HKB - Hochschule der Künste Bern

HKB: Popmusik studieren. Und mit Musik-Management kombinieren.

    Bern (ots) - Ja, Sie haben richtig gelesen: Auch Popmusik kann man studieren! Und zwar - einzigartig in der Schweiz - an der Hochschule der Künste Bern, einem Departement der Berner Fachhochschule. Damit dieses Studium effizient und marktorientiert ausgerichtet ist, wird eine ebenfalls einmalige Möglichkeit angeboten: Popmusik verbunden mit Musik-Management.

    Im Herbst 2007 beginnen die berufsbegleitenden Studiengänge Popmusik und Musik-Management wieder. Die Anerkennung als MAS (Master of Advanced Studies) ist am Laufen. Das Angebot ist zweisprachig (deutsch/französisch) und modular aufgebaut. Man kann zwischen ganzen Studiengängen und einzeln belegbaren CAS (Certificate of Advanced Studies) Kursen wählen. Die Studiengänge Popmusik und Musik-Management können ebenfalls individuell kombiniert werden. Noch läuft die Anmeldefrist: Sie dauert bis 31. August.

    Popmusik

    Das Studium der Popmusik dauert zwei Jahre. Im September startet dieser Studiengang nun bereits zum dritten Mal. Bisher wurden rund 40 Studierende mit Erfolg ausgebildet.

    Für die HKB ist Popmusik ein vernetzter Prozess. Entsprechend wird ein breites Fächerangebot, das Spielpraxis, Theorie, Songwriting, Musiktechnologie, Musikpädagogik, Business, Performance und aktuelle Produktionstechniken umfasst, vermittelt. Wichtig dabei ist, die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse der Studierenden zu fördern.

    Das Angebot richtet sich an MusikerInnen, KomponistInnen, MusikpädagogInnen und KünstlerInnen, die ihre Kompetenzen im Bereich der Popmusik aktualisieren und professionalisieren möchten.     Musik-Management

    Die bisherige Diplomausbildung "Führung von Musikschulen" von HERKZA und des VMS (Verband Musikschulen Schweiz) findet ihre Fortsetzung an der Hochschule der Künste Bern. Die neu konzipierte, stark erweiterte Ausbildung  beginnt im September 2007 bereits zum zweiten Mal. Das modularisierte Studium betont den Bezug zum Berufsfeld. Fall- und Kontextstudien, Praktika und die konkrete Projektarbeit stehen dabei im Vordergrund.

    Das Angebot richtet sich an Verantwortliche in Musikinstitutionen und an alle, die sich und ihre Auftritte professionalisieren wollen - sei das als Band, Ensemble, Chor, Verein oder Orchester.

    Weitere Informationen: www.hkb.bfh.ch/weiterbildung.html

ots Originaltext: HKB - Hochschule der Künste Bern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Immanuel Brockhaus
Studienleitung Popmusik
Tel.: +41/31/372'40'36

Felix Bamert
Studienleitung Musik-Management
Tel.: +41/31/634'91'70



Weitere Meldungen: HKB - Hochschule der Künste Bern

Das könnte Sie auch interessieren: