Winkler + Dünnebier AG

euro adhoc: Winkler + Dünnebier AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen / 1. Halbjahr: Weitere Verbesserung der Kostenposition notwendig (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- Die WINKLER+DÜNNEBIER-Gruppe (W+D), Neuwied, hat im ersten Halbjahr 2003 einen Umsatz von 65,2 Mio. EUR (2002: 63,7 Mio. EUR) und ein negatives operatives Ergebnis vor Firmenwert-Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITA) von -3,4 Mio. EUR (2002: -5,4 Mio. EUR) erwirtschaftet. Der Periodenfehlbetrag erreichte -6,4 Mio. EUR nach -6,0 Mio. EUR im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Auftragslage der W+D-Gruppe hat sich im ersten Halbjahr weiter abgeschwächt. Der Auftragseingang blieb mit 46,5 Mio. EUR unter dem Niveau des Vorjahreszeitraumes (59,6 Mio. EUR). Der Geschäftsbereich Hygiene konnte beim Ordereingang nicht an das erste Quartal anschließen: Im ersten Halbjahr lag der Auftragseingang mit 11,1 Mio. EUR deutlich unter dem Vorjahreswert von 15 Mio. EUR. Aufgrund der nachhaltig schwachen Investitionsneigung sank der Auftragseingang im Geschäftsbereich Papier auf 35,4 Mio. EUR (2002: 44,6 Mio. EUR). Der Auftragsbestand nahm zum Stichtag auf 42,6 Mio. EUR ab (2002: 67,9 Mio. EUR). Die hohen Überkapazitäten im Briefumschlag-Markt sowie der daraus resultierende Preisdruck führen zu einer anhaltend geringen Nachfrage. Auch im Geschäftsbereich Hygiene hat sich die Investitionsbereitschaft der Kunden erneut verringert. Der eingeleitete Konsolidierungsprozeß wird auch über 2003 hinaus konsequent weitergeführt. Der Vorstand geht aufgrund des unverändert schwierigen Marktumfelds davon aus, trotz massiver Anstrengungen von dem Umsatzziel für 2003 von 140 Mio. EUR Abstriche machen zu müssen. Ein positives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (EBITA) ist vor diesem Hintergrund nicht zu realisieren. Aufgrund der anhaltenden Schwäche in den Stammmärkten hat neben einer weiteren Verbesserung der Kostenposition die Produktentwicklung Priorität. Im bestehenden Produktportfolio stellt sich W+D auch mittelfristig auf ein geringeres Umsatzniveau ein, treibt aber die strategische Neuausrichtung in attraktiven Märkten voran, in denen W+D eigene technologische Stärken nutzen kann. Dies wird den Weg zur nachhaltigen Profitabilität flankierend unterstützen. Auf der für den Geschäftsbereich Papier wichtigsten Fachmesse, der DRUPA, wird W+D 2004 zahlreiche neue Produkte präsentieren - auch für Kunden außerhalb des Briefumschlag-Bereiches. Wesentliche Kennzahlen der W+D-Gruppe im Vergleich: Rechnungslegungsmethode: IFRS ~ 1. Hj. 2003 1. Hj. 2002 Veränd. % Mitarbeiter Æ 1.206 1.408 -28,7 Umsatz (Mio. EUR) 65,2 63,7 2,4 Geschäftsber. Papier 38,8 47,3 -18,0 Geschäftsber. Hygiene 26,4 16,4 +61,0 Auftragseingang (Mio. EUR) 46,5 59,6 -22,0 Geschäftsber. Papier 35,4 44,6 -20,6 Geschäftsber. Hygiene 11,1 15,0 -26,0 Auftragsbestand (Mio. EUR) 42,6 67,9 -37,3 Geschäftsber. Papier 30,2 51,3 -41,1 Geschäftsber. Hygiene 12,4 16,6 -25,3 EBITDA (Mio. EUR) -1,4 -3,0 +53,3 EBITA (Mio. EUR) -3,4 -5,4 +37,0 EBIT (Mio. EUR) -6,5 -8,5 +23,5 Periodenfehlbetrag (Mio. EUR) -6,4 -6,0 -6,7 Gewinn je Aktie (EUR) * -1,04 -0,97 -7,2 Brutto-Cashflow (Mio. EUR) -1,5 -0,7 -114,3 Nettoverschuldung (Mio. EUR)** 34,6 35,5 -2,5 Liquide Mittel (Mio. EUR) 7,6 11,6 -34,5 ~ * nach IAS 33** Summe der Bankverbindlichkeiten und der Pensionsrückstellungen abzüglich der liquiden Mittel Ende der Ad-hoc-Mitteilung euro adhoc 12.08.2003 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Silvia Puderbach Assistentin des Vorstands Tel.: +49(0)2631-84287 E-Mail: silvia.puderbach@w-d.de Branche: Maschinenbau ISIN: DE0007790008 WKN: 779000 Index: CDAX, Midcap Market Index, Prime All Share, Prime Standard, Technologie All Share Börsen: Börse Düsseldorf / Amtlicher Markt Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr Bayerische Börse / Freiverkehr Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: