Europa Verlag

Boss der Tambow-Mafia in St. Petersburg will Buch verbieten lassen

Hamburg (ots) - In einer "Unterlassungsverpflichtungserklärung" verlangt Wladimir Barsukow, vertreten durch eine Düsseldorfer Kanzlei, vom Hamburger Europa Verlag die Änderung von 17 Textstellen in dem gerade erschienenen Buch "Die Gangster aus dem Osten" von Jürgen Roth. Barsukow, bekannter unter den Namen Wladimir Kumarin, ist in den westlichen und russischen Medien als einst mächtiger Boss der berüchtigten Tambow-Mafia in St. Petersburg bekannt. Die Tambow-Mafia ist, dem russischen Innenminister Boris Gryslow zufolge, die einflussreichste kriminelle Organisation in St. Petersburg. Das Bundeskriminalamt zählt sie zu den "grössten und einflussreichsten Organisationen Russlands, deren Aktivitäten sich auf zahlreiche Deliktsfelder wie Kfz-Verschiebung, Menschenhandel, Alkoholschmuggel, Schutzgelderpressung und Betrugsdelikte erstrecken". In Deutschland ist sie im Zusammenhang mit den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Darmstadt gegen die an der Frankfurter Börse notierte Aktiengesellschaft SPAG wegen Verdachts der international organisierten, banden- und gewerbsmässigen Geldwäsche bekannt geworden. Der heutige russische Präsident Wladimir Putin war bis Ende 1999 im Beirat der SPAG. Jürgen Roth geht in "Die Gangster aus dem Osten" u.a. ausführlich auf bislang unbekannte Hintergründe der Tambovskaja und die Beziehungen zur SPAG und zum heutigen russischen Präsidenten Wladimir Putin ein. Er hat bei seinen umfangreichen Recherchen vor Ort auch ausführlich mit dem ehemaligen russischen Innenminister Anatoli Kulikow und dem ehemaligen St. Petersburger Polizeichef Anatoli Ponidelko gesprochen. Selbst deren Aussagen zur Tambovskaja, ebenso wie Zitate von BKA und Staatsanwaltschaft Darmstadt, will Barsukow nun verbieten lassen. Auf Anraten der Anwälte des Verlags und des Autors wird es jedoch keine Unterlassungserklärung geben. "Es kann nicht hingenommen werden, dass eine schillernde Person der russischen Zeitgeschichte, der von manchen als Boss der Bosse beschrieben wird, die deutsche Justiz missbraucht, um Kritiker mundtot zu machen", so Jürgen Roth. Jürgen Roth, geboren 1945, ist einer von Deutschlands bekanntesten Vertretern des investigativen Journalismus; seit 1971 veröffentlicht er seine brisanten TV-Dokumentationen und höchst erfolgreichen Bücher; im Europa Verlag erschienen: Der Oligarch. Vadim Rabinovich bricht das Schweigen (2001); Netzwerke des Terrors (2001); Ganz reale Verbrecher. Millionen, Macht und Auftragsmord (2002); Die Gangster aus dem Osten (2003). ots Originaltext: Europa Verlag Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Leslie Middelmann Europa Verlag Presse und Öffentlichkeit Neuer Wall 10 20354 Hamburg Tel. +49/40/355'434'61 E-Mail: lesliemiddelmann@europaverlag.de Unser Stand auf der Frankfurter Buchmesse: 4.1. F 127

Das könnte Sie auch interessieren: