HKB - Hochschule der Künste Bern

Theater-Studierende der Hochschule der Künste Bern HKB gewinnen den Max-Reinhardt-Preis und den Publikumspreis

Theater-Studierende der Hochschule der Künste Bern HKB gewinnen den Max-Reinhardt-Preis und den Publikumspreis
"Living in Oblivion" / Ein Feldversuch / Projektentwicklung: Ensemble / Projektleitung: Johannes Mager / Foto: Hugo Sigrist Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/HKB/Hugo Sigrist".
Bern (ots) - Im Rahmen des Wettbewerbs zur Förderung des Schauspielnachwuchses haben Studierende der HKB (Berner Fachhochschule), mit ihrem Theaterprojekt "Living in Oblivion" am Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielstudierenden in München den 1. Ensemblepreis "Max-Reinhardt-Preis" und den "Publikumspreis" gewonnen. Der Max-Reinhardt-Preis, gestiftet vom Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur der Republik Österreich, wird alle zwei Jahre an ein Ensemble vergeben, das in seiner Arbeit zukunftsweisende Innovationen sichtbar werden lässt. Der Publikumspreis wurde von der Schauspielerin Regine Lutz erstmalig am Theatertreffen 2001 in Bern gestiftet. Er soll den Studierenden verliehen werden, die nach Meinung ihrer KommilitonInnen die schauspielerisch beste Ensemblearbeit gezeigt haben. Das Theatertreffen wird finanziell gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung der Bundesrepublik Deutschland. Am Wettbewerb nahmen alle 18 deutschsprachigen Theaterhochschulen von Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einem künstlerischen Beitrag teil. Die Mitglieder der Jury 2006 waren Crescentia Dünsser, Schauspielerin und Regisseurin, Sissi Höfferer, Schauspielerin, Christoph Schroth, Regisseur, Katharina Schubert, Schauspielerin und Tina Lanik, Regisseurin. Das Projekt "Living in Oblivion" leitete der Dozent Johannes Mager, die Dozierenden Petra Gerstorfer und Mathias Spohr begleiteten die Arbeit. Verantwortlich für Audio-Video war Hugo Ryser vom HKB-MediaLab, für die Technik der Student Dominik Blumer. Wir gratulieren den Schauspielstudierenden Anna Katharina Müller, Anna Katharina Bartel, Patrick Gusset, Christian Dräger, Albana Agaj, Sebastian Fischer und Roland Bonjour für die gelungene Leistung. ots Originaltext: Hochschule der Künste Bern HKB Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Leonie Stein Hochschule der Künste Bern HKB Sandrainstrasse 3 3007 Bern Tel. +41/31/312'12'80 E-Mail:leonie.stein@hkb.bfh.ch Internet: http://www.hkb.bfh.ch/theater.ch

Das könnte Sie auch interessieren: