Allianz Cinema

Erfolgreiche Saison für OrangeCinema

Zürich (ots) - Das beliebte OpenAir-Kino am See, welches in Zürich seit 20 Jahren durchgeführt wird, hat eine erfolgreiche Saison hinter sich. Neben den vielen feinen Filmen und dem hoch stehenden kulinarischen Angebot stiess vor allem die weitere Ökologisierung des Grossanlasses auf positive Resonanz. Gestern Abend ging mit der Vorpremiere der köstlichen britischen Komödie "Son of Rambow" das Zürcher OpenAir-Kino "OrangeCinema" zu Ende. Peter Hürlimann von der Cinerent, der für die Durchführung des Anlasses auch in Basel und Bern verantwortlich zeichnet, spricht von einem guten Jahrgang: "Wir haben eine erfolgreiche Saison hinter uns, trotz des zeitweilig durchzogenen Wetters. Mit 52'105 Eintritten konnten wir die Zuschauerzahl im Vergleich zum Vorjahr um 7.3 Prozent steigern." Neben den zahlreichen Vorpremieren konnte das OrangeCinema auch mit einer Weltpremiere aufwarten. Am Samstag gelangte die rasante Liebeskomödie "Tandoori Love" in Anwesenheit von Regisseur Oliver Paulus und der Hauptdarstellerin Lavina Wilson, dem Hauptdarsteller Martin Schick wie auch Max Rüdlinger zur Aufführung. Der indisch angehauchte Film aus dem Berner Oberland (eine Hommage an Bollywood und die indische Küche) wie auch die indische Tanzvorführung vor dem Film begeisterten das Publikum im ausverkauften Kino. Umweltverträglichkeit massiv verbessert Neben den zahlreichen Neuerungen im kulinarischen Bereich vermochte vor allem die weiter gehende Verbesserung der Umweltverträglichkeit von OrangeCinema zu überzeugen. Zu diesem Zweck wurde dieses Jahr ausschliesslich mit Mehrweggeschirr gearbeitet, die Abfallmenge konnte damit auf ein Minimum reduziert werden. Gut aufgenommen wurde zudem, dass der gesamte Strombedarf für das OpenAir-Kino von Rätia Energie als Ökostrom bezogen wurde, und dass die von OrangeCinema verursachten Treibhausgasemissionen via "myclimate" mit einer Überweisung von rund 10'000 Franken für Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern kompensiert wurden. Dazu Peter Hürlimann: "Als Organisatorin von Grossveranstaltungen haben wir eine Vorbildfunktion. Umso mehr freut uns, dass unsere Bemühungen vom Publikum geschätzt wurden und es mit positivem Feedback reagierte." www.orangecinema.ch ots Originaltext: Cinerent OpenAir AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Daniel Frischknecht Tel.: +41/43/499'51'61 Mobile: +41/78/904'04'04 E-Mail: daniel.frischknecht@cinerent.com

Das könnte Sie auch interessieren: