Radio BE1

Politik auf dem Prüfstand: 24-Stunden-Wahltalk-Marathon von Radio BE1 im Restaurant Côté Sud in der RailCity - Bahnhof Bern

Bern (ots) - Die Wahlen 2003 werfen ihren Schatten voraus - am 19. Oktober wählen die Schweizerinnen und Schweizer ein neues Parlament. Im Kanton Bern bewerben sich 462 Kandidatinnen und Kandidaten für einen Sitz im Bundeshaus. 16 von ihnen werden sich einem ganz besonderen Härtetest unterwerfen: Sie nehmen teil am ersten 24-Stunden-Wahltalk-Marathon der Radiogeschichte! 12 Stunden lang werden die Politikerinnen und Politiker am Wochenende vom 13./14. September im Restaurant Côté Sud auf der Galerie in der RailCity / Bahnhof Bern schwierige, heikle und bissige Fragen von Radio-BE1- und Bund-Journalistinnen und Journalisten zu beantworten haben. Wo befinden sich die Grenzen der Debattierlust? Wie lange können Politikerinnen und Politiker mitreden? Wie gut sind die Argumente nach 10 Stunden Polittalk? Wer geht wem auf die Nerven und wer wird sie verlieren? Der Radio BE1-Wahltalk dauert 24 Stunden und wird von Radio BE1 ungeschnitten und live ausgestrahlt. In jeder Stunde wird ein neues Thema diskutiert. Der Anlass findet im Restaurant Côté Sud im Bahnhof Bern statt, der Eintritt ist gratis. Der Marathon-Talk beginnt am Samstag um 16.00 h und endet am Sonntagnachmittag um 16.00 h. Radio BE1 erreicht pro Tag rund 90'000 Hörerinnen und Hörer - die ideale Plattform für Politikerinnen und Politiker, um ihre Wahlbotschaften in die Öffentlichkeit zu tragen. Top Shots als Teilnehmerinnen und Teilnehmer Am Wahltalk von Radio BE1 werden alle 8 Parteien teilnehmen, die den Kanton Bern im Nationalrat vertreten. Das sind in alphabetischer Reihenfolge CVP, EDU, EVP, FDP, Grüne, SD, SP und SVP. Die Parteien haben positiv auf die Idee eines solchen Marathon-Polit-Talks reagiert und schicken ihre Top Shots. CVP: Norbert Hochreutener und Remo Galli EDU: Christian Waber und Alfred Schneiter EVP: Walter Donzé und Ruedi Löffel FDP: Brigitte Bolli und Kurt Wasserfallen Grünes Bündnis/GFL: Franziska Teuscher (GB) und Barbara von Escher (GFL) SD: René Liechti und Peter Bühler SP: Ursula Wyss und Peter Vollmer SVP: Hans Lauri und Hermann Weyeneth Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden 12 Stunden lang mitdiskutieren, nur vor der vollen Stunde werden ihnen kurze Verschnaufpausen gegönnt. Der Schichtwechsel findet am Sonntag um 04.00 h statt. Alle heissen Themen werden diskutiert Ob Rentenalter 67, steil ansteigende Krankenkassenprämien, Schlägereien auf dem Pausenplatz oder Cannabis-Legalisierung - alle Themen, welche die Schweizerinnen und Schweizer beschäftigen, werden aufs Tapet kommen. - Wie wollen die KandidatInnen die AHV in den Griff kriegen? - Was wollen sie tun gegen die Misere im Bildungswesen? - Was unternehmen sie gegen die Milliardenlöcher im Bundeshaushalt? - Was sind ihre Rezepte gegen die Krise im Gesundheitswesen? - Wie viele Röhren und Spuren wollen sie bauen? - Was sagen sie zur EU, zur Zauberformel oder zur grassierenden Wahlabstinenz? Das alles und noch viel mehr wird beim 24-Stunden-Wahltalk-Marathon vom 13./14. September zur Sprache kommen. Am Sonntag wird sich zudem der ewige "Morgenshow-Praktikant" von Radio BE1, Simon Moser, als Dompteur in die Politarena begeben, um den Kandidatinnen und Kandidaten auf den Zahn zu fühlen. ots Originaltext: Radio BE1 Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Simon Wälti Redaktionsleiter Radio BE1 Tel. +41/31/340'50'50 Mobile: +41/79/654'97'13 Dominique Hofer Moderationsleiter Radio BE1 Tel. +41/31/340'50'50 Mobile: +41/79/220'74'45

Das könnte Sie auch interessieren: