HKB - Hochschule der Künste Bern

Verleihung des Kranichsteiner Musikpreises an Viviane Chassot und Andrea Nagy, beide Studierende der Hochschule der Künste Bern HKB

    Bern (ots) - In Darmstadt ist am Wochenende des 21. August der mit insgesamt 5'000 Euro dotierte "Kranichsteiner Musikpreis" vergeben worden. Der vom internationalen Musikinstitut Darmstadt vergebene Preis zeichnet junge Nachwuchskünstler und -künstlerinnen für ausserordentliche Leistungen in den Fächern Komposition und Interpretation zeitgenössischer Musik aus und gilt als einer der renommiertesten und wichtigsten seiner Art.

    Im Bereich "Interpretation Neuer Musik" wurden drei Künstlerinnen und Künstler ausgezeichnet, zwei davon sind Studentinnen an der Hochschule der Künste Bern HKB: Andrea Nagy, Klarinettistin in der Klasse von Ernesto Molinari und Viviane Chassot, Akkordeonistin in der Klasse von Teodoro Anzellotti sind die glücklichen Preisträgerinnen.

    Andrea Nagy (*1978) wurde in Ungarn geboren, wo sie die Franz Liszt -Musikakademie Budapest absolvierte. 1999 nahm sie ein Studium an der Staatliche Hochschule für Musik Freiburg bei Dieter Klöcker und Jörg Widmann auf. Seit Herbst 2003 wird sie an der HKB von Ernesto Molinari begleitet. Ihr Engagement im Bereich neue Musik führen zu regelmässigen Auftritten mit dem Ensemble Chronophonie, zu dessen Gründungsmitglied sie zählt.

    Viviane Chassot (*1979) wurde in Zürich geboren und widmet sich intensiv der Interpretation neuer Musik für Akkordeon. Sie spielte unter anderem in der Uraufführung von Roland Mosers Oper "Avatar" mit dem Sinfonieorchester St. Gallen, unter Dirigent Simon Rattle mit den Berliner Philharmonikern oder mit dem Genfer Ensemble contrechamps. An der Hochschule der Künste Bern HKB wird sie von Teodoro Anzellotti betreut.

    Die Auszeichnung an zwei Studierende der HKB ist nicht nur ein ausserordentlicher Leistungsausweis für die beiden Musikerinnen, sie beweist aber auch, dass die gezielte und intensive Beschäftigung mit Neuer Musik an der Hochschule der Künste Bern international Früchte trägt.

ots Originaltext: Hochschule der Künste Bern HKB
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Hochschule der Künste Bern HKB
Marion Ebinger
Kommunikation und Marketing
Fellerstrasse 15
CH-3027 Bern
Tel. +41/31/990'06'71



Weitere Meldungen: HKB - Hochschule der Künste Bern

Das könnte Sie auch interessieren: