Sineus AG

Sineus Executive Corporate Program (SECP) - Das neue Führungskräfteprogramm zur Optimierung der persönlichen Finanzen

Hamburg (ots) - Die Sineus AG, die mit ihrem ganzheitlichen Beratungsansatz Sineus Financial Consulting seit 2001 vermögende Privatkunden berät, hat ihr Angebot um ein Firmenprogramm erweitert. Mit dem Sineus Executive Corporate Program - kurz SECP genannt - bietet die Hamburger Beratungsgesellschaft, die ausschliesslich auf Honorarbasis berät, Unternehmen ihre Dienstleistung im Rahmen eines Führungskräfteprogramms an. Zu den ersten Mandanten für dieses neue Firmenprogramm zählen bereits ein Privat-Bankhaus, eine internationale Unternehmensberatung sowie einige deutsche Aktiengesellschaften. Lohnnebenleistungen, so genannte Zusatzleistungen oder auch Fringe Benefits genannt, sind ein probates Mittel, die Leistungsbereitschaft von Mitarbeitern zu fördern, qualifizierte Führungskräfte an das Unternehmen zu binden oder auch direkte Personalkosten einzugrenzen. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sind innovative Varianten in der Entlohnung von Mitarbeitern gefordert, die für beide Seiten - Arbeitgeber und Arbeitnehmer - Vorteile bieten. Vor allem Führungskräfte leiden unter chronischem Zeitmangel und können sich daher oft nicht ausreichend um ihre privaten Finanzen kümmern. Sineus gibt mit dem SECP den Unternehmen ein Instrument an die Hand, das direkt auf die Bedürfnisse dieser Mitarbeiter zugeschnitten ist: Eine umfassende Betreuung im persönlichen finanziellen Bereich und damit eine Entlastung beim Management der privaten Finanzen. Für Spezialthemen besteht ausserdem ein umfangreiches Netzwerk von internen und externen Spezialisten. Das Sineus Beratungsspektrum reicht von der finanziellen Lebensplanung und der ganzheitlichen Analyse der gesamten Vermögenssituation bis hin zu Fragen bei Wertpapieren, den Versicherungen, Beteiligungen oder der Thematik Erben und Schenken, um nur einige Beispiele zu nennen. Das Unternehmen übernimmt die Honorare für die Sineus Dienstleistung. Für den Mitarbeiter entstehen keine weiteren Kosten, wenn der Arbeitgeber auch die pauschale Lohnsteuer trägt - denn die Honorare für das SECP gelten als geldwerter Vorteil. Das Unternehmen kann seinerseits die Ausgaben für das SECP als abzugsfähige Betriebsausgaben verbuchen. Der Mitarbeiter wiederum profitiert von den marktüblichen Provisionen und Margen, die im Rahmen von Produktbeschaffung anfallen. Da Sineus ausschliesslich auf Honorarbasis berät, werden diese Vertriebsprovisionen komplett von Sineus an den Programmteilnehmer weitergegeben. "Die Zeiten des Giesskannenprinzips in Bezug auf Zusatzleistungen gehören der Vergangenheit an. Mit der Implementierung unseres zeitgemässen Firmenprogramms SECP, das sich an den Bedürfnissen der Führungskräften orientiert, ergibt sich eine klassische Win-Win-Situation, in der Unternehmen und Mitarbeiter gleichermassen profitieren", erklärt Jens Heinneccius, Vorstandsvorsitzender der Sineus AG, sein neues Firmenprogramm. Ein Programmteilnehmer betont: "Dieser Finanz-Check sollte bei Führungskräften den gleichen Stellenwert einnehmen wie der jährlich verordnete Gesundheits-Check!" Neben allen finanziellen Vorteilen und der neu gewonnen Transparenz in den privaten Finanzen schlägt für den SECP-Teilnehmer vor allem auch der individuelle Zeitgewinn nicht unerheblich zu Buche - zusätzlicher Mehrwert in Form von Freizeit im privaten Umfeld. Bei Interesse an dem Sineus Executive Corporate Program schliesst das Unternehmen mit Sineus einen Rahmenvertrag ab, der die Anzahl der zu betreuenden Mitarbeiter und einen Leistungskatalog definiert. In Einzelverträgen mit den Programmteilnehmern werden individuelle Absprachen getroffen, aber auch datenschutzrechtliche Vorgaben geregelt. So verpflichtet sich zum Beispiel Sineus, keine persönlichen Daten des Arbeitnehmers an den Arbeitgeber weiterzuleiten. Innerhalb eines Rahmenvertrages mit einem Unternehmen sind die Kosten für die Sineus Beratungsleistung ausserdem niedriger, als wenn ein Mitarbeiter direkt mit Sineus einen Vertrag abschliessen würde. Online- und Offline-Reportingsysteme und eine umfassende technische Unterstützung der Berater bei der laufenden Vermögenskontrolle gewährleisten zu jeder Zeit die Auskunftsfähigkeit der Consultants über den Gesamtstatus der privaten Finanzen unter den Aspekten Vermögen, Rendite, Struktur und Steuer. Jeder Programmteilnehmer arbeitet von Beginn an mit einem Consultant zusammen, der die Funktion eines "persönlichen Chief Financial Officer (CFO)" übernimmt und dem Mitarbeiter als zentraler Ansprechpartner für alle Fragen zur Seite steht. Aufbauend auf den Qualitätsnormen des Gütesiegels CFP, Certified Financial Planner, das sich zum Markenzeichen für Financial Planning weltweit etablieren konnte, hat Sineus sein erweitertes Beratungskonzept entwickelt. Dieser ganzheitliche, kundenorientierte Beratungsansatz "Sineus Financial Consulting" umfasst im Einzelnen die Leistungen Financial Planning, Financial Controlling und Financial Coaching. Die Sineus AG ist eine der ersten Beratungsgesellschaften in Deutschland, die sich auf die Bedürfnisse von Unternehmern und Entscheidern der Wirtschaft spezialisiert hat und ausschliesslich auf Honorarbasis arbeitet. Sineus bietet bundesweit, institutsunabhängig und neutral ein umfassendes Financial Consulting für das gesamte private Vermögen an. Neben dem Firmensitz in Hamburg ist die Sineus AG in Berlin, Frankfurt am Main, Köln und München vertreten. ots Originaltext: Sineus AG Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Jens Heinneccius Sineus AG Hans-Henny-Jahnn-Weg 15 22085 Hamburg Telefon +49/8000/74'63'87 E-Mail: jens.heinneccius@sineus.com Waltraud Chall CreativeBusiness GmbH Hans-Henny-Jahnn-Weg 15 22085 Hamburg Telefon +49/40/22'92'70-0 E-Mail: W.Chall@CreativeBusiness.de

Das könnte Sie auch interessieren: