CeWe Color AG & Co. OHG

Die CeWe Color Holding AG gibt die Geschäftszahlen für das III. Quartal 2003 bekannt

Oldenburg (ots) - Die CeWe Color Holding AG (SDAX; ISDN DE 0005403901) - der grösste konzernunabhängige europäische Fotofinisher - vermeldet für das dritte Quartal 2003 ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von 20,0 Mio. Euro (Vorjahr: 21,0 Mio. Euro), eine Produktion von Farbbildern von 1.179 Mio. Stück (Vorjahr: 1.201 Mio. Stück), davon 59,9 Mio. Stück Digitalfotos sind (Vorjahr: 13,5 Mio. Stück), sowie einen Umsatz von 134,9 Mio. Euro (Vorjahr: 143,5 Mio. Euro). Reiseflaute verhindert Mengenwachstum Rund die Hälfte aller Farbfotos - in den Sommermonaten sogar mehr als 60 % - sind Aufnahmen von Urlaubsreisen. Die Tourismusbranche beziffert den Reiserückgang in 2003 mit 9 %. Die schwache Konjunktur, der Irak-Krieg und zusätzlich die teilweise lähmende Hitze im Juli und August führten zu einem Rückgang klassischer Bilder vom Film von 5,7 %. Der vorrangig tourismusbedingte Mengenrückgang konnte jedoch zu 2/3 durch das hohe Wachstum an Digitalfotos ausgeglichen werden. Mit + 342 % ungebremstes digitales Wachstum Sehr erfreulich ist der ungebremst hohe Mengenanstieg in der Digitalfotografie. Die GfK beziffert den Zuwachs im deutschen Einzelhandel an verkauften Digitalkameras für das erste Halbjahr mit 130 %. CeWe Color produzierte im dritten Quartal 2003 bereits 59,9 Mio. Digitalfotos (+ 342 %). Während Fotobestellungen über das Internet mit 246 % zunahmen, legten die Digitalfotobestellungen der Fotohändler, Drogeriemärkte und Unterhaltungselektronikmärkte sogar mit 401 % zu. Motor des Digitalwachstums stationärer Geschäfte ist das von CeWe Color entwickelte DigiFilm-Konzept. 5'000 DigiFilm- Maker - CD-Brenner zur Annahme der Bilddaten von Kamerakarten - sind bereits an den Handel verkauft worden. Ergebnis nahezu auf Vorjahresniveau, Umsatzrenditen gestiegen Lag der Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahresquartal im zweiten Quartal 2003 noch bei - 7,4 %, hat er sich im dritten Quartal 2003 auf - 6,0 % reduziert. 2/3 des Umsatzrückganges stammen aus dem Fotofinishing, 1/3 resultiert aus Gross- und Einzelhandelsaktivitä- ten. Das Unternehmen konnte in allen betrieblichen Kostenbereichen (Materialeinsatz, Personalaufwand, Abschreibungen und Sonstige betriebliche Aufwendungen) die Kosten senken. Aus diesem Grund konnten das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) mit 20,8 Mio. Euro (Vorjahr: 21,3 Mio. Euro, - 2,4 %) und das Ergebnis vor Steuern (EBT) mit 20,0 Mio. Euro (Vorjahr: 21,0 Mio. Euro, - 4,6 %) nahezu gehalten werden. Die Umsatzrenditen erhöhten sich im III. Quartal von 14,8 % auf 15,4 % (EBIT) bzw. von 14,6 % auf 14,8 % (EBT). Ausblick 2003 Der Vorstand der CeWe Color Holding AG erwartet für das Gesamtjahr 2003 einen Umsatzrückgang zum Vorjahr von - 4 % bis - 5 % sowie eine Ergebnisdifferenz (EBT) zum Vorjahr von - 4 Mio. Euro bis - 6 Mio. Euro. Wegen des starken digitalen Mengenwachstums werden für 2004 vorgesehene Investitionen in digitale Printsysteme in das Jahr 2003 vorgezogen, so dass die Investitionssumme des Jahres 2003 sich auf 35 Mio. Euro belaufen wird. Die CeWe Color Aktionäre können dank der vorliegenden Ergebnisse und den in der Digitalfotografie liegenden Zukunftschancen auch weiterhin mit überdurchschnittlich hohen Dividenden rechnen. ots Originaltext: CeWe Color Holding AG Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: CeWe Color Holding AG Hella Meyer Tel. +49/441/404-400 oder +49/171/3450-530 Fax: +49/441/404-421 E-Mail:hella.meyer@cewecolor.de Internet: http//www.cewecolor.com

Das könnte Sie auch interessieren: