Dornier MedTech Europe GmbH

Eine Innovation wird fünfundzwanzig

    Wessling (ots) -

    Am 09. Februar 2005 jährt sich die erste erfolgreiche Patientenbehandlung mit Dornier-Nierensteinzertrümmerern zum fünfundzwanzigsten Mal. Diese für den Patienten schonende Methode macht offene chirurgische Operationen überfluessig und revolutionierte die Therapie von Steinleiden. Heute bietet Dornier MedTech weltweit innovative Loesungen in der Urologie und Laser-Medizin.

    Erkenntnissen aus der Entwicklung von Überschallflugzeugen nutzte Dornier Ende der siebziger Jahre zur Entwicklung des ersten Nierensteinzertrümmerers. Dieses System erzeugt hochenergetische Schallwellen und lenkt sie gebündelt auf Steine in Niere oder Harnleiter. Durch den "Stoßwellen-Beschuss" werden die Steine in kleinste Teile zertrümmert, die später auf natürlichem Weg über den Harnleiter ausgeschieden werden.

    "Wir sind stolz darauf, dass sich die Extrakorporale Stoßwellenlithotripsie mit weit über einer Million Behandlungen als effiziente und nebenwirkungsarme Therapie von Steinleiden durchgesetzt hat", freut sich Michael Lerch, Geschäftsführer der Dornier MedTech Europe GmbH. "Vor dieser Erfindung mussten Steine operativ und unter Vollnarkose entfernt werden mit dem Risiko, dass die Niere entweder ganz entfernt werden musste oder nur mehr eingeschränkt funktionsfähig war." Die Stoßwelle wird heute auch in der Orthopaedie, beispielsweise zur Behandlung von Fersensporn oder Tennisellbogen eingesetzt.

    Dornier MedTech baut seine Marktführerschaft auf dem Gebiet der Stoßwellenbehandlung weiter aus. "Inzwischen bieten wir kompakte, mobile und preiswerte Systeme an und haben uns vom Geräteentwickler und Hersteller zum Lösungsanbieter weiterentwickelt", erklaert Dr. Klaus Frank, Director New Business & Product Management.

    "Dornier MedTech richtet sein Augenmerk stets auf die Verbesserung der Lebensqualität erkrankter Menschen", sagt Michael Lerch. "Geringe Belastung der Patienten, Sicherheit der Behandlung und schnelle Genesung sind Ziele, die wir mit unseren Therapiemethoden erreichen."


ots Originaltext: Dornier MedTech Europe GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Dornier MedTech Europe GmbH
Maria Brigitte Hanika
Argelsrieder Feld 11
82234 Wessling
Tel.: 08153-888-163
Fax: 08153-888-726
e-mail: mhanika@dornier.com
internet: www.dornier.com



Weitere Meldungen: Dornier MedTech Europe GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: