CeWe Color AG & Co. OHG

CeWe Color bestätigt kräftigen Gewinnzuwachs für 2005

    Oldenburg (ots) - Die CeWe Color Holding AG (SDAX, ISIN DE 0005403901) bestätigt im Rahmen ihrer heutigen Bilanzpresskonferenz, dass sie für das Geschäftsjahr 2005 mit einem kräftigen Gewinnzuwachs rechnet. Der Vorstand plant ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von Euro 26 Mio. (+ 80 %) und ein Ergebnis nach Steuern von Euro 14 Mio.(+ 1.067 %). Das Geschäftsjahr 2005 wird für die Unternehmensgruppe ganz unter dem Zeichen des Transfers von analoger zu digitaler Fotografie stehen. Dank erzielter Marktanteilsgewinne wird CeWe Color auch den Transformationsprozess gut bewältigen.

    Stärkung der Wettbewerbsposition im Geschäftsjahr 2004 Das Geschäftsjahr 2004 zählte zu den wichtigsten Jahren in der Unternehmensgeschichte von CeWe Color. Das erste Halbjahr war gekennzeichnet durch eine schwache Marktentwicklung. Erst im zweiten Halbjahr zog das Bildergeschäft für CeWe Color wieder merklich an. Durch den Strategiewechsel eines der größten internationalen Fotofinishers konnte die Unternehmensgruppe ihren Marktanteil in Kontinentaleuropa auf über 40 % erhöhen sowie Absatz-, Umsatz- und Ergebnissteigerungen erzielen. Im Geschäftsjahr 2004 entwickelte der Fotofinisher in seinen europäischen Produktionsstandorten erstmals über 3,5 Milliarden Farbbilder, wovon bereits 508,6 Mio. Digitalfotos waren.

    Die Absatzsteigerung in Höhe von 3,9 % im Vergleich zum Vorjahr konnte CeWe Color in eine Umsatzsteigerung von 3,0 % auf Euro 428,5 Mio. umwandeln. Der Umsatzzuwachs wurde vorrangig in Mittelosteuropa (+ 8,9 %) sowie in Zentraleuropa (+ 10,9 %) erzielt. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) konnte die Unternehmensgruppe um 7,6 % von Euro 13,2 Mio. auf Euro 14,2 Mio. steigern. Das Geschäft in Frankreich stagnierte um 11,2 % und erbachte einen Verlust vor Steuern (EBT) von Euro 7,3 Mio. Das Ergebnis nach Steuern fällt mit Euro 1,2 Mio. (- 66,7 %) im Verhältnis zum Ergebnis vor Steuern sehr gering aus. Die hohe Steuerquote von 92 % liegt darin begründet, dass die Verluste im Ausland (Frankreich und Dänemark) nicht mit den Gewinnen im Inland zur Reduzierung inländischer Steuern verrechnet werden konnten.

    Digitalfotografie wichtiger Wachstumstreiber

    Die digitalen Produkte und Dienstleistungen haben bei CeWe Color im Geschäftsjahr 2004 endgültig den Durchbruch in den Fotomassenmarkt erzielt. Im Jahr 2004 waren 14,4 % aller von CeWe Color produzierten Bilder Digitalfotos. Im Dezember 2004 lag ihr Anteil bereits bei 23,1 %. Aufgrund deutlich höherer Preise lag der Umsatzanteil der Digitalprodukte am Fotofinishing sogar bei 22,5 % im Jahr 2004 (Vorjahr: 11,1 %) und im Dezember 2004 bei 33,1 % (Vorjahr: 19,0 %). Die Renner im Weihnachtsgeschäft waren digitale Fotos auf Tassen, Puzzles, Grußkarten, Kalendern oder in Fotobüchern. Dr. Rolf Hollander, Vorstandsvorsitzender der CeWe Color Holding AG, ist überzeugt, dass die CeWe Color Gruppe bereits im Dezember 2005 die Hälfte ihres Umsatzes mit digitalen Produkten und Dienstleistungen erzielen wird.

    Drei erfolgreiche Wege der Marktbearbeitung

    CeWe Color bietet den Konsumenten seiner Handelspartner die Bestellung von Digitalfotos über das Internet, über selbst gebrannte CDs sowie über das Auslesen der Kameraspeicherkarten mit Hilfe von DigiFilm-Makern in Geschäften an. Alle drei Wege entwickeln sich erfreulich. Über die Webshops der Handelspartner von CeWe Color wurden 163,3 Mio. Digitalfotos bestellt, was einer Steigerungsrate von 151 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. In den 43.000 europäischen Ladengeschäften, die von CeWe Color beliefert werden, wurden im Geschäftsjahr 2004 345,3 Mio. Digitalfotos bestellt und verkauft (+ 228 %).

    Image-CD 4,8 Mio. Mal verkauft

    Der Fotokonsument, der nicht mit einer Digitalkamera, sondern mit einer Kleinbild- oder APS-Kamera fotografiert, kann ebenfalls an der digitalen Fotowelt teilnehmen. CeWe Color bietet unter dem Produktnamen Image-CD einen Scanservice sowohl für Filme als auch für Fotos und Dias an. 4,8 Mio. Image-CDs (+ 19,4 %) konnte CeWe Color 2004 verkaufen und brachten der Unternehmensgruppe einen zusätzlichen Umsatzbeitrag von über 12 Mio. Euro.

    Investitionen weiter auf hohem Niveau

    Im Jahr 2002 hatte CeWe Color u.a. wegen des Wechsels von der analogen in die digitale  Produktionstechnik die Investitionen deutlich zurückgefahren (Euro 29,5 Mio.). Der starke Zuwachs im Digitalgeschäft hat CeWe Color ermutigt, die Kapazitäten im Digitalbereich kräftig auszuweiten. Somit wurde das Investitionsbudget im Jahr 2003 auf Euro 40,4 Mio. und im Jahr 2004 auf Euro 37,2 Mio. erhöht. Neben dem Ausbau der Leistungsfähigkeit der Netze für die Übertragung von Bilddaten über das Internet und der Internet-Plattform wurden alle 22 Produktionsstandorte in Europa in die Lage versetzt, ihre regionalen Märkte mit digitalen Produkten und Dienstleistungen zu versorgen. Wie in den Jahren zuvor wurden die Investitionen vollständig aus dem operativen Cash Flow finanziert.

    Euro 44,3 Mio. Abschreibungen

    Die hohen Investitionen der beiden letzten Jahre und ihre Schwerpunkte wirken sich auf die Abschreibungen aus. So sind die Abschreibungen nach Euro 42,9 Mio. im Jahr 2003 um gut 3,3 % auf Euro 44,3 Mio. in 2004 gestiegen. Beide Beträge beinhalten Sonderabschreibungen auf Geschäfts- und Firmenwerte von Euro 5,6 Mio. (2003) bzw. Euro 4,0 Mio. (2004).

    Dividendenauszahlung von Euro 0,60

    Der Aufsichtsrat und Vorstand der CeWe Color Holding AG werden der Hauptversammlung der Gesellschaft am 30. Juni 2005 vorschlagen, die Dividende von Euro 0,60 je Aktie für das Geschäftsjahr 2004 zu zahlen. "Wir wollen auch weiterhin unsere Aktionäre mit im Vergleich zum Aktienmarkt überdurchschnittlich hohen Dividenden am Ertrag der Unternehmensgruppe teilhaben lassen" sagt Dr. Rolf Hollander, Vorstandsvorsitzender der CeWe Color Gruppe.

    CeWe Color erreicht Kursziel des Stock Option Plans

    Die CeWe Color Aktie konnte in den letzten sechs Monaten den Aktienkurs auf aktuell Euro 29,50 steigern und erreichte damit das Kursziel von Euro 27,50 für die Umsetzung des Stock Option Plans. Der Vorstand der CeWe Color Holding AG sowie die obersten Führungskräfte der CeWe Color Gruppe im In- und Ausland erwarben im Jahr 2000 zum Preis von Euro 0,50 Aktienoptionen. Der Aktienoptionsplan hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Er begann am 1. September 2000 und endet am 31. August 2005. Als Basispreis wurde ein Aktienkurs von Euro 22,00 festgelegt.

    Das Erfolgsziel wurde mit Euro 27,50 ermittelt. Der Vorstand der CeWe Color Holding AG erwarb 22.500 Aktien, die Geschäftsführung der CeWe Color Gruppe 34.000 Aktien und die übrigen Führungskräfte 58.000 Aktien. Nach knapp fünf Jahren erreichte in den letzten Wochen die Unternehmensgruppe das Kursziel und damit die Umsetzung des Aktienoptionplans.

    Euro 30,90 - höchster Aktienkurs in der Firmengeschichte

    Die CeWe Color Holding AG ist seit 1993 an der Frankfurter Börse gelistet worden. Der Emissionskurs betrug umgerechnet auf die heutige Stückelung Euro 17,12. In den letzten Wochen erzielte die CeWe Color Aktie mit Euro 30,90 den höchsten Aktienkurs seit dem Börsengang am 24. März 1993. Analysten und Fondsmanager sehen das Kursziel der Aktie derzeit bei über Euro 35,00 bzw. Euro 40,00.

    Tägliches Handelsvolumen: 12.926 Aktien

    Die hohe Resonanz der CeWe Color Aktie sowohl bei privaten als auch bei institutionellen Investoren spiegelt sich ebenfalls im täglichen Handelsvolumen wider. In den letzten vier Jahren hat sich das Handelsvolumen von durchschnittlich nur 3.564 Aktien auf 12.926 Aktien pro Tag erhöht, was einer Wachstumsrate von 361 % entspricht.

    Joint Venture in der Ukranie mit Fotolux

    In der Ukranie wird CeWe Color zusammen mit Fotolux eine gemeinsame Firma in Form eines Joint Venture gründen und einen hochtechnisierten Fotofinishing-Betrieb bis Ende 2005 errichten. Heute ist Fotolux mit über 20 Fotofachhandelsgeschäften und einigen Minilabs in der Ukraine tätig. Dauerhaft werden die niedrigeren Stückkosten sowie der Vorsprung in der digitalen Technologie CeWe Color in den nächsten Jahren weitere Zuwächse sowohl in den bestehenden als auch in neuen mittelosteuropäischen Ländern bescheren.

    Ausblick 2005

    Im Vergleich zum Jahr 2004 hat sich die Wettbewerbsposition und die Marktsituation für CeWe Color 2005 deutlich verbessert. CeWe Color hat sich Freiräume und Chancen für eine aktive Marktbearbeitung geschaffen. So wurde Ende 2004 erfolgreich begonnen, durch eine Erhöhung der analogen Abgabepreise die Margensituation zu verbessern.

    Nach einem saisonbedingten schwächeren ersten Quartal wird CeWe Color mit einem ordentlichen zweiten und einem starken dritten Quartal die Umsatz- und Ergebniszahlen des Jahres 2004 übertreffen. Mit Hilfe der Technologie- und Kostenführerschaft sowie einem verstärkten Marketing wird CeWe Color u.a. Umsatz- und Ergebniswachstum in Geschäftjahr 2005 erzielen. Der Vorstand der CeWe Color Holding AG erwartet folgende Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2005:

    - Farbbilder      analog                2,6 Mrd. St.            - 13 %
                              digital              0,9 Mrd. St.            + 80 %
                              gesamt                3,5 Mrd. St.            +/- 0

    - Umsatz                                      437,0 Mio. Euro        + 2 %

    - Ergebnis         Cash Flow          52 Mio. Euro            + 15 %
                              EBT                    26 Mio. Euro            + 80 %
                              nach Steuern      14 Mio. Euro            + 1.067 %

    - Investitionen                          30 Mio. Euro            - 16,7 %


ots Originaltext: CeWe Color AG & Co. OHG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
CeWe Color Holding AG
Hella Meyer
Tel. 0441 / 404 - 400 oder 0171 / 34 50 530
Fax: 0441 / 404 - 421
Internet: www.cewecolor.com



Weitere Meldungen: CeWe Color AG & Co. OHG

Das könnte Sie auch interessieren: