VSAO

VSAO - Verlängerung des Zulassungsstopps für Ärzte: 6 Jahre Berufsverbot sind unzumutbar!

Bern (ots) - Der Vorschlag der ständerätlichen Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit SGK, den sog. Zulassungsstopp für Ärzte um drei Jahre zu verlängern, ist für den VSAO inakzeptabel. In keinem anderen Beruf gilt ein ähnliches Berufsverbot. Der Zulassungsstopp hat sich zudem als wirkungslos erwiesen. Der VSAO bereitet sich daher auf ein Referendum vor. Für Schweizer Ärztinnen und Ärzte wäre die Verlängerung des Zulassungsstopps um weitere 3 Jahre ein fatales Signal: Resignation und Verunsicherung sind in der jüngeren Ärztegeneration bereits gross, die Zahl der Berufsaussteiger wächst. Damit verschärft sich der bereits bestehende Ärztemangel weiter. Die Spitäler sind immer mehr auf ausländische Ärztinnen und Ärzte angewiesen. Wir fordern, den schweizerischen Nachwuchs zu fördern statt ihn zu behindern. Denn die Massnahme trifft einseitig junge Ärztinnen und Ärzte - gerade jene, welche gelernt haben, kostenbewusst und innovativ zu arbeiten. Der Zulassungsstopp beeinträchtigt nicht zuletzt die Qualität im Gesundheitswesen, da jungen, motivierten und gut ausgebildeten Ärztinnen und Ärzten der Zugang zur Praxistätigkeit verwehrt wird. Dies kommt einem eigentlichen Berufsverbot für die Praxis gleich. Weiter hat der Zulassungsstopp keinerlei dämpfende Wirkung auf die Kosten im Gesundheitswesen entfaltet, wie die 'Wirkungsanalyse zum Zulassungsstopp' im Auftrag des EDI klar aufzeigt. Eine bezüglich Kostenbeeinflussung wirkungslose Massnahme mit fatalen Auswirkungen auf die Qualität der Gesundheitsversorgung zu verlängern, macht keinen Sinn! Der Zulassungsstopp wird auch in Zukunft keine kostendämpfende Wirkung haben, weil sich die Leistungsmenge nicht über die Anzahl Leistungserbringer steuern lässt. Wirkungsvoller ist es, Positivkriterien zur Zulassung zur Krankenversicherung einzuführen. Der VSAO Schweiz wird in den kommenden Wochen ein Modell in die Diskussion einbringen. Der VSAO Schweiz lehnt die mehrjährige Verlängerung des Zulassungsstopps entschieden ab und bereitet die Ergreifung des Referendums gegen die Vorlage vor. ots Originaltext: VSAO Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Deutschschweiz: - Dr. med. Peter Studer Präsident VSAO Schweiz Mobile: +41/79/643'51'87 - Rosmarie Glauser Fürsprecherin Beauftragte Nationale Politik Mobile: +41/79/688'86'57 Romandie: - Dr. med. Oscar Matzinger Vizepräsident VSAO Schweiz Mobile: +41/79/541'75'10

Das könnte Sie auch interessieren: