HKB - Hochschule der Künste Bern

Forschen in den Künsten: Forschungsapéro vom 4. März an der Hochschule der Künste Bern HKB

    Bern (ots) - Die Hochschule der Künste Bern HKB hat sich in den letzten Jahren mit Forschungsprojekten über, für und durch Kunst einen Namen gemacht. Am 4. März präsentiert der HKB-Forschungsrat im Rahmen eines Apéros einige aktuelle Projekte und die neuste HKB-Publikation zum Thema. Zudem findet am 5. und 6. März an der HKB die Gründungsversammlung des JOURNAL FOR ARTISTIC RESEARCH statt, mit dem sich die Forschungsgemeinschaft international vernetzt.

    "DesignMigration. Kommunikationsdesign von integrationsfördernden Massnahmen", "Transport fragiler Gemälde", "Kartoffel klopfen. Audifikation von Eigenschwingungsmessungen im Lebensmittel- und Holz-bereich", "INNOV-ORGAN-UM. Entwicklung einer winddynamischen Orgel", das sind nur vier von über 90 Forschungsprojekten, in die die HKB involviert war und ist.

    Die Forschungstätigkeit geschieht in enger Zusammenarbeit mit andern Kunstschulen, mit Universitäten im In- und Ausland sowie Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur und ist fokussiert auf die vier Forschungsschwerpunkte "Intermedialität", "Interpretation", "Kommunikationsdesign" und "Materialität in Kunst und Kultur". Gefördert wird die Forschungstätigkeit über das Programm DoRe (Do Research) des Schweizerischen Nationalfonds und über das Förderprogramm der Kommission für Technologie und Innovation KTI.

    Der Forschungsapéro vom 4. März bietet dem HKB-Forschungsrat die Gelegenheit, aktuelle Projekte vorzustellen und sich grundsätzlich zur erfolgreichen, interdisziplinären und spartenübergreifenden Forschungstätigkeit der HKB zu äussern. Über 90 dieser Projekte sind im Jahrbuch 2009 der HKB, das sich ausschliesslich der Forschung widmet, vorgestellt. Die Publikation wird am Forschungsapéro präsentiert.

    Dass die HKB international bestens vernetzt ist und den Diskurs in der Forschung massgeblich mitprägt, zeigt sich auch daran, dass die Gründungsversammlung des internationalen Journal für Artistic Research an der HKB stattfindet. Am 5. und 6. März 2010 werden namhafte Vertreterinnen und Vertreter der internationalen Forschungsgemeinschaft in den Künsten auf Einladung der HKB in Bern zusammentreffen, um die neue Form ihrer Zusammenarbeit zu definieren.

    Sie sind herzlich eingeladen, am Forschungsapéro der HKB teilzunehmen. Zudem vermitteln wir Ihnen gerne kompetente Fachleute und InterviewpartnerInnen zum Thema Forschung in den Künsten.

    Mehr Informationen zur Forschung an der HKB unter

    http://www.hkb.bfh.ch/forschung.html

    Details zum Anlass vom 4. März unter

    www.hkb.bfh.ch/fileadmin/PDFs/Forschung/HKB_Forschungsapero_d.pdf

    zur HKB-Publikation

    http://www.hkb.bfh.ch/jahrbuchforschung.html

    und zum Journal for Artistic Research

    http://www.jar-online.net/

ots Originaltext: HKB - Hochschule der Künste Bern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Florian Dombois
Direktor Institut für Transdisziplinarität Y
Präsident des HKB-Forschungsrats
Tel.:    +41/31/848'38'70
E-Mail: florian.dombois@hkb.bfh.ch

Gabriela Bader
Abteilung Kommunikation und Marketing
Tel.:    +41/31/848'38'02
E-Mail: gabriela.bader@bfh.hkb.ch



Weitere Meldungen: HKB - Hochschule der Künste Bern

Das könnte Sie auch interessieren: