Shell (Switzerland)

Mehr Autos auf Schweizer Strassen - Shell stellt Pkw-Szenarien bis 2030 vor

Baar (ots) - Trotz Finanz- und Wirtschaftskrise wird der Pkw-Bestand in der Schweiz mittelfristig zunehmen. Das ist das Ergebnis der 25. Shell Pkw-Szenarien bis 2030, die Shell heute unter dem Titel "Fakten, Trends und Handlungsoptionen für nachhaltige Automobilität" vorgestellt hat. "Shell beobachtet seit 1958 die Entwicklung des motorisierten Individualverkehrs. Ziel ist, langfristige Trends im relevanten Unternehmensumfeld zu erforschen und auf Basis dessen politische und gesellschaftliche Diskussionen anzustossen und voranzubringen", sagte der Country Chairman Shell (Switzerland), Ralph Stalder. Laut der in der Studie beschriebenen "Pkw-Trends in der Schweiz" steigt die Anzahl der Pkws in der Schweiz von heute 3,9 Millionen auf knapp 4,8 Millionen Fahrzeuge in 2030. Das entspricht einer Motorisierung von etwa 600 Pkw je 1000 Einwohner. Damit nimmt die Schweiz unter allen europäischen Ländern dann jedoch nur noch einen Platz im oberen Mittelfeld ein. Heute steht das Land auf Rang fünf. Trotz der steigenden Motorisierung wird der Anteil der Verkehrsleistungen mit Pkw mittelfristig sinken. Gemessen an der Gesamtheit der Personenkilometer lag dieser 1995 bei 80 Prozent. Derzeit liegt er bei immer noch 79,6 Prozent. In 2030 rechnen die Experten dagegen nur noch mit einem Anteil der Pkw-Leistungen an allen Personenverkehrsleistungen von 77,5 Prozent. Insgesamt betrug die je Einwohner und Jahr zurückgelegte durchschnittliche Verkehrsleistung mit Pkw, Bussen und Bahnen im Jahr 1995 etwa 13.300 Kilometer; derzeit sind es 15.200 Kilometer. Damit liegt die Schweiz an der Spitze aller Länder Europas. Im internationalen Vergleich wird sie nur noch von den USA übertroffen. 2030 wird sich die durchschnittliche Verkehrsleistung auf 16.750 Kilometer erhöhen. Das entspricht einer Zunahme von rund 18 Prozent. Die Szenarien zum download: www.shell.de/pkwszenarien ots Originaltext: Shell (Switzerland) Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Shell (Switzerland) Nadine Rychter Pressereferentin Tel.: +41/41/769'42'77 E-Mail: nadine.rychter@shell.com

Das könnte Sie auch interessieren: