SupportSoft, Inc.

Thomson schliesst TR-069-Interoperabilitätstest mit SupportSoft erfolgreich ab

    Paris (ots/PRNewswire) -

    - Im neuen Digital 360 Interoperability Lab von SupportSoft durchgeführte Tests bestätigen die Einhaltung des CPE-WAN-Managementprotokolls durch das Residential Gateway Thomsons

    Thomson (NYSE: TMS; Euronext Paris: 18453), der weltweit führende Anbieter von kundenseitigen DSL-Geräten (Customer Premises Equipment, CPE) und SupportSoft, Inc. (Nasdaq: SPRT), ein führender Anbieter von Real-Time Service Management (RTSM(TM))-Software meldeten heute den erfolgreichen Abschluss von Interoperabilitätstests des CPE-WAN-Managementprotokolls des DSL-Forums. Bekannt unter dem Namen TR-069 stellt diese Spezifikation sicher, dass DSL-Modems über eine Konsole im Netzwerk leicht konfiguriert, aktiviert und verwaltet werden können. Auf diese Weise können Service-Provider effektiv die Entwicklungs- und Supportkosten ihrer kundenseitigen Endgeräte senken und die Bereitstellung von Breitbanddiensten genau überwachen. TR-069 bietet den notwendigen Rahmen für eine effiziente und skalierbare Implementierung neuer Dienstleistungen über die DSL-Breitbandinfrastruktur. Thomson und SupportSoft haben bestätigt, dass die kundenseitigen DSL-Endgeräte Thomsons und die netConfiguration(TM)-Software von SupportSoft in Übereinstimmung mit der Spezifikation TR-069 des DSL-Forums interagieren.

    Das DSL-Forum ist als führendes Branchenkonsortium zur Entwicklung des vollen Potenzials von DSL-Breitbanddiensten anerkannt. Zu seinen Mitgliedern zählen 200 führende Service-Provider, Endgerätehersteller sowie weitere betroffene Parteien in aller Welt, die sich alle darauf verpflichtete haben, gemeinsame Standards zu entwickeln und neue Anwendungen einzusetzen, um den Bedürfnissen von Multimediadiensten der nächsten Generation für DSL-Kunden gerecht zu werden.

    "Thomson und SupportSoft haben mehrere gemeinsame Grosskunden in Europa und arbeiten gemeinsam daran, die Bedürfnisse von DSL-Service-Providern zu erfüllen. Als weltweit führender Anbieter kundenseitiger DSL-Endgeräte war es für Thomson nur natürlich, mit einem innovationsfreudigen Unternehmen im Bereich der Kundendienstautomatisierungslösungen für Breitband-Service-Provider zusammenzuarbeiten", sagte Rudy van Duppen, Vice President für DSL bei Thomson Telecom, einem Teil der Aktivitäten Thomsons im Bereich Access Platforms & Gateways. "Wir unterstützen voll und ganz den Trend hin zu einer standardisierten Schnittstelle für eine Fernverwaltung von DSL-Modems, da sich so neue Möglichkeiten zur Bereitstellung von Triple-Play-Premiumdiensten bieten und gleichzeitig die Betriebskosten von Service-Providern drastisch gesenkt werden."

    "Für die kommenden Jahre ist ein solider Anstieg der Abonnentenzahlen im DSL-Markt vorhergesagt. Eine Vereinfachung der Installation und Konfiguration neuer Abonnenten ist ein wesentlicher Faktor bei der profitablen Akquise neuer Abonnenten", sagte Chris Grejtak, Senior Vice President für Produkte und Marketing. "Unsere Kooperation mit Thomson Telecom zur Unterstützung der Spezifikationen des DSL-Forums ist ein weiterer Schritt in diese Richtung, und wir freuen uns auf eine andauernde Zusammenarbeit mit Thomson."

    Informationen zu Thomson - Partner der Medien- und Unterhaltungsbranche

    Thomson bietet Technologie, Systeme und Dienstleistungen, um seine Kunden aus den Bereichen Medien und Unterhaltung -- Content-Ersteller, Content-Distributoren und Benutzern seiner Technologie -- dabei zu unterstützen, ihre Geschäftsziele zu erreichen und ihre Leistungsfähigkeit in einem sich schnell wandelnden Technologieumfeld zu optimieren. Die Gruppe beabsichtigt, über seine Marken Technicolor, Grass Valley, RCA und THOMSON zum bevorzugten Partner der Medien- und Unterhaltungsbranche zu werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.thomson.net.

    Thomson Telecom gehört zur Sparte Access Platforms and Gateways (AP&G) von Thomson. Als Teil der Sparte Media Systems and Equipment Thomsons ist AP&G einer der führenden Anbieter von Hochgeschwindigkeitsmodems, IP-Set-Top-Boxen und Telefonen für Telefonunternehmen und ISPs weltweit. Die Firma ist ausserdem führender Lieferant von digitalen Unterhaltungsreceivern an die bedeutendsten Satelliten-, Kabel- und terrestrischen Übertragungsanstalten in aller Welt sowie der weltweit führende Anbieter von Satellitenreceivern. Die Produkte werden unter verschiedenen Marken wie z.B. RCA, THOMSON und SpeedTouch vermarktet.

    Informationen zu SupportSoft

    SupportSoft ist ein führender Anbieter von Real-Time Service Management (RTSM(TM))-Software zur Erleichterung von technischem Support, Bereitstellung von IT-Endpunktautomation und Triple-Play-Service-Automation für VoIP, Video oder Broadband-Bereitstellung durch Serviceanbieter an ihre Kunden. Zu den Digital-Service-Providern, die von den SupportSoft-Lösungen profitieren, gehören: Adelphia Communications, BellSouth, Charter Communications, Comcast Communications, Cox Communications, Time Warner, TeliaSonera und UPC. Zu den Unternehmen, die SupportSoft-Software für IT-Anforderungen lizenziert haben, gehören: ADP, Bank of America, BT, IBM, Procter & Gamble, Siebel Systems, Sony und Thomson Financial. Zu den Managed-Service-Providern, die die Lösungen des Unternehmens nutzen, um Outsourced-Services an ihre Unternehmenskunden zu liefern, gehören: Accenture, ACS, CGI, CompuCom, CSC und IBM Global Services. Weitere Informationen finden Sie unter www.supportsoft.com.

    Hinweis: Das Digital 360 Interoperability Lab von SupportSoft versetzt Anbieter kundenseitiger Endgeräte in die Lage, mithilfe der SupportSoft-Software die Kompatibilität von Endgeräten mit den technischen Berichten TR-064 und TR-069 des DSL Forums zu überprüfen. Weitere Informationen über das SupportSoft Digital 360 Interoperability Lab und Testqualifikationen erhalten Sie unter www.supportsoft.com/testlab.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsorientierte Aussagen. Unter anderem sind dies Aussagen im Zusammenhang mit dem Abonnentenwachstum des DSL-Markts und die fortgesetzte Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen. Vorausschauende Aussagen unterliegen gewissen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den vorausschauenden Aussagen erwähnten Ergebnissen abweichen. Zu solchen Faktoren gehören u. A. die fortgesetzte Akzeptanz von DSL, die schnelle Rate des technologischen Wandels, der Einfluss des Wettbewerbs, die Fähigkeit der SupportSoft-Software, mit zukünftigen Versionen der Kundengeräte vor Ort betrieben zu werden, sowie weitere Risiken, die von Zeit zu Zeit in den bei der SEC eingereichten Unterlagen näher beschrieben werden. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen basieren auf zum Datum dieser Pressemitteilung verfügbaren Informationen, und SupportSoft verpflichtet sich nicht zur Aktualisierung der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen.

      Website: http://www.thomson.net
      Website: http://www.supportsoft.com

ots Originaltext: SupportSoft, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Jennifer Massaro von SupportSoft, Inc., +1-650-556-8596, oder
jennifer.massaro@supportsoft.com; oder Brenda Clery, Direktorin,
Marketing Communications, Access Platforms & Gateways, von Thomson,
+33(0)1-41865481, oder brenda.clery@thomson.net



Weitere Meldungen: SupportSoft, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: