VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz

VIER PFOTEN auf Einladung der bulgarischen Behörden im Hochwasser-Hilfseinsatz
Kooperation mit Rotem Kreuz und Militär: Rettung von Nutz- und Heimtieren in stark betroffener Stadt Mizia

VIER PFOTEN auf Einladung der bulgarischen Behörden im Hochwasser-Hilfseinsatz / Kooperation mit Rotem Kreuz und Militär: Rettung von Nutz- und Heimtieren in stark betroffener Stadt Mizia
VIER PFOTEN ist im Hochwasser-Hilfseinsatz © FOUR PAWS / Marina Ivanova.jpg / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.ch/pm/100004691 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "OTS.Bild/VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz/Marina Ivanova"

Mizia/Zürich (ots) - Auf Einladung der lokalen Behörden hat ein VIER PFOTEN Team am Mittwoch in Zusammenarbeit mit dem bulgarischen Roten Kreuz und dem Militär einen Notfall-Einsatz in der nordwestbulgarischen Stadt Mizia begonnen. Ziel der Nothilfe sind die Rettung von Nutz- und Heimtieren, die Versorgung der Tiere mit Futter und Medikamenten sowie die Seuchenprävention.

Die starken Regenfälle der vergangenen Tage haben verheerende Schäden in einigen Teilen Bulgariens angerichtet und auch bereits menschliche Opfer gefordert. Der Wasserspiegel in Mizia stieg teilweise bis zu vier Meter über das normale Niveau an, etwa 900 Menschen mussten aus ihren Häusern evakuiert werden. Die zahlreichen Nutz- und Heimtiere stellen für viele Menschen die Lebensgrundlage dar, besonders in dieser sehr armen Region, in der auch die Stadt Mizia liegt. Viele Menschen wollten daher ihre Tiere nicht zurücklassen.

Für Tierärztin Marina Ivanova, Leiterin des VIER PFOTEN Hilfsteams, steht daher die Erstversorgung von Nutztieren im Vordergrund: "Die Menschen haben Haus und Hof verloren, ganze Landwirtschaften wurden zerstört. In so einer Situation haben sie kaum Mittel, ihre Tiere zu versorgen. Unser Hilfseinsatz bekommt somit eine doppelt positive Bedeutung, da Tierhilfe gleichzeitig auch den Menschen hilft." VIER PFOTEN konnte auch bereits zahlreiche Nutz- und Heimtiere aus überfluteten Bauernhöfen oder Häusern retten.

Die VIER PFOTEN Nothilfe wurde von Anfang an von der Bevölkerung stark nachgefragt. Marina Ivanova: "Wir haben ein Boot zur Verfügung und können daher die überfluteten Gebiete erreichen. Es sind so viele Anfragen von Menschen, die uns ihre Adressen geben, um ihre Tiere zu retten, dass wir derzeit rund um die Uhr im Einsatz sind."

Sobald der Wasserspiegel zurückgeht, wird VIER PFOTEN Futterlieferungen organisieren. Denn sämtliches Futter, das in der Stadt gelagert worden war, wurde durch die Überschwemmungen vernichtet. Das Team wird diesbezüglich eng mit den lokalen Einsatzteams zusammenarbeiten und seine Expertise in der Tierhilfe zur Verfügung stellen.

VIER PFOTEN leistet bereits seit Jahren aktive Nothilfe für Tiere und war bereits in verschiedenen Gebieten im Einsatz, wie zum Beispiel beim Tsunami in Sri Lanka, bei der Dürrekatastrophe im Gebiet Samburu/Kenia, den Flutkatastrophen im Pakistan, nach dem Taifun Haiyan auf den Philippinen und zuletzt bei den verheerenden Überschwemmungen auf dem Balkan. Bei Naturkatastrophen entscheiden oft wenige Tage über Leben und Tod. VIER PFOTEN hilft schnell und direkt: Das Einsatzteam rettet und evakuiert Tiere, verarztet und impft, verteilt Futter und baut Notställe. Vor Ort arbeitet die internationale Tierschutzorganisation eng mit lokalen Hilfsorganisationen zusammen und stellt allen Beteiligten ihr Fachwissen zur Verfügung.

Kontakt:

Chantal Häberling 
Head of Communications
VIER PFOTEN Schweiz
Stiftung für Tierschutz
Enzianweg 4
8048 Zürich
Tel. +41 43 311 85 75
Mobile +41 76 402 59 50
chantal.haeberling@vier-pfoten.org
www.vier-pfoten.ch


Das könnte Sie auch interessieren: