Zur Rose AG

Zur Rose Gruppe richtet ihre Führungsorganisation neu aus

    Frauenfeld (ots) - Die als Ärztegrossist und im Medikamentenversand tätige Zur Rose Gruppe hat mit Jahresbeginn ihre Führungsorganisation an die Geschäftserweiterung nach Deutschland angepasst. Walter Oberhänsli, Präsident des Verwaltungsrates der Apotheke Zur Rose AG, hat neu den Vorsitz der Gruppenleitung übernommen. Das Geschäft in der Schweiz wird weiterhin durch Kurt Eberle geführt, der zusätzlich die Verantwortung für das gruppenweite Materials Management trägt. Die neue Struktur stellt die einheitliche Führung der beiden Ländergeschäfte sicher und unterstützt die Ausnutzung der Skaleneffekte, die sich aus dem grösseren Geschäftsvolumen ergeben.

    Der Gruppenleitung gehören nebst Walter Oberhänsli und Kurt Eberle auch Kerstin Flemming und Michael Zellweger an. Flemming ist Geschäftsführerin der Zur Rose Deutschland. Zellweger ist als CFO für die Bereiche Finanzen und Administration verantwortlich. Im Sinne einer zeitgemässen Unternehmensaufsicht hat der Verwaltungsrat seinen Vizepräsidenten Dr. Alfred Stahel zum Lead Director ernannt.

    Durch einheitliche Führung Synergien nutzen Nach erfolgter
Liberalisierung des deutschen Medikamentenmarkts hat die Zur Rose
Gruppe einen Medikamentenversand in Deutschland aufgebaut. Das
Logistikzentrum im deutschen Halle (Saale) wurde Ende Dezember 2004
in Betrieb genommen. Mit der Expansion nach Deutschland hat die Zur
Rose Gruppe auch ihre Organisationsstruktur angepasst. Der
Muttergesellschaft Apotheke Zur Rose AG gehören nun die zwei
Ländergeschäfte Schweiz (Ärztegrossist und Versandapotheke) und
Deutschland (Medikamentenversand) an. Weiter hält die Gruppe
strategische Beteiligungen an Unternehmen, die flankierende
Dienstleistungen für die Ärzteschaft erbringen.         Die neue
Struktur stellt die einheitliche Führung der beiden Ländergeschäfte
und damit eine rasche, marktnahe Entscheidungsfindung sicher. Zudem
eröffnen sich Synergiepotenziale durch die gemeinsame Nutzung von
Supportfunktionen über alle Geschäfte und Länder hinweg. Insbesondere
die zentrale Steuerung des Materials Management stellt einen
wichtigen Wettbewerbsvorteil dar. Zu diesem Bereich gehören die
Warenbeschaffung, die Kommissionierung und die Auslieferung. Damit
ist gewährleistet, dass Skaleneffekte, die sich aus dem grösseren
Geschäftsvolumen ergeben, konsequent genutzt werden.

      Zur Rose Gruppe

    Die Zur Rose Gruppe ist der bedeutendste Ärztegrossist und mit derzeit rund 80 000 Kunden eine führende Versandapotheke in der Schweiz. Seit Dezember 2004 ist die Zur Rose Gruppe auch in Deutschland im Medikamentenversand tätig. Im Verbund mit Partnerunternehmen positioniert sich Zur Rose als umfassender Dienstleistungsanbieter für die Ärzteschaft. Die Gruppe zeichnet sich durch hohe Kompetenz in der Medikamentenlogistik aus und geniesst einen hervorragenden Ruf bezüglich Qualität, Sicherheit und Service. Im Geschäftsjahr 2004 erzielte die Zur Rose Gruppe mit 210 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von über CHF 330 Mio. Neben dem Hauptsitz in Frauenfeld verfügt Zur Rose über Standorte in Muri sowie im deutschen Halle (Saale). Zusätzlich führt die Gruppe zwei Publikumsapotheken in Steckborn und Münchwilen. Die Zur Rose Gruppe wurde 1993 gegründet.

ots Originaltext: Apotheke "Zur Rose" AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Walter Oberhänsli
Präsident des Verwaltungsrates und Vorsitzender der Gruppenleitung
Telefon  +41(0)52/724'00'30
E-mail    walter.oberhaensli@zur-rose.ch
Internet www.zur-rose.ch



Weitere Meldungen: Zur Rose AG

Das könnte Sie auch interessieren: