FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

FHNW: Trinationaler Masterstudiengang "Mehrsprachigkeit"

      Basel (ots) - Der Masterstudiengang Mehrsprachigkeit beginnt im
Herbst 2007 in Basel. Neu an diesem Master sind die Zusammenarbeit
von Pädagogischer Hochschule und Universität sowie der trinationale
Aufbau.

    Im Herbst 2007 öffnet der Masterstudiengang Mehrsprachigkeit der Universität Basel und der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz seine Türen. Der einzigartige Studiengang bietet eine vielfältige Ausbildung in den Bereichen Sprachwissenschaft, Kultur- und Landeswissenschaften sowie mehrsprachigem Unterricht. Die Studierenden werden zu Fach-personen in Mehrsprachigkeit ausgebildet und können sich sprachlich souverän in verschie-denen Sprachwelten bewegen. Neu ist die Zusammenarbeit von Pädagogischer Hochschule und Universität sowie der trinationale Aufbau. Die Studierenden im Dreiländereck profitieren vom Lehrangebot der Schweizer, Elsässer und Baden-Württemberger Hochschulen und Universitäten.

    Vielfältiger Arbeitsmarkt für Absolventen

    Wer den Master of Arts in Mehrsprachigkeit erlangt, kann in Schulen als zweisprachige Lehrperson für immersiven Unterricht oder Frühfranzösisch tätig sein, ist aber auch als Fachperson in interkultureller Erziehung oder in Unterrichts- und Schulentwicklungsprojekten einsetzbar. Die Ausbildung qualifiziert für Stellen im Bildungsbereich mit spezifisch mehrsprachigen und interkulturellen Anforderungen. Absolventinnen und Absolventen können in der öffentlichen Verwaltung und in internationalen Unternehmen arbeiten oder in der Forschung mehrsprachige Projekte wissenschaftlich begleiten.

    Vier Semester im Dreiländereck

    Die Region Basel und ihre Verankerung am Ober-rhein wird für das Lehrangebot des trinationalen Masters genutzt. Der viersemestrige Studiengang umfasst 120 ECTS-Kreditpunkte. Für Studierende aus der Schweiz sieht der Studienverlauf folgen-dermassen aus: Immatrikulation in der Schweiz, erstes Semester in Frankreich (Mulhouse, Strasbourg oder Guebwiller), zweites Semester in Deutschland (Freiburg oder Karlsruhe), drittes und viertes Semester in der Schweiz.  

    Pädagogische Hochschule FHNW

    Die Pädagogische Hochschule ist Teil der Fach-hochschule Nordwestschweiz. In ihr vereinen sich die bisherigen Pädagogischen Hochschulen der Kantone Aargau, beider Basel und Solothurn.

    Aufgeteilt in sieben Institute, deckt die Pädagogi-sche Hochschule
die komplette Ausbildung für Lehrpersonen von der Vorschulstufe bis
zur Gymnasialstufe ab, bildet Fachkräfte in spezieller Pädagogik und
Psychologie aus und bietet        Weiterbildung und Beratung auf allen
Stufen sowie eine praxisorientierte Forschung und Entwicklung. Mit
über 2'000 Studierenden in der Diplomausbildung und über 17'000
Kursteil-nehmenden in der Weiterbildung gehört sie zu den grossen
Pädagogischen Hochschulen der Deutschschweiz.

ots Originaltext: Pädagogische Hochschule FHNW
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Eva Morawietz
Studiengang Mehrsprachigkeit
Pädagogische Hochschule FHNW
Tel.: +41/61/267'69'70

José Santos
Leiter Marketing & Kommunikation der Pädagogischen Hochschule FHNW
Tel.:        +41/56/462'49'55
E-Mail:    kommunikation.ph@fhnw.ch
Internet: www.fhnw.ch/ph/isek2/master



Weitere Meldungen: FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Das könnte Sie auch interessieren: