Gerresheimer AG

Gerresheimer startet Verkaufsprozess des Segments Technische Kunststoffe

    Düsseldorf (ots) -

    - Weitere Fokussierung auf Pharma & Life Science

    Die Gerresheimer AG wird sich von ihrem Geschäft mit Technischen Kunststoffsystemen trennen. Der Bereich, in dem überwiegend Systemkomponenten für die Zulieferer der Automobilindustrie gefertigt werden, gehört nicht zum Kerngeschäft Pharma & Life Science. Zu diesem Zweck wurde der Verkaufsprozess im Rahmen einer internationalen Ausschreibung gestartet.

    "Mit dem Verkauf des Bereichs Technische Kunststoffe setzen wir wie angekündigt die Fokussierung auf unser Kerngeschäft Pharma & Life Science fort", sagte Dr. Axel Herberg, Vorstandsvorsitzender der Gerresheimer AG.

    Gerresheimer beschäftigt in dem Bereich Technische Kunststoffsysteme 550 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Tschechien und Mexiko sowie über Joint Ventures in Italien und Bulgarien. Hergestellt werden Systemkomponenten für die Zulieferer der Automobilindustrie. Die Produktschwerpunkte liegen in den Bereichen Autoelektrik, Antriebsstrang und Innenausstattung. Für diesen Bereich wird im Jahr 2008 ein Umsatz von rund 70 Mio. Euro erwartet.

    Gerresheimer hatte den Bereich Technische Kunststoffe Anfang 2007 als Teil der Wilden Gruppe erworben. Während das Geschäftsfeld medizinische Kunststoffsysteme der Wilden Gruppe fest in das Portfolio der Gerresheimer Gruppe integriert werden konnte, gehört der Bereich Technische Kunststoffe nicht zum Kerngeschäft Pharma & Life Science. Mit dem Verkauf wird die Portfoliobereinigung im Geschäftsbereich Plastic Systems abgeschlossen.

    Bereits im Juni dieses Jahres hatte sich Gerresheimer von dem Bereich Consumer Health Care getrennt, der ebenfalls nicht zum Kerngeschäft des Düsseldorfer Unternehmens gehörte.

    Über Gerresheimer

    Gerresheimer beschäftigt über 10.300 Mitarbeiter an 40 Standorten in Europa, Amerika und Asien. Im Geschäftsjahr 2007 belief sich der Umsatz weltweit auf rund 958 Mio. Euro. Das Produktportfolio erstreckt sich von Arzneimittelfläschchen aus Glas und Kunststoff bis zu komplexen Drug Delivery-Systemen für die Pharma & Life Science-Industrie. Dazu zählen Sterilspritzen, Inhalatoren und andere Systemlösungen für eine sicherere Dosierung und Applikation von Medikamenten. Die Gruppe hat eine führende Position in Märkten, die durch hohe technische und regulatorische Barrieren gekennzeichnet sind.


ots Originaltext: Gerresheimer AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Burkhard Lingenberg
Director Corporate PR & Marketing
Phone +49 211 6181-250
Fax +49 211 6181-241
b.lingenberg@gerresheimer.com



Weitere Meldungen: Gerresheimer AG

Das könnte Sie auch interessieren: