RADO Uhren AG

Rado nimmt sich Zeit um zu helfen

    New York/Lengnau (ots) - Zeit spielt bei der Erkennung von Brustkrebs eine entscheidende Rolle. Früherkennung kann die Krankheit zwar nicht verhindern, sie hilft jedoch, die Behandlung aussichtsreicher und die Überlebenschancen grösser werden zu lassen. Die Uhrenfirma Rado hilft mit im Kampf gegen Brustkrebs und fördert die Aufmerksamkeit auf den immens wichtigen Zeitaspekt mit einer Anzahl von Aktivitäten unter dem Titel 'Time to Fight'.

    Bereits ins zweite Jahr geht die Zusammenarbeit mit der Susan G. Komen Breast Cancer Foundation, die weltweit tätig ist. 10% des Verkaufserlöses der Uhr Sintra Jubilé in rosa werden in den USA dieser Vereinigung gespendet, um die Forschung für die bei Frauen am häufigsten auftretende Krebserkrankung weiter zu intensivieren.

    Anlässlich des internationalen Brustkrebs-Monates enthüllt Rado am 5. Oktober 2006 auf dem New Yorker Times Square ein grossflächiges LCD-Display mit der Aufschrift 'Time to Fight'. Über die Webseite www.rado.com/timetofight können Angehörige von Opfern und Überlebenden deren Namen und eine kurze Widmung eingeben, die dann direkt auf den Bildschirm einfliessen und in Gedenken an die Betroffenen gezeigt werden.

    Patientinnen kämpfen Tag für Tag, Stunde für Stunde um ihre Genesung und Weiterleben. Rado will mit ihren Aktivitäten mithelfen, schneller ein Heilverfahren für Brustkrebs zu finden, um Betroffenen dauerhafte Genesung und eine gesunde Zukunft zu ermöglichen.

RADO. SHAPING THE FUTURE.

ots Originaltext: Rado Montres S.A.
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Astrid Sprunger
Resp. communication
Marché Suisse
Tél.      +41/32/655'62'96
E-Mail: astrid.sprunger@rado.com



Weitere Meldungen: RADO Uhren AG

Das könnte Sie auch interessieren: