Motor-Presse Stuttgart

Motor-Presse Stuttgart bringt erstmals die Studie "Motorradfahren in Deutschland" heraus

Stuttgart (ots) - - Bereits vier umfassende Marktdokumentationen zu den Kernsegmenten der Motor-Presse erscheinen: Autofahren, Telekommunikation, Unterhaltungselektronik, Laufen Aus Anlass eines Pressegespräches der Motor-Presse Stuttgart stellte der Geschäftsbereich die erstmals durchgeführte Studie "Motorradfahren in Deutschland" vor. Diese neue Marktdokumentation stellt auf 130 Seiten aktuelle Untersuchungsergebnisse und statistische Daten zusammen: vom Institut für Demoskopie, Allensbach, Statistischen Bundesamt, Wiesbaden; Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg; Allensbacher Werbeträger-Analyse (AWA), Verbraucher-Analyse (VA), Nielsen Media Research GmbH (S+P Werbeausgaben), Typologie der Wünsche (TdWI) viele andere mehr. Mit dieser ersten Studie "Motorradfahren in Deutschland" wird der hohe redaktionelle Anspruch von MOTORRAD, Europas grösste Motorradzeitschrift, auf den Servicebereich der Verlagsgruppe übertragen. Die Dokumentation "Motorradfahren in Deutschland" vermittelt neben vielfältigen Informationen, umfangreichen Daten und Fakten auch die Faszination des Motorrades. MOTORRAD, Europas grösste Motorradzeitschrift, begleitet mit ebenso aktuellen wie fundierten und emotionalen Berichten diesen dynamischen Markt seit nunmehr 100 Jahren. Kaum ein Magazin kann auf eine solch starke Tradition zurückblicken: Dahinter verbirgt sich die Kompetenz und Erfahrung von über 20 Millionen Testkilometern, über 2.200 Ausgaben oder rund 260.000 Seiten. Zum Markt einige aktuelle Highlights: Das Motorrad gehört zu den emotionalsten Produkterlebniswelten unserer modernen Gesellschaft - und immer mehr Menschen werden vom Motorrad-Virus infiziert: Über 6,5 Millionen Deutsche interessieren sich inzwischen ganz besonders für Motorräder oder Motorrad-Rennsport. Der Bestand motorisierter Zweiräder hat zu Beginn des laufenden Jahres mit über 5,3 Millionen Einheiten - inklusive der Fahrzeuge mit Versicherungskennzeichen - ein neues Rekordniveau markiert. Kein anderer Fahrzeugbereich kann in den vergangenen zehn Jahren auf eine ähnlich explosive Bestandsentwicklung zurückblicken. Vor allem die hubraumstarken und höherpreisigen Maschinen liegen besonders im Trend. Auch wenn sich die Zulassungszahlen derzeit insgesamt rückläufig präsentieren, so sprechen obige Fakten eindeutig gegen eine tiefe Krise des Marktes -denn die Zielgruppen- und Interessen-Potenziale im Zweiradmarkt überzeugen durch Stabilität und die Konsumenten sind unverändert von der Faszination des Motorrades gefangen. Eine Zielgruppe, die sich übrigens mit dem Wandel des Motorrads vom bescheidenen Fortbewegungsmittel bis hin zum Lust- und Lifestyleobjekt, in den vergangenen Jahrzehnten ebenfalls grundlegend verändert hat: Hinter dem Visier verbirgt sich heutzutage ein überaus attraktives Potenzial - nicht nur für die Motorrad-Industrie, sondern ebenso für die gesamte Lifestyle- und Markenartikelbranche. Mit "Autofahren in Deutschland", den "Basisdaten der Telekommunikation", dem "Markt für Unterhaltungselektronik - HEAR me, SEE me, FEEL me" sowie "Laufen in Deutschland" liegen bereits vier umfassende und kompakte Marktdokumentationen der Motor-Presse Stuttgart vor, denen sich jetzt als fünfte "Motorradfahren in Deutschland 2003" anschliesst. Damit besetzt der Markt- und Media- Service der Motor-Presse Stuttgart einen weiteren Kernmarkt des Stuttgarter Verlagshauses. Die neue Studie kann zu einer Schutzgebühr von 120 EUR bestellt werden bei Claus Schlosser, Tel. 0711 / 182-1253, Fax 0711 / 182-1646 oder email cschlosser@motorpresse.de ots Originaltext: Motor-Presse Stuttgart Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Motor-Presse Stuttgart Anja Glässing Unternehmenskommunikation Leuschnerstrasse 1 70174 Stuttgart Tel. +49 / 711 / 182-1289 Fax +49 / 711 / 182-1155 aglaessing@motorpresse.de www.motorpresse.de/exchange

Das könnte Sie auch interessieren: