CeWe Color AG & Co. OHG

CeWe Color erzielt geplantes Quartalsergebnis

    Oldenburg (ots) - Die CeWe Color Holding AG (SDAX, ISIN DE 0005403901) berichtete, dass das erste Quartal 2006 nach Plan verlief. Der Umsatz ist aufgrund des marktbedingten Filmrückgangs mit 77,7 Mio. Euro 9,9 % unter Vorjahr. Der Absatz an Digitalfotos konnte dagegen um 39,6 % von 137,0 Mio. Stück auf 191,2 Mio. Stück gesteigert werden. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) liegt mit - 4,2 Mio. Euro 6,0 % über dem Ergebnis des Vorjahres.

    Boom dank Digitalkameras

    Die Fotobranche hat durch den Technologiewandel von der analogen zur digitalen Fotografie einen gewaltigen Umbruch erfahren. In den neunziger Jahren wurden in Deutschland jährlich gut 4,0 Mio. Analogkameras verkauft. Ihr Absatz sank in 2005 auf 1,0 Mio. Stück. Dafür wurden zusätzlich 7,4 Mio. Digitalkameras im Handel abgesetzt. Durch die intensive Anwendung der Digitalkameras werden naturgemäß weniger Analogkameras genutzt und Fotofilme verbraucht. Der Absatz an Filmverkäufen in Deutschland ging von 2000 bis 2005 um 51,9 % auf  90 Mio. Filme zurück. Die Umsatz- und Absatzentwicklung bei CeWe Color spiegelt den Trend wider. Die Anzahl der Farbfotos von Filmen ging im ersten Quartal 2006 um 31,0 % auf 380,3 Mio. Stück und die Farbfotos gesamt um 16,9 % auf 571,5 Mio. Stück  zurück. Mit dem Transfer von analogen zu digitalen Produkten erzielt CeWe Color höhere Durchschnittserlöse pro Foto. Aus diesem Grund sank der Umsatz deutlich weniger als der Absatz.

    Digitalfotoabsatz um 39,6 % gesteigert

    Im ersten Quartal 2006 konnte CeWe Color den Absatz an Digitalfotos um 39,6 % auf 191,2 Mio. Stück steigern. Das heißt, dass CeWe Color bereits über 33,4 % aller Fotos von digitalen Daten belichtet hat. Das Internet und die Orderterminals in den Geschäften (DigiFoto-Maker) erweisen sich weiterhin als Wachstumstreiber für Digitalfotos. Rund ein Drittel aller Digitalfotos werden über das Internet (65,5 Mio. Stück, + 48,2 %) in Auftrag gegeben. Zwei Drittel der Digitalfotos (125,7 Mio. Stück, + 35,5 %) wurden in den 60.000 Geschäften der Einzelhandelspartner von CeWe Color bestellt. Das digitale Produktangebot von CeWe Color zeichnet sich durch hohe Qualität und besonders wettbewerbsfähige Preisstellungen aus. Die Einstiegspreise für das CeWe-Digitalfoto liegt in der Regel zwischen 9 bis 15 Cent. Digitalfotos aus CeWe-Laboren sind deutlich preisgünstiger als Homeprints und Bilder von Sofortdruckern.

    EBIT um 6,0 % verbessert

    CeWe Color konnte das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) um 6,0 % auf - 4,2 Mio. Euro verbessern. Damit ist es CeWe Color gelungen, den Umsatzrückgang (- 9,9 %) durch vielfältige Profitabilisierungsmaßnahmen im betrieblichen Bereich komplett zu kompensieren. Im ersten Quartal fällt im Fotofinishing saisonbedingt grundsätzlich ein Verlust an. Die Hälfte aller Fotos wird im Urlaub und auf Reisen aufgenommen.

    Ausblick für das Geschäftsjahr 2006 bestätigt

    Seit 2004 konnte CeWe Color die Wettbewerbsposition deutlich verbessern. Als europäischer Marktführer im industriellen Fotofinishing und getragen durch hohe Absatzsteigerungen bei digitalen Produkten gelang es CeWe Color 2005, mit 25,5 Mio. Euro das beste Ergebnis vor Steuern (EBT) der letzten fünf Jahre zu erwirtschaften. Für 2006 strebt CeWe Color mit einem Ergebnis vor Steuern (EBT) von 21,0 Mio. Euro (laut Planung) das zweitbeste Ergebnis der letzten sechs Jahre an. "Profitabilisierung hat in 2006 den Vorrang vor Umsatzmaximierung", betont Dr. Rolf Hollander, Vorstandsvorsitzender der CeWe Color Holding AG. Spätestens im Jahre 2008 soll CeWe Color nach Erreichung des Bodensatzes bei Fotos von Filmen mit dann überwiegend digitalen Produkten wiederum Wachstum generieren.

    Über CeWe Color: Der Foto-Dienstleister CeWe Color ist mit 20 hochtechnisierten Fotofinishing-Betrieben und 3.300 Mitarbeitern in 19 europäischen Ländern als Technologie- und Marktführer präsent. Über 3,0 Milliarden Farbbilder werden jährlich an 60.000 Handelskunden geliefert. Der Umsatz betrug 2005 431,1 Mio. Euro. CeWe Color ist "First Mover" bei der Einführung neuer digitaler Technologien und Produkte, z.B. der Digitalfotos, bestellt über Internetseiten des Handels, oder über Produktangebote wie das DigiFoto-Konzept des stationären Handels. CeWe Color wurde 1961 von Senator h.c. Heinz Neumüller gegründet und von Hubert Rothärmel 1993 als Aktiengesellschaft an die Börse gebracht. Die CeWe Color Holding AG ist im SDAX gelistet.


ots Originaltext: CeWe Color AG & Co. OHG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
CeWe Color Holding AG
Hella Hahm
Tel.: 0441 / 404 - 400 (Sekr. - 234) oder 0171 / 34 50 530
Fax:  0441 / 404 - 421
eMail: hella.hahm@cewecolor.de
Internet: www.cewecolor.com



Weitere Meldungen: CeWe Color AG & Co. OHG

Das könnte Sie auch interessieren: