CeWe Color AG & Co. OHG

CeWe Color kündigt eine Dividendenausschüttung von 0,80 Euro an

Oldenburg (ots) - Die CeWe Color Holding AG (SDAX, ISIN: DE 0005403901) gibt die Höhe der Dividendenauszahlung für das Geschäftsjahr 2003 bekannt. In der Aufsichtratssitzung vom 5. April 2004 wurde einstimmig eine Dividende in Höhe von 0,80 Euro beschlossen (Vorjahr: 1,00 Euro). Dies wird der Hauptversammlung am 24. Juni 2004 zur Zustimmung vorgeschlagen. Cash Flow fast auf Vorjahresniveau Im Geschäftsjahr 2003 erzielte CeWe Color einen Cash Flow von 46,5 Mio. Euro, der fast auf Vorjahresniveau (-2,3 %) liegt. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) mit 13,2 Mio. Euro und das Unternehmensergebnis nach Steuern mit 3,6 Mio. Euro liegen mit 24,6 % bzw. 60,4 % unter den Vergleichswerten des Vorjahres. Der Rückgang basiert in ganz wesentlichem Umfang auf Erhöhung der Abschreibungen (2003: 42,9 Mio. Euro, + 11,4 %). 2003 wurden neben Abschreibungen auf Sachanlagen von 32,8 Mio. Euro Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände von 10,1 Mio. Euro durchgeführt (Vorjahr: 4,5 Mio. Euro). Hiervon entfallen 6,2 Mio. Euro auf Abschreibungen auf den Firmenwert der Konica Photo Service France (KPSF). CeWe Color hatte im Januar 2001 das Fotofinishingunternehmen KPSF in Paris übernommen, um den Marktanteil in Frankreich, dem zweitgrössten europäischen Fotomarkt zu erhöhen und über KPSF Zugang zu bisher nicht bedienten führenden französischen Handelsketten zu gewinnen. Der Kaufpreis lag - strategisch bedingt - über den Werten der Sachanlagen. Aufgrund der Vorgabe der Deutschen Börse AG hat CeWe Color im Jahr 2003 seine Rechnungslegung von HGB auf IAS umgestellt. Die Folge sind zusätzliche, aber vorübergehende Erhöhungen der Abschreibungen um rund 6 Mio. Euro p.a. gegenüber der HGB-Rechnungslegung. So müssen zum Beispiel Wirtschaftsgüter, für die nach HGB Sonderabschreibungen vorgenommen wurden, laut IAS ein zweites Mal in der Handelsbilanz abgeschrieben werden. Marktführerschaft ausgebaut CeWe Color konnte seine Wettbewerbsposition in allen Vertriebsregionen im Jahr 2003 deutlich verbessern. Der Unternehmensgruppe ist es gelungen, seine Marktführerschaft in Europa von 30 % auf 33 % zu erhöhen. In den 14 von CeWe Color belieferten kontinentaleuropäischen Ländern wird bereits jedes dritte Farbbild in einem CeWe Color Betrieb belichtet - Tendenz steigend. Die höchsten Marktanteile hält CeWe Color mittlerweile in Mittelosteuropa. In diesen Wachstumsmärkten konkurriert das Unternehmen gegen regionale Grossfinisher und gegen in Handelsgeschäften aufgestellte Minilabs (1-Stunden-Service). Die dauerhaft niedrigeren Stückkosten sowie der Vorsprung in digitalen Technologien werden CeWe Color auch in den nächsten Jahren Zuwachsraten bescheren. Investitionen in digitale Produktionskapazitäten Im letzten Jahr ist die Anzahl der Digitalfotos um 339 % gewachsen. Lag der Umsatzanteil der digitalen Produkte im Dezember 2002 noch bei etwa 8 %, so lag er im Dezember 2003 bereits bei über 19 %. Der starke Zuwachs an Digitalfotos hat den Vorstand der CeWe Color Gruppe veranlasst, die Kapazitäten im Digitalbereich kräftig auszubauen. Alle 24 Produktionsstandorte in Europa sind heute in der Lage, ihre regionalen Märkte gut und schnell mit digitalen Produkten zu bedienen. Mit einem Investitionsvolumen von 40,6 Mio. Euro wurde ein Grundstock zum Ausbau der europäischen Führungsposition im digitalen Fotofinishing gelegt. Die Investitionen konnten wie in allen früheren Jahren aus dem erwirtschaften Cash Flow (46,5 Mio. Euro) finanziert werden. ots Originaltext: CeWe Color AG & Co. OHG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: CeWe Color Holding AG Hella Meyer Tel.-Nr.: +49 (0)441 / 404 - 400 oder 0171 / 34 50 530 Fax-Nr.: +49 (0)441 / 404 - 421 eMail: hella.meyer@cewecolor.de Internet: www.cewecolor.com

Das könnte Sie auch interessieren: