Jedox GmbH

Kommerzielle Open-Source Business Intelligence auf der CeBIT
Freie OLAP-Datenbank Palo bietet leistungsfähige Business Intelligence bei minimalem Investitionsrisiko

    Freiburg (ots) - Auf der diesjährigen CeBIT stellt die Softwarefirma Jedox AG die Version 2.5 der quelloffenen OLAP-Datenbank Palo vor. Die Jedox-Partner Infolog, Tensegrity Software, kingmedia websolutions und myBiQ zeigen zudem ergänzende Tools wie BI-Frontends, die auf Palo aufsetzen. Alle Fachbesucher sind eingeladen, die neuen Features von Palo am Jedox-Stand in Halle 3 Stand D64 oder auf dem FORUM BI & EII (Halle 3, Stand C45) kennenzulernen und sich ein kostenloses Exemplar von Palo-Server und Palo-Excel-Client abzuholen.

    Palo ist eine In-Memory OLAP-Datenbank, die mit ihrer Write-Back-Funktion in Echtzeit die sichere und schnelle Durchführung von BI-Prozessen wie Planung, Reporting, Konsolidierung und Analyse im Web ermöglicht. Palo wird inzwischen von vielen großen Unternehmen als Alternative zu kommerziellen OLAP-Datenbanken eingesetzt. Das neue Release ist für den Einsatz in komplexen BI-Prozessen weiterentwickelt. Neu hinzugekommen ist beispielsweise der Palo ETL Server, der per XML definierte ETL-Prozesse sowie den Drill-Through zwischen Palo und Quellsystemen wie zum Beispiel SAP unterstützt.

    Der Palo Server ist Open Source Software und damit lizenzkostenfrei. Betreut wird der Server vom 15-Mann starken Entwicklerteam der Jedox. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt die Entwicklung einer multiprozessorfähigen 64Bit-Architektur im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojekts von Jedox und der Freiburger Albert-Ludwigs-Universität. Neben professioneller Entwicklung und Support bietet Jedox in ihrer Palo Enterprise Server Suite kommerzielle Software, die Palo um Funktionalitäten für Prozesskontrolle, Compliance und Excel-to-Web erweitert.

    Die Palo-Entwickler sind überzeugt, dass sich die Kombination aus freier und kommerzieller Software mit neuartigen Lizenzmodellen zunehmend durchsetzen wird - wegen der hohen technischen Innovationsstandards, der günstigen Kostenseite und dem minimalen Investitionsrisiko auch bei großen Projekten. Die Jedox-Kunden schätzen die Unabhängigkeit von der Lizenzpolitik des Anbieters sowie die fachliche und technologische Unabhängigkeit, die ihnen Palo eröffnet, da die Software explizit für den Einsatz und Betrieb in Fachabteilungen entwickelt ist.

    CeBIT-Besucher können sich am Samstag, dem 8.3., auf dem Thementag "Open Source BI" des FORUM BI & EII über diesen Trend in der BI-Branche informieren. Unter anderem werden folgende Themen präsentiert:

    - 10:15 Uhr: Mit Open Source zum Performance Management für global
        agierende Unternehmen und Konzerne (Alexander Pohl, myBIQ LLC)
    - 10:45 Uhr: Lizenzkostenfrei! - Multidimensionale Analyse und
        Planung mit den JPalo Open Source Modulen (Michael Raue,
        Tensegrity Software GmbH)
    - 11.15 Uhr: Kommerzielle Open Source Business Intelligence für
        Planung, Analyse, Reporting und Konsolidierung (Kristian Raue,
        Jedox AG)
    - 12.15 Uhr: Entwicklung des ersten vollständig Open
        Source-basierten MOLAP-Stacks:  OpenOffice.org als Front-End für
        Palo (Christian Schieder, TU Chemnitz)

    Über Jedox

    Jedox (www.jedox.com) ist ein führender Anbieter von kommerziellen Open-Source Business Intelligence Lösungen. Jedox entwickelt den Palo-Server (Open-Source), der das Datenmodell von Excel erweitert und kostenlos unter www.palo.net verfügbar ist. Inzwischen verwenden 20 Prozent der DAX 30 Unternehmen die Software der Jedox GmbH. 30 Mitarbeiter arbeiten derzeit am Standort des Unternehmens in Freiburg.


ots Originaltext: Jedox GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Jedox GmbH
Kristian Raue
Bismarckallee 2
D-79098 Freiburg im Breisgau
Tel +49 (761) 15147-0
Fax +49 (761) 15147-10
www.jedox.com



Weitere Meldungen: Jedox GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: