Tyrolia-Verla

Das neue Standardwerk: Handbuch Religionswissenschaft

Wissenschaftliche Grundlageninformation über die Religionen der Vergangenheit und Gegenwart und ihre Schlüsselthemen. Wien (ots) - In der heutigen globalen Situation, die zu einer neuen und intensiveren Begegnung der vielfältigen religiösen und kulturellen Traditionen führt, sind wesentliche Informationen über die verschiedenen Religionen unentbehrlich. Dieses Handbuch bietet eine Einführung in das Fach (Geschichte, Systematik, Religionsbegriff usw.), eine Gesamtdarstellung der historischen und gegenwärtigen Religionen und behandelt die heute besonders gefragten zentralen religionsübergreifenden Themen, wie: Götter/Göttinnen, Gottesvorstellungen, Schöpfungs- und Jenseitsvorstellungen, Engel/Dämonen, Kult und Ritual, Ethik, Esoterik, Säkularisierung, Fundamentalismus. In enger Verknüpfung der vergleichend-systematischen mit der historischen Perspektive vermittelt das Buch in kompakter, übersichtlicher Form eine einheitliche Gesamtinformation. Am Zustandekommen dieses Handbuches haben der Herausgeber DDR. JOHANN FIGL, o. Univ.-Prof. und Vorstand des Instituts für Religionswissenschaft der Universität Wien, und 32 Autorinnen und Autoren, ReligionswissenschaftlerInnen zahlreicher Universitäten und Fachleute verschiedenster Disziplinen mitgearbeitet. Ausführliche Literaturangaben auf aktuellem Stand bei allen behandelten Themen und ein umfangreiches detailliertes Personen- und Sachregister unterstreichen den Rang dieses ausgezeichneten Fachbuches. Im Rahmen eines "Tages der Religionswissenschaft" an der Universität Wien findet am Montag, 13. Oktober, um 18 Uhr, im dortigen Kleinen Festsaal (Dr.-Karl-Lueger-Ring 1) die Vorstellung des Buches statt. Zwtl.: Buchpräsentation Bibliographie: Johann Figl (Hg.), Handbuch Religionswissenschaft. Religionen und ihre zentralen Themen. 880 Seiten; 22,5 x 16 cm, Leinen mit SU; ¤ 79,- / SFr 130,-; ISBN 3-7022-2508-0; SFr 119,-; Koproduktion Tyrolia Verlag, Innsbruck mit Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen. ots Originaltext: Tyrolia-Verlag Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Tyrolia-Verlag, Innsbruck-Wien, Tel. +43/512/2233-208; E-Mail: paul.muigg@tyrolia.at; Internet: www.tyrolia.at

Das könnte Sie auch interessieren: