FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

FHNW: Neuer Master für herausragende Nachwuchskräfte in der internationalen Life-Science-Industrie

Muttenz (ots) - Die Hochschule für Life Sciences FHNW startet im Herbst 2008 mit dem neuen "Master of Science in Life Sciences". Der neue Studiengang ist eine Elite-Ausbildung für herausragende Nachwuchskräfte aus dem In- und Ausland. Ab Herbst 2008 bietet die Hochschule für Life Sciences FHNW nun erstmals den neuen Studiengang Master of Science in Life Sciences an. Die Allgemeinen und Erweiterten Theoretischen Grundlagen werden gemeinsam mit anderen Life Sciences Hochschulen durchgeführt. Diese bereiten die Studierende auf Leitungsfunktionen mit Personal- und Budgetverantwortung vor. Anschliessend wird in den Vertiefungsrichtungen Spezialistenwissen vermittelt, damit sich die Absolventinnen und Absolventen im industriellen Life-Science-Umfeld mit guten Karrierechancen optimal positionieren können. Ein Master-Abschluss öffnet den Absolventinnen und Absolventen zudem den Weg zum Doktorat. Optimal ausgebildete Fachleute und Führungskräfte für die lokale Life-Science-Industrie Die Hochschule für Life Sciences wird den Master-Studiengang in den beiden Fachspezialisierungen Molecular Technologies und Therapeutic Technologies durchführen. Die zwei möglichen Spezialisierungen bauen auf den Bachelor-Studiengängen Life Science Technologies und Molecular Life Science auf und gehören zum Fachgebiet der industriellen Life-Sciences. Das Fachprofil des Studiengangs wurde auf die Bedürfnisse der regionalen Life-Science-Industrie abgestimmt. Die erworbenen fachspezifischen Kompetenzen können in den Bereichen Pharma, Diagnostik, Chemie und Medizinaltechnik sowie im Engineering, Anlagebau und in Zulieferbetrieben eingesetzt werden. Zulassungsbedingungen garantieren nur den Besten einen Platz Der Master-Studiengang richtet sich an Studierende mit einem Bachelor- oder Fachhochschul-Abschluss im Bereich Life Science (Chemie, Biotechnologie, Life Science Technologies, Molecular Life Sciences) oder fachverwandte Wissenschaften wie Elektrotechnik, Informatik oder Maschinenbau. Er ist aber auch für ETH- und Universitäts-Absolventen attraktiv, welche sich in einer der beiden Fachrichtungen Molecular Technologies und Therapeutic Technologies spezialisieren möchten. Um einen der beschränkten Studienplätze zu erhalten, ist ein sehr guter Bachelor- oder Fachhochschul-Abschluss (Bologna-Grades A, B, Note >5) eine Voraussetzung. Für Interessierte mit anderer Vorbildung erfolgt die Aufnahme nach Abklärung. Um auch für ausländische Studierende attraktiv zu sein und die Absolventinnen und Absolventen auf das internationale Umfeld der Life-Science-Industrie vorzubereiten, wird der Studiengang in englischer Sprache abgehalten. Informationsveranstaltungen: 21. April 2008, 15. Mai 2008 ots Originaltext: FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Hochschule für Life Sciences FHNW Gründenstrasse 40 4132 Muttenz Tel.: +41/61/467'42'42 E-Mail:master.lifesciences@fhnw.ch Internet: www.fhnw.ch/lifesciences/master

Das könnte Sie auch interessieren: