UNHCR Deutschland

UNHCR nimmt Arbeit in Liberia wieder auf - Das UN-Flüchtlings- kommissariat (UNHCR) will noch in dieser Woche seine Arbeit in Liberia wieder aufnehmen

Berlin (ots) - 13 hochrangige UN-Mitarbeiter, unter ihnen der UNHCR-Vertreter in Liberia, Moses Okello, werden heute in das Land zurückkehren. UNHCR plant, nach der Wiederaufnahme seiner Arbeit in Liberia bis zu 300'000 bedürftige Menschen im Land zu unterstützen. Dabei handelt es sich um Flüchtlinge aus Sierra Leone und Côte d'Ivoire sowie um Liberianer, die im eigenen Land vertrieben wurden oder in ihre Heimatorte zurückkehren wollen. Zur Durchführung der Hilfsmassnahmen entsendet UNHCR weitere 12 Nothilfe-Experten in die Region. Ein Schiff, voll geladen mit Decken, Matten, Plastikplanen und Seife für rund 7'000 Menschen, soll am Freitagmorgen in Monrovia ankommen. UNHCR hofft bis dahin auf eine Verbesserung der Sicherheitslage, die es erlaubt, die Hilfsgüter ausladen und verteilen zu können. Das Schiff soll in Zukunft regelmässig zwischen Freetown, der Hauptstadt von Sierra Leone, und Monrovia für den Transport von Hilfsgütern eingesetzt werden. Zudem bringt es von Monrovia aus sierra-leonische Flüchtlinge zurück in ihre Heimat. In den kommenden Tagen sollen zwei Flugzeuge von Kopenhagen aus mit Telekommunikationsausrüstungen, Fahrzeugen und Haushaltsgütern für 10'000 bis 15'000 Menschen in der Region eintreffen. Hilfsgüter, die ursprünglich für irakische Flüchtlinge vorgesehen waren, werden ebenfalls zu den UNHCR-Hilfsgüterdepots in Freetown und Accra transportiert. Dazu gehören 50'000 Decken, 14'000 Kanister, Kochutensilien und Lampen sowie Seife und Plastikplanen. Spendenpartner: Deutsche Stiftung für UNO-Flüchtlingshilfe Konto-Nr.: 2000 2002 Sparkasse Bonn BLZ: 380 500 00 Kennwort: Westafrika ots Originaltext: UNHCR Deutschland Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Stefan Telöken UNHCR Deutschland Telefon: +49/30/202202-26/10 Telefax: +49/30/202202-23 Internet: http://www.unhcr.de

Das könnte Sie auch interessieren: