessieren: