Helsana Gruppe

Helsana schafft Transparenz bezüglich der Ausgabenentwicklung in der Gesundheitsversorgung

Zürich (ots) - Ein neuer Bericht von Helsana beleuchtet die Kostenentwicklung im Gesundheitswesen und trägt so zu einer verbesserten Kostentransparenz bei. Die Analysen zeigen: Haupttreiber der Kostensteigerung sind nebst dem Bevölkerungswachstum mehr und intensivere Patientenbehandlungen sowie die Ausweitung des Leistungskatalogs.

Die Ausgaben im Gesundheitswesen steigen von Jahr zu Jahr und sind ein häufig diskutiertes Thema. Der heute veröffentliche Report «Ausgabenentwicklung in der Gesundheitsversorgung» nimmt dieses Thema auf und präsentiert Fakten zu den Gesamtausgaben und ausgewählten Leistungsbereichen. Es zeigt sich, dass die Demografie - das Bevölkerungswachstum und der wachsende Anteil der älteren Bevölkerung - eine wichtige Rolle spielt. Weitere wesentliche Gründe für das Kostenwachstum sind die Häufigkeit und Intensität der Patientenbehandlung sowie die Ausweitung des Leistungskatalogs.

Der Bericht stützt sich auf Leistungsdaten von rund 1.2 Millionen Versicherten der Helsana-Gruppe aus den Jahren 2012 bis 2015 und öffentlich zugängliche Statistiken ab.

Kostentransparenz reicht nicht - für mehr Effizienz braucht es Resultatstransparenz

Im Gesundheitswesen sind in erster Linie Leistungs- und Kostendaten verfügbar - das bietet auch der vorliegende Ausgabenreport. Solche Daten lassen gewisse Aussagen zu Effizienz, Produktivität und Bedürfnisorientierung des Gesundheitswesens zu. Um hier aber vertiefte Erkenntnisse zu gewinnen, sind Daten über die Behandlungsresultate vonnöten. Nur so können das Versorgungssystem und die gestaltende Politik vermehrt an der Verbesserung des Patientennutzens und der Behandlungsqualität ausgerichtet werden.

Lesen Sie mehr unter: www.helsana.ch/ausgabenreport

Helsana - engagiert für das Leben

Die Helsana-Gruppe engagiert sich als vertrauenswürdige Schweizer Kranken- und Unfallversicherung für die Gesundheit und Vorsorge von Privaten und Unternehmen. Das Unternehmen ist eine nicht börsenkotierte Aktiengesellschaft und als Holding organisiert. Unter dem Holdingdach betreiben die Gesellschaften Helsana, Progrès, Sansan und Avanex das operative Geschäft. Helsana beschäftigt schweizweit über 3000 Mitarbeitende und nimmt mit einem Prämienvolumen von sechs Milliarden Franken im Schweizer Versicherungsmarkt eine führende Position ein.

Helsana schützt 1,9 Millionen Menschen gegen die finanziellen Folgen von Krankheit, Unfall, Mutterschaft und Pflegebedürftigkeit im Alter. Mit einem breiten Angebot in den Bereichen Grund-, Zusatz- und Unfallversicherung engagiert sich Helsana für das Leben jedes Einzelnen.

Für 50 000 Firmen und Verbände mit insgesamt 678 000 Versicherten entwickelt Helsana Versicherungslösungen zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen krankheits- oder unfallbedingter Absenzen.

Kontakt:

Für weitere Auskünfte:
Helsana-Medienstelle
Telefon +41 43 340 12 12
media.relations@helsana.ch

Diese Medienmitteilung finden Sie auch im Mediencorner unter
www.helsana.ch/media.

Weitere Meldungen: Helsana Gruppe

Das könnte Sie auch interessieren: