Gerresheimer AG

Gerresheimer peilt nach Rekordjahr 2008 auch 2009 deutliches Wachstum an

Düsseldorf (ots) - - Querverweis: Die Pressemitteilung inkl. Konzern-Zahlen liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar - - Umsatz wächst um 10,7 % auf 1,06 Mrd. Euro - Bereinigtes Ergebnis je Aktie von 1,34 Euro auf 1,83 Euro um 36,6 % verbessert - Adjusted EBITDA-Marge erhöht sich von 19,0 auf 19,5 % - Vorstandsvorsitzender Dr. Axel Herberg: "Nach dem Rekordjahr 2008 sieht sich Gerresheimer auch 2009 für die globalen Herausforderungen gut gerüstet und strebt ein weiteres deutliches Umsatzwachstum von 6 bis 7 % im Kerngeschäft an." Die Gerresheimer AG hat 2008 ein weiteres Rekordjahr mit wichtigen Meilensteinen abgeschlossen und dabei sämtliche publizierten Ziele erreicht. Danach hat die internationale Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Düsseldorf den Umsatz um 10,7 % (währungsbereinigt: 12,8 %) gesteigert und damit die Grenze von 1 Milliarde Euro überschritten. Das operative Ergebnis (Adjusted EBITDA) erhöhte sich um 13,7 % auf 206,4 Mio. Euro (Vorjahr: 181,6 Mio. Euro). Die Adjusted-EBITDA-Marge erreichte 2008 19,5 % (Vorjahr: 19,0 %). Das bereinigte Ergebnis je Aktie hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich um 36,6 % auf 1,83 Euro (Vorjahr 1,34 Euro) verbessert. "Unsere Strategie der Internationalisierung und Fokussierung trägt Früchte", sagte Dr. Axel Herberg, Vorstandsvorsitzender der Gerresheimer AG: "Auch in einer Phase des weltweiten Abschwungs bleiben Pharma & Life Science Wachstumsmärkte, und Gerresheimer hat hier mit dem breiten Technologieangebot und der weltweiten Präsenz eine starke Position." Die Aktionäre der Gerresheimer AG sollen wie schon im vergangenen Jahr am Erfolg der Gerresheimer AG teilhaben. Daher werden Vorstand und Aufsichtsrat der Gerresheimer AG der Hauptversammlung eine Dividende von 0,40 Euro je Aktie vorschlagen. Die Gerresheimer AG wurde im Dezember 2008 in den zweitgrößten deutschen Auswahlindex MDAX aufgenommen. Das Unternehmen erhält so eine gesteigerte Visibilität im Kapitalmarkt und die Aktie wird an Attraktivität gewinnen. Pharma & Life Science verzeichnen weiterhin deutliches Wachstum Alle Geschäftsbereiche der Gerresheimer AG waren am deutlichen Umsatzwachstum im abgelaufenen Geschäftsjahr beteiligt. Als besonders stabil und wachstumsstark zeigte sich erneut das Geschäft in den Märkten Pharma & Life Science, das heute bereits 75 % (Vorjahr: 72 %) des Gesamtumsatzes von Gerresheimer repräsentiert. Die anhaltend hohe Nachfrage nach RTF®-Spritzensystemen, die 2008 um 36 % anstieg, trug entscheidend zum Wachstum bei. Ein weiterer Wachstumstreiber war das Geschäft mit Kunststoffsystemen, das heute rund 32 % des Gesamtumsatzes der Gerresheimer AG ausmacht. Aus diesem Bereich wurden vor allem Inhalatoren für die Asthmabehandlung sowie Produkte für die Diabetesdiagnose und -behandlung sehr stark nachgefragt. Umfangreiche Investitionen in Wachstumsmärkte Zur Sicherung des zukünftigen Wachstums in ihren pharmazeutischen Kernmärkten investierte die Gerresheimer AG im Geschäftsjahr 2008 umfangreich in Kapazitätserweiterungen und neue Projekte, wie z.B. in den Bau einer dritten Anlage der RTF®-Spritzenproduktion und den Aufbau der Produktion von Insulin-Pen-Systemen. Insgesamt betrugen die Investitionen in Sachanlagen (inkl. immaterieller Vermögenswerte) im abgelaufenen Geschäftsjahr 107,8 Mio. Euro (Vorjahr: 98,9 Mio. Euro). Weiterhin Kurs auf Internationalisierung und breiteres Produktsortiment Wichtiger Erfolgsfaktor der Gerresheimer AG war und ist die konsequent umgesetzte Strategie der Internationalisierung und Fokussierung. Auch im Jahr 2008 weitete Gerresheimer seine globale Präsenz weiter aus und konnte damit auch das Produktsortiment ausbauen. Der Anfang 2008 übernommene brasilianische Hersteller für pharmazeutische Kunststoffverpackungen Allplas (jetzt Gerresheimer Plásticos São Paulo Ltda.) und die spanische EDP (jetzt Gerresheimer Zaragoza S.A.) wurden im Laufe des Jahres erfolgreich in die Gerresheimer Gruppe integriert. Beide Unternehmen zählen zu den Marktführern in der jeweiligen Region und trugen 2008 bereits positiv zur Entwicklung des Geschäftsbereich Plastic Systems bei. Im Zuge der Konzentration auf die Pharma & Life Science-Märkte wurden im Geschäftsjahr 2008 weitere Weichen gestellt. Im Juni 2008 hat sich Gerresheimer vom Geschäftsfeld Consumer Healthcare getrennt. Ausblick 2009 Auch im Geschäftsjahr 2009 will Gerresheimer seinen erfolgreichen internationalen Kurs fortsetzen und ist trotz der allgemein herausfordernden Wirtschaftssituation zuversichtlich, seine Wachstumsziele erreichen zu können: "Nach dem Rekordjahr 2008 sieht sich die Gerresheimer AG auch 2009 für die globalen Herausforderungen gut gerüstet und strebt ein weiteres deutliches Umsatzwachstum an", sagte der Vorstandsvorsitzende Dr. Axel Herberg. Für das Jahr 2009 wird im Kerngeschäft ein Umsatzwachstum von 6 bis 7 % und eine Adjusted-EBITDA-Marge von 19,0 bis 19,2 % erwartet. Nicht zum Kerngeschäft zählt das Technische Kunststoff-Geschäft, bei dem in 2009 ein Umsatz von 35 - 45 Mio. Euro erwartet wird. Über Gerresheimer Gerresheimer beschäftigt rund 10.200 Mitarbeiter an 42 Standorten in Europa, Amerika und Asien. Im Geschäftsjahr 2008 belief sich der Umsatz weltweit auf 1,06 Mrd. Euro. Das Produktportfolio erstreckt sich von Arzneimittelfläschchen aus Glas und Kunststoff bis zu komplexen Drug Delivery-Systemen für die Pharma & Life Science-Industrie. Dazu zählen Sterilspritzen, Inhalatoren und andere Systemlösungen für eine sicherere Dosierung und Applikation von Medikamenten. Die Gruppe hat eine führende Position in Märkten, die durch hohe technische und regulatorische Barrieren gekennzeichnet sind. ots Originaltext: Gerresheimer AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Burkhard Lingenberg Director Corporate Communication & Marketing Phone +49 211 6181-250 Fax +49 211 6181-241 b.lingenberg@gerresheimer.com www.gerresheimer.com

Das könnte Sie auch interessieren: