Helsana Gruppe

Helsana mit neuer Strategie

Zürich (ots) - Die Neuausrichtung der Helsana-Gruppe schreitet planmässig voran. Parallel zum Wechsel an der Unternehmensspitze - am 1. Juli tritt Daniel H. Schmutz die Nachfolge von CEO Manfred Manser an - wurde die Strategie überarbeitet. Heute hat der Verwaltungsrat die neue Strategie verabschiedet und die neue Konzernleitung mit deren schrittweisen Umsetzung beauftragt. Entsprechende Programme und Massnahmen, die unter anderem die Senkung der Betriebskosten um 80 Millionen Franken bis 2012 umfassen, sind noch zu entwickeln. Helsana will ihre Position als führender Kranken- und Unfallversicherer in der Schweiz weiter festigen. Mit ihren mehr als 100 Jahren Erfahrung und ihrer umfassenden Expertise in der Sozial- und Privatversicherung verfolgt das Unternehmen das Ziel, massgeblich zu einem wettbewerbsorientierten und nachhaltigen Gesundheitssystem beizutragen. Fokus auf Kundenbedürfnisse und nachhaltige Profitabilität An erster Stelle stehen die Kundinnen und Kunden. Unterschiedliche Bedürfnisse sollen durch unterschiedliche Lösungen zu unterschiedlichen Preisen abgedeckt werden. Die Ausrichtung folgt einer auf Marktforschung basierten Segmentierung und nicht bestimmten Risikoprofilen. Die Angebote müssen nachhaltig profitabel sein. Strukturelle Verluste werden nicht geduldet. Entlang dieser Vorgaben wird die Mehrmarkenstrategie neu auf eine finanziell wie politisch akzeptable Basis gestellt. Aktiver Leistungsmanager im Gesundheitsmarkt Im Leistungsmanagement forciert Helsana in Zukunft verstärkt den selektiven Einkauf von Leistungen ausserhalb von Verbandsstrukturen. Damit will sich das Unternehmen im Markt noch klarer als aktiver und erfolgreicher Leistungsmanager positionieren. Auch hier steht der Nutzen für die Kundinnen und Kunden im Vordergrund. Ziel ist es, das Preis-/Leistungsverhältnis in der Qualitätsversorgung von Gesundheitsgütern und -dienstleistungen nachhaltig zu Gunsten der Versicherten zu beeinflussen. Konkret: mehr Leistung aus einem Prämienfranken herauszuholen als die Mitbewerber. Ausbau des eigenen Aussendienstes Den Zugang zur Kundschaft sucht Helsana vermehrt über ihren eigenen Vertrieb. Der vor einem Jahr gegründete Aussendienst wird ausgebaut. Damit soll die Kundenbindung erhöht werden. Durch die Integration des Geschäfts für Private und Unternehmen strafft Helsana zudem die Abläufe im Vertrieb, im Kundendienst und in der Leistungsabwicklung. Das schafft Synergien und erhöht die Effizienz. Kundennähe und regionale Verankerung Neu gliedert sich Helsana in die fünf Regionen Westschweiz, Mittelland, Zürich/Zentralschweiz, Ostschweiz und Italienische Schweiz. Betreut werden die Versicherten von Lausanne, Worblaufen, Stettbach, St. Gallen und Bellinzona aus. Die Standorte Olten und Luzern, wo bisher ausschliesslich Leistungsabwicklung oder Kundendienst stattfanden, werden aufgehoben. Die insgesamt rund 120 Stellen werden nach Worblaufen oder Stettbach verlegt. Noch offen ist die Gestaltung des Vertriebsnetzes auf Stufe Filialen/Generalagenturen. Dieses wird im Herbst definiert und im ersten Quartal 2011 umgesetzt. Senkung der Betriebskosten um mehr als 10 Prozent Kostenbewusstsein verlangt Helsana nicht nur gegenüber Leistungserbringern, sondern auch im eigenen Haus. Im März hat der Verwaltungsrat die Senkung der Betriebskosten um 80 Millionen Franken bis ins Jahr 2012 beschlossen. Ein entsprechendes Kostenprogramm ist in Vorbereitung und wird im Rahmen der Umsetzung der neuen Strategie und der neuen Struktur konkretisiert. Die Helsana-Gruppe Die Helsana-Gruppe ist der führende Schweizer Personenversicherer. Sie steht Privat- und Firmenkunden bei Gesundheit und Vorsorge sowie im Fall von Krankheit und Unfall umfassend zur Seite. Mit Prämieneinnahmen von 5,5 Milliarden Franken belegt die Helsana-Gruppe eine Spitzenposition im schweizerischen Versicherungsmarkt. Sie ist in allen Landesteilen präsent und beschäftigt über 3'000 Mitarbeitende an 70 Standorten. Die Helsana-Gruppe ist eine nicht an der Börse kotierte Aktiengesellschaft und als Holding organisiert. Zur Helsana-Gruppe gehören die Krankenversicherer Helsana, Progrès, Sansan, Avanex, Aerosana und Maxi.ch. Details: www.helsana.ch Im Geschäftssegment Privatkunden schützt die Helsana-Gruppe knapp 2 Millionen Menschen in der Schweiz gegen die finanziellen Folgen von Krankheit, Unfall, Mutterschaft und Alter. Im Geschäftssegment Firmenkunden tritt die Helsana-Gruppe ausschliesslich unter Helsana auf. Sie versichert knapp 57'000 Unternehmen und Verbände (mit mehr als 700'000 Versicherten) gegen die wirtschaftlichen Folgen von Arbeitsunfähigkeit der Mitarbeitenden aufgrund von Krankheit und Unfall. Dienstleistungen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement runden das Angebot ab. Diese Medienmitteilung finden Sie auch im Mediencorner unter: www.helsana.ch/media ots Originaltext: Helsana Gruppe Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Helsana-Gruppe Medienstelle Tel.: +41/43/340'12'12 Fax: +41/43/340'02'10, E-Mail: media.relations@helsana.ch

Weitere Meldungen: Helsana Gruppe

Das könnte Sie auch interessieren: