Shell (Switzerland)

Marktführer Shell offeriert als erster 100 Oktan-Benzin

Shell Switzerland, Marktführer im schweizerischen Tankstellengeschäft, bietet als erste Mineralölgesellschaft ein Superbenzin mit mindestens 100 Oktan an. Der neue Premiumtreibstoff wird ab 18. April schrittweise unter dem Namen "Shell V-Power 100" an nahezu allen Shell Tankstellen eingeführt. Als erste Tankstellen verkaufen die Shell ...

Ein Bild wird durch Photopress über Keystone verbreitet und ist unter http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100004777 abrufbar

    Baar (ots) - Shell Switzerland, Marktführer im schweizerischen Tankstellengeschäft, bietet als erste Mineralölgesellschaft ein Superbenzin mit mindestens 100 Oktan an. Der neue Premiumtreibstoff wird ab 18. April schrittweise unter dem Namen "Shell V-Power 100" an nahezu allen Shell Tankstellen eingeführt. Als erste Tankstellen verkaufen die Shell Stationen in der Stadt Basel das neue V-Power 100.

    Shell V-Power 100 wurde in Zusammenarbeit mit Ferrari entwickelt. Das Ergebnis: Der neue Strassentreibstoff ist zu 99 Prozent mit dem im Formel 1-Rennsport eingesetzten Shell Treibstoff identisch. Die hohe Oktanzahl von 100 ermöglicht es, die Beschleunigung, das Ansprechverhalten und die Elastizität des Motors positiv zu beeinflussen. Speziell in modernen Fahrzeugen mit Klopfsensor kann das Potential des Motors so besser ausgenutzt und mehr Energie in Antriebskraft umgesetzt werden. Aber auch ältere Motoren profitieren vom neuen Treibstoff, da ihr Oktanzahlbedarf im Laufe des Betriebs beispielsweise durch Ablagerungen erfahrungsgemäss steigt. Shell V-Power 100 zeichnet sich ausserdem durch Reibungsminderung aus. Dazu Edgar Bachmann, Tankstellenchef von Shell in der Schweiz: "Reibung im Motor zu minimieren heisst, die Leistung zu steigern. Und die zeigt sich auch in einer verbesserten Beschleunigung."

    Abhängig vom jeweiligen Motortyp und seiner Vorgeschichte, sind die positiven Effekte auf das Leistungsverhalten unterschiedlich stark ausgeprägt, so dass der Zuwachs an Motorleistung variiert. "Ich empfehle daher, dass unsere Kunden den neuen Treibstoff ausprobieren, um selbst zu erfahren, was er in ihrem Fahrzeug bringt", sagte Bachmann.

    "Die hohe Oktanzahl von 100 und ein modernes Additivpaket machen Shell V-Power zum Fixstern im schweizerischen Benzinmarkt. Der Abstand zu den sonstigen Qualitäten ist beachtlich, wenn man bedenkt, dass etwa 50 Prozent aller Treibstoffe in der Schweiz ohne Additive verkauft und die anderen Hersteller höchstens 98 Oktan garantieren", erklärte Bachmann. "Wir erwarten, dass andere Tankstellengesellschaften unsere Innovation, wie das bereits in Deutschland oder Österreich der Fall war, kopieren werden", so der Shell Tankstellen-Chef weiter.

    Shell wird das neue Benzin zu einem Preis einführen, der rund 9 Rp/Liter über dem von Bleifrei 98 liegt. Insgesamt soll V-Power 100 an 300 Shell Tankstellen von 450 angeboten werden. In der italienischen Schweiz erfolgt die Markteinführung zu einem späteren Zeitpunkt.

    Hintergrundinformationen

    - Shell V-Power 100 wird exklusiv in verschiedenen Shell Raffinerien hergestellt und in die Schweiz transportiert. Für den Treibstoff wird eine separate Logistik vorgehalten.

    - Zum Thema Oktanzahl:

    Die Oktanzahl gibt Auskunft über die Fähigkeit eines Treibstoffs, dem Klopfen entgegenzuwirken. Das Klopfen von Motoren ist eine unerwünschte Form der Verbrennung, die die Leistungskraft von Ottomotoren einschränkt und schlimmstenfalls Motorschäden verursachen kann. In modernen Fahrzeugen mit Klopfsensor sorgt eine spezielle Motorsteuerung bei beginnendem Klopfen dafür, dass der Klopfbereich verlassen wird und dadurch Beschleunigungsvermögen sowie Leistung gedrosselt werden. Treibstoffe mit höherem Oktanzahlniveau hingegen können Beschleunigungsvermögen und Leistung solcher Motoren verbessern. Gewöhnlich wird das Oktanzahlniveau eines Treibstoffs in ROZ-Werten (beschreibt das Beschleunigungsklopfen, Research-Oktanzahl) und MOZ-Werten (beschreibt das Hochgeschwindigkeitsklopfen, Motor-Oktanzahl) angegeben. Solche Angaben geben jedoch nicht immer das Zusammenspiel eines bestimmten Motors mit einem bestimmten Treibstoff wieder. Daher ist ein korrektes Verständnis wichtig, wie die Oktanzahlqualität eines Treibstoffes für ein bestimmtes Fahrzeug beschrieben wird. Für die meisten modernen Fahrzeuge gilt, dass eine Vergrösserung der Spanne zwischen ROZ und MOZ, also beispielsweise ein niedrigerer MOZ-Wert bei unverändertem ROZ-Wert, eine insgesamt höhere Oktanzahlqualität des Treibstoffs ergibt. Diese komplexen Zusammenhänge sind in die Produktion von Treibstoffen wie V-Power 100 eingeflossen, die eine de facto höhere Oktanzahlqualität aufweisen und damit zu messbar verbessertem Beschleunigungsvermögen und höherer Motorleistung führen.

    - Der Oktanzahlbedarf variiert aufgrund von Fertigungstoleranzen von Fahrzeug zu Fahrzeug. Ausserdem bilden sich im Langfristbetrieb Ablagerungen im Motor, so dass er klopfanfälliger wird. Der Oktanzahlbedarf steigt also mit zunehmender Kilometerleistung. Daher klopfen einige Motoren selbst bei korrekter Zündzeitpunkt-Einstellung und obwohl sie für den Betrieb mit Treibstoffen mit Standard-Oktanzahlniveau vorgesehen sind. In solchen Fällen wird durch eine Erhöhung über das Standard-Oktanzahlniveau hinaus eine Leistungssteigerung erreicht. Hierbei können Fahrzeuge des gleichen Fertigungstyps durchaus unterschiedlichen Oktanzahlbedarf aufweisen und damit auch unterschiedlich auf Veränderungen des Oktanzahlniveaus reagieren.

    - Weltrekord:

    Die schweizerische Sportec AG, Höri b. Bülach, hat mit ihrem veredelten Porsche Cayenne Turbo im März 2005 einen neuen Geschwindigkeitsweltrekord in der Kategorie Sport Utility Vehicles (SUV) aufgestellt: Das 700 PS starke strassenzugelassene Geländefahrzeug erreichte in der Spitze 308,45 km/h. Als Treibstoff für die Rekordfahrt wurde Shell V-Power 100 eingesetzt. "Im Vergleich zu herkömmlichem Superplus-Treibstoff hat V-Power mit 100 Oktan einen Leistungszuwachs von 20 PS gebracht", erläuterte Ueli Hodel, Chefentwickler und Gründer der Sportec AG, anlässlich des Weltrekords. Damit hat der Treibstoff einen spürbaren Beitrag zu der Leistungssteigerung von insgesamt 250 PS geleistet.

    Hinweis: Ein Pressefoto zu V-Power 100 ist im Internet erhältlich unter www.shell.ch

ots Originaltext: Shell (Switzerland)
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Shell Pressestelle
Rainer Winzenried oder
Barbara Gamalski
Tel. +49-40-6324-5290



Weitere Meldungen: Shell (Switzerland)

Das könnte Sie auch interessieren: