FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Schüler setzen mit Werbespot Zeichen gegen Littering - Ungewöhnliche Premiere an der Kantonsschule Olten: "You'll stay fitter without litter"

    Olten (ots) - Mit einer pfiffigen Idee für einen Werbespot zum Thema "Littering" gewinnt eine Klasse der Kantonsschule Olten den Schülerwettbewerb, den das Amt für Umwelt des Kantons Solothurn und die Pädagogische Hochschule FHNW ausgeschrieben haben. Am 16. Januar feierte der Anti-Littering-Werbespot Premiere und steht ab sofort zum Download zur Verfügung.

    Im Herbst 2006 hatte das Amt für Umwelt des Kantons Solothurn zusammen mit der Fachstelle Umweltbildung der Pädagogischen Hochschule FHNW einen Ideen-Wettbewerb für Schulklassen der Oberstufe und der Berufsschulen ausgeschrieben. Gefragt waren pfiffige und prägnante Stories für einen Werbespot gegen das Littering.

    Die Jury wählte aus 40 spannenden und überraschenden Geschichten die Idee der damaligen Klasse 2MN der Kantonsschule Olten. Der Schweizer Filmregisseur Nino Jacusso (www.filmatelier.ch) realisierte zusammen mit der Gewinnerklasse einen 20-Sekunden Werbespot gegen das Littering. Die Schüler und Schülerinnen wirkten dabei als Schauspieler mit. Neben der Auseinandersetzung mit dem Thema Littering erhielten die Schülerinnen und Schüler Einblick in die Entstehung eines Werbespots. Der fertige Anti-Littering-Werbespot wurde am 16. Januar der Siegerklasse an der Kantonsschule Olten präsentiert. Er zeigt auf witzige Art und Weise, wohin der Abfall sinnvollerweise gehört. Die Umgebung der Szene, die Originalität sowie die Story ermöglichen es, verschiedenste Zielgruppen anzusprechen. Der Anti-Littering-Werbespot soll möglichst breit gestreut werden und kann ab sofort gratis vom Internet heruntergeladen werden:

    www.afu.so.ch/littering oder        
    www.fhnw.ch/ph/iwb/beratung/umweltbildung/aktuell ; ;

    Sensibilisierungskampagne gegen das Littering

    Beim Wettbewerb ging es um die Darstellung einer ungewöhnlichen Werbebotschaft. Das Vermeiden von Littering, dem achtlosen Wegwerfen von Abfall im öffentlichen Raum. "Da Littering kein Produkt ist, welches wir so einfach fassen können, ist die Botschaft anders umzusetzen. Alltagsgeschichten, Fantasiegeschichten, Kindergeschichten - es gibt tausende von Möglichkeiten um die Botschaft als Story in einem Werbespot umzusetzen." - so der Ausschreibungstext des Ideen-Wettbewerbs. Die Durchführung des Ideen-Wettbewerbs ist Teil des Massnahmenplans gegen das Littering, der durch das Amt für Umwelt des Kantons Solothurn ausgearbeitet wurde. Der Plan sieht über mehrere Jahre hinweg verschiedene Sensibilisierungskampagnen mit unterschiedlichen Zielgruppen vor. Diese sollen durch die Aktionen auf die Problematik des Litterings angesprochen und zum Hinterfragen ihres Umgangs mit Abfall angeregt werden. Im Jahre 2006 lag der Schwerpunkt bei den Jugendlichen, was zu einer Zusammenarbeit mit der Fachstelle Umweltbildung der Pädagogischen Hochschule FHNW führte.

ots Originaltext: FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Martin Moser
Projektleiter Littering-Massnahmenplan
Fachstelle Abfallwirtschaft, Amt für Umwelt
Tel.:    +41/32/627'24'60
E-Mail: martin.moser@bd.so.ch  

Dr. Esther Bäumler
Fachstelle Umweltbildung Solothurn
Pädagogische Hochschule FHNW
Tel.:    +41/32/627'92'67
E-Mail: esther.baeumler@fhnw.ch



Weitere Meldungen: FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Das könnte Sie auch interessieren: