VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz

Jahrhundert-Fluten in Chennai: VIER PFOTEN hilft betroffenen Tieren

Jahrhundert-Fluten in Chennai: VIER PFOTEN hilft betroffenen Tieren
Das VIER PFOTEN Tiernothilfe Team ist nach wie vor rund um die Uhr im Einsatz und hat bis jetzt über 600 Tiere mit Nahrung versorgt. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100004691 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/VIER PFOTEN - Stiftung ...

Zürich (ots) - Nach schweren Regenfällen Mitte November stand die indische Millionenstadt Chennai tagelang unter Wasser, über 300 Menschen ertranken, tausende weitere verloren ihr Zuhause. Auch unzählige Tiere sind betroffen und Blue Cross of India hat das VIER PFOTEN Einsatzteam um sofortige Unterstützung gebeten.

Meterhohes Wasser in den Strassen und Stromausfälle haben die Menschen in der indischen Stadt Chennai von der Aussenwelt abgeschnitten. Auch die Blue Cross of India Tierklinik in Chennai stand unter Wasser. VIER PFOTEN Tierärzte behandeln in regelmässigen Einsätzen Tiere mit den Blue Cross for India Kollegen. Nun haben eben diese Kollegen das VIER PFOTEN Einsatzteam um Hilfe gebeten. Die internationale Tierschutzorganisation reagierte rasch mit finanzieller Unterstützung und entsandte zusätzlich ein Team bestehend aus drei Tierärzten unter der Leitung von Dr. Anca Tomescu und Jackson Zee, Leiter der Tiernothilfe bei VIER PFOTEN, in die schwer getroffene Metropole.

Versorgung von Heim- und Nutztieren

Das Team erreichte Chennai letzte Woche und wird rund zwei Wochen vor Ort im Einsatz sein. Die VIER PFOTEN Tierärzte konnten bereits über 600 Hunde, Katzen, Rinder und Ziegen mit Futter versorgen. Mehrere Tiere wurden in der Blue Cross Klinik, die glücklicherweise nicht mehr unter Wasser steht, behandelt und geimpft. Doch an einigen Stellen steht das Wasser immer noch mehrere Meter hoch und viele Tiere mussten erst von Hausdächern geborgen werden, auf die sie sich gerettet hatten. Die Lage ist angespannt, wie Anka Tomescu sagt: "Zum Glück haben wir einige Boote zur Verfügung, das Wasser ist extrem schmutzig, voller toter Ratten und Schlangen und eine Seuchengefahr deshalb nicht auszuschliessen - umso wichtiger ist es, die Tiere rasch medizinisch zu versorgen und zu impfen. So können wir Seuchen vorbeugen und auch Menschenleben retten." VIER PFOTEN hat ausserdem bereits weitere Futterbestellungen aufgegeben, die in den nächsten Tagen verteilt werden.

Aktive Untersützung in Chennai seit 2007

Chennai ist für VIER PFOTEN kein Neuland. Das Streunerhilfe-Team lancierte bereits 2007 eine Zusammenarbeit mit Blue Cross of India und fährt seitdem zweimal im Jahr nach Chennai. Die Hilfe von VIER PFOTEN ist auch dieses Mal dringend notwendig: "Obwohl die Tierärzte hier in Indien sehr viel Erfahrung haben, sind sie mit der hohen Zahl an hilfsbedürftigen Tieren schlicht überfordert und können deshalb jede Unterstützung brauchen." Indien hat die weltweit grösste Zahl an Streunertieren, geschätzt wird ihre Population auf 25 Millionen Hunde und etwa fünfmal so viele Katzen. "Wir tun alles in unserer Macht stehende, um gemeinsam mit unseren Partnern von Blue Cross of India so vielen Tieren wie möglich zu helfen", erklärt Tomescu.

Medienkontakt:


Valenda Penne, Head of Communications

VIER PFOTEN Schweiz
Enzianweg 4
8048 Zürich
Tel. +41 43 311 80 90
valenda.penne@vier-pfoten.org
www.vier-pfoten.ch


Das könnte Sie auch interessieren: