FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

FHNW; Pädagogische Hochschule: Tagung über Schreibfähigkeiten erfassen

    Aarau (ots) - Die Diskussion um Bildungsstandards und Testaufgaben hat deutlich gemacht: Im Bereich Schreiben sind noch viele Fragen offen. Die Tagung "Aufgabenorientierte und -differenzierte Erfassung von Schreibfähigkeiten" widmete sich diesem Thema.

    An der Tagung vom 26. und 27. Juni in Aarau versammelten sich wichtige Vertreter und Vertreterinnen aus der deutschsprachigen Schreibforschung.

    Drei Leitfragen bildeten den Rahmen der Tagung:

    - Welche Teilfähigkeiten können mit Testaufgaben sinnvoll
        erfasst werden?
    - Welche Aufgabenformate eignen sich?
    - Wie unterscheiden sich im Bereich Schreiben Testaufgaben von
        Lernaufgaben?

    Prof. Dr. Helmuth Feilke (Universität Giessen) zeigte im Eingangsreferat auf, dass die Ansprüche an Texte zugenommen haben und dass dies bei der Erfassung von Schreibfähigkeiten berücksichtigt werden muss.

    Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek (Universität zu Köln) diskutierte Schreibaufgaben, die durch das deutsche Institut für Qualität im Bildungswesen entwickelt wurden; er wies darauf hin, dass Texte oft unerwartete Lösungen bringen, was für die Beurteilung bzw. Messbarkeit ein zentrales Problem darstellt.

    Prof. Dr. Thomas Bachmann (Pädagogische Hochschule Zürich) und Prof. Dr. Brigit Eriksson (Pädagogische Hochschule Zug) stellten Testaufgaben im Bereich Schreiben und Sprechen vor, wie sie im Rahmen von HarmoS verwendet wurden. Sie betonten, dass sprachliche Leistungen immer in Situationen eingebettet sein müssen, damit sie mess- und beurteilbar sind.

    Weitere Beiträge befassten sich mit den Schreibkompetenzen von Jugendlichen wie auch Studierenden.

    Im Zentrum der Tagung stand die Modellierung von Schreibaufgaben. Die Tagung setzt den Austausch in der empirischen Schreibforschung fort, der sich im Rahmen des internationalen Forschungsverbunds "Textproduktion und Schreibkompetenz" in den letzten beiden Jahren entwickelt hat.

    Durchgeführt wurde die Tagung von der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Zürich, mit finanzieller Unterstützung vom Schweizerischen Nationalfonds.

    Website: http://www.schreiben.zentrumlesen.ch

ots Originaltext: FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Prof. Dr. Afra Sturm
Institut Forschung & Entwicklung
Zentrum Lesen
Pädagogische Hochschule FHNW
Tel.:    +41/62/832'02'75
E-Mail: afra.sturm@fhnw.ch

José Santos
Leiter Marketing & Kommunikation
Pädagogische Hochschule FHNW
Tel.:    +41/56/462'49'55
E-Mail: kommunikation.ph@fhnw.ch



Weitere Meldungen: FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Das könnte Sie auch interessieren: