Helsana Gruppe

Helsana lanciert mit PRIMEO die erste private Zusatzversicherung für ambulante Behandlungen

Zürich (ots) - Ambulante Medizin liegt im Trend. Sie ist innovativ und verlangt nach Innovationen auch in der Krankenversicherung. Helsana lanciert mit PRIMEO die erste private Zusatzversicherung für ambulante Behandlungen. PRIMEO garantiert zu einem attraktiven Preis den freien Zugang zu Fachärzten in ausgewählten Kliniken und überzeugt durch eine breite Palette von Zusatzleistungen. Darüber hinaus profitieren Helsana-Kunden 2014 von deutlichen Prämiensenkungen bei allen Spital-Zusatzdeckungen.

Die grossen Fortschritte der ambulanten Medizin machen stationäre Spitalaufenthalte oft unnötig. Patienten profitieren von hoher Behandlungsqualität und minimal-invasiven Eingriffen. So kann heute ein Leistenbruch ambulant behandelt werden. Solche medizinischen Innovationen verändern unsere Gesundheitsversorgung. Sie verlangen auch nach innovativen Lösungen der Krankenversicherer. Helsana lanciert als erster Anbieter eine private Zusatzversicherung für ambulante Medizin. Das Produkt heisst PRIMEO.

Heute gibt es private Zusatzversicherungen nur für stationäre Spitalaufenthalte. Sie garantieren einen privilegierten Zugang zu ausgewählten Spezialisten und decken das Bedürfnis nach mehr Komfort in Ein- und Zweibettzimmern. Ambulante Medizin in Kliniken war bis heute allein - und mit Einschränkungen - durch die Grundversicherung gedeckt. Ambulante Zusatzleistungen waren bisher nicht möglich. Mit PRIMEO geniessen die Versicherten jetzt auch eine private Deckung für die ambulante Medizin. Sie haben freien Zugang zu Fachärzten bei ambulanten Behandlungen in ausgewählten Kliniken. Die Zusatzleistungen werden ausschliesslich bei ausgewählten Vertragspartnern von Helsana vergütet. Es sind exklusive und qualitativ hochstehende Partnerkliniken im Angebot.

Doch nicht nur das. PRIMEO steigert den Komfort bei ambulanten Behandlungen durch die schnelle Terminfindung beim Arzt, sorgt für minimale Wartezeiten am Behandlungstag und den Zugang zu privaten Ruhezonen nach der Behandlung. Die Versicherung übernimmt bedeutende Beiträge an Check-ups und erweitert gegenüber der Grundversicherung die Deckung für Mittel- und Gegenstände sowie Implantate. Auch medizinische Innovationen und ambulante Behandlungen im Ausland sind gedeckt. Zudem übernimmt PRIMEO Hotelübernachtungen vor oder nach der Behandlung, bezahlt Transportkosten zur ambulanten Klinik und kümmert sich gar um das leibliche Wohl am Behandlungstag. Die Versicherten erhalten zudem freien Zugang zu kostenpflichtigen Hotlines bis zu einem Maximalbetrag. PRIMEO ermöglicht ambulanten Erstklass-Komfort.

Nachhaltige Prämiensenkungen im Zusatzversicherungsbereich 2012 und 2013 hat Helsana ihre 950'000 Kundinnen und Kunden mit einer Spitalzusatzversicherung um insgesamt 60 Millionen Franken entlastet. Statt den vollen Tarif zu verrechnen, gewährte das Unternehmen eine flächendeckende Vergünstigung von 5%. Für nächstes Jahr geht Helsana noch einen Schritt weiter und senkt - wie anlässlich der Bilanzmedienkonferenz von Anfang Februar angekündigt - die Tarife bei den Spitalzusatzversicherungen per Anfang 2014 nachhaltig. Die Preissenkungen sind die Folge der seit 2012 gültigen Spitalfinanzierung.

Insgesamt werden die Kundinnen und Kunden von Helsana mit einer Spitalzusatzversicherung nächstes Jahr um bis zu 80 Millionen Franken entlastet. Für 2015 plant Helsana eine Nullrunde bei den Zusatzversicherungen. Damit setzt Helsana ihre nachhaltige Prämienpolitik fort.

Die Helsana-Gruppe

Die Helsana-Gruppe ist der führende Schweizer Kranken- und Unfallversicherer. Sie steht Privaten und Unternehmen bei Gesundheit und Vorsorge sowie im Fall von Krankheit und Unfall umfassend zur Seite. Mit Prämieneinnahmen von 5,7 Milliarden Franken belegt das Unternehmen eine Spitzenposition im Schweizer Versicherungsmarkt. Die Helsana-Gruppe ist in der Grund-, Zusatz- und Unfallversicherung in allen Landesteilen präsent und beschäftigt über 3000 Mitarbeitende. Sie ist eine nicht an der Börse kotierte Aktiengesellschaft und als Holding organisiert. Zur Helsana-Gruppe gehören Helsana, Progrès, Sansan und Avanex (für Details: www.helsana.ch).

Die Helsana-Gruppe schützt knapp 1,9 Millionen Menschen in der Schweiz gegen die finanziellen Folgen von Krankheit, Unfall, Mutterschaft und Alter. Im Geschäft mit Unternehmen, das ausschliesslich unter der Marke Helsana betrieben wird, versichert Helsana über 50 000 Unternehmen und Verbände (mit mehr als 720 000 Versicherten) gegen die wirtschaftlichen Folgen von Arbeitsunfähigkeit der Mitarbeitenden aufgrund von Krankheit und Unfall. Dienstleistungen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement runden das Angebot ab.

Diese Medienmitteilung finden Sie auch im Mediencorner unter www.helsana.ch/media .

Kontakt:

Helsana-Medienstelle
Telefon +41 43 340 12 12
media.relations@helsana.ch



Das könnte Sie auch interessieren: