OpenText AG

Open Text präsentiert ECM Suite 2010 - Eine der wichtigsten Innovationen in der Firmengeschichte

    Baden (ots) - Open Text (NASDAQ: OTEX, TSX: OTC) hat die Verfügbarkeit der Open Text ECM Suite 2010 bekannt gegeben. Das neue Release ist eine der wichtigsten Innovation der Firmengeschichte. Mit Open Text ECM Suite 10 ist ab sofort die umfassendste, vollständig integrierte ECM-Lösungssuite erhältlich.

    Die Einzigartigkeit der ECM Suite 2010 besteht in der Kombination von Technologien, die alle Aspekte von ECM abdecken. Open Text erweitert Produktfunktionalitäten auf breiter Front und integriert innerhalb der Suite über 90 Produkte und Module. Damit werden sämtliche Bereiche abgedeckt, angefangen von Compliance, Geschäftsprozessmanagement und Portalen bis hin zur integrierten Unterstützung von mobilen Plattformen und Endgeräten sowie der Archivierung von Unternehmensinformationen. Im Ergebnis erhalten Anwender das umfassendste auf dem Markt erhältliche Content Management-System zur Verwaltung der grossen Bandbreite an verschiedenen Inhaltstypen, Sprachen, Anwendungen, Mitarbeiteranforderungen und Geschäftsprozessen in Organisationen.

    System- und abteilungsübergreifende Verwaltung

    Die Open Text ECM Suite 2010 versetzt Unternehmen und Organisationen in die Lage, Enterprise Content Management jenseits von Einzelprojekten und Abteilungsimplementierungen auf eine strategische Stufe zu heben. Mit der ECM Suite 2010 können Inhalte system- und abteilungsübergreifend verwaltet werden.

    Die wesentliche Stärke der Open Lösung ist ihre zentrale Schicht an Basisdiensten. Sie umfassen Prozessmangement, Visualisierung und das Herzstück der ECM-Suite, die Enterprise Library (ehemals Livelink). Diese enthält integrierte Dienste für Archivierung, Metadatenmanagement, Suche und Records Management. Sämtliche Komponenten der ECM Suite sind mit der zentralen Servicesschicht integriert. Darüber hinaus enthält die ECM Suite 2010 jetzt Funktionalitäten, die aus Übernahmen stammen und die Suite erweitern:

    Open Text Portal (ehemals Vignette): Bietet eine leistungsstarke, an Standards orientierte Visualisierungsfunktionalität, die Inhalte aus der ECM Suite, aus Prozessen, dem Internet, Open Text Social Communities und anderen Quellen publiziert.

    Open Text Web Experience Management (ehemals Vignette): Fügt der Open Text ECM Suite dynamische Web Content Management-Funktionalitäten hinzu. Damit lassen sich Inhalte aus der Enterprise Library, Open Text Social Communities und Open Text Media Management publizieren. Web-Inhalte können mit der ECM Suite archiviert und verwaltet werden.

    Open Text Social Communities (ehemals Vignette): Ergänzt die ECM-Suite um dynamische Social Media- und Communities-Funktionen im Intra- und Extranet. Inhalte können archiviert und einem Records Management unterworfen werden.

    Open Text Content Analytics, Semantic Navigation (ehemals Nstein): Erweitert die ECM Suite um Content Analytics-Technologien, wodurch Nutzer Inhalte auf Basis ihrer Bedeutung schneller finden. Semantische Navigation ist ab sofort auch als Teil von Web Experience Management verfügbar.

    Open Text Capture Center (ehemals Captaris): Integriert Komponenten für Imaging und optische Texterkennung (OCR).

    Open Text Media Management (ehemals Artesia): Open Text hat Open Text Media Management mit Web Experience Management integriert.$

    Einen Podcast zur ECM Suite 2010 unter: http://tinyurl.com/2vwsbly

    Vom mobilen Zugriff bis Microblogging und Wikis

    Die ECM Suite 2010 enthält erweiterte Funktionen zur Verbesserung der Zusammenarbeit, der Unterstützung von mobilen Endgeräten sowie der Bewältigung von Compliance-Auflagen. «Social Collaboration» ist integraler Bestandteil der ECM Suite 2010, mit Funktionalitäten wie Diskussionen, Foren und Wikis. Mit Open Text Pulse können die ECM Suite-Nutzer Microblogging betreiben, Mitarbeitern folgen, Inhalte austauschen und Experten zu bestimmten Themen finden. Als Teil der ECM Suite können diese Social Media-Funktionalitäten vollständig abgesichert eingesetzt und nach Compliance-Regeln verwaltet werden.

    Unterstützt auch Virtualisierungs-Umgebungen

    Für die Interoperabilität mit bestehenden Anwendungen und Content Repositories innerhalb eines grossen Unternehmens unterstützt die ECM Suite 2010 den Content Management Interoperability Services (CMIS)-Standard sowie alle drei relevanten Virtualisierungs-Umgebungen: VMware, Microsoft Hyper-V und Oracle Virtualization.

    Vereinfachung der Oberfläche

    Auch in der Benutzeroberfläche wurden erhebliche Veränderungen vorgenommen sowie die Suchfunktionen optimiert. Das neue Design ermöglicht es Anwendern ihre Oberfläche zu personalisieren. Sie können individuell angepasste Sortierkriterien verwenden, nicht benötigte Menüs ausblenden und individuelle Filter erstellen. Zudem wurde der Metadaten-basierenden Zugriff auf Inhalte (facetted browsing) hinzugefügt.

    Die neue ECM-Suite bietet ferner die Möglichkeit, mehrsprachige Metadaten zu verwenden, die Sprachschnittstellen zu wechseln und die Anwendungssprache auf der Basis unternehmensspezifischer Wörterbücher zu lokalisieren.

    Spürbare Perfomanceverbesserungen

    Durch kürzere Antwortzeiten und die schnelle Bereitstellung von Inhalten und Suchergebnissen können Anwender schnell in Inhalten navigieren und diese organisieren. Auch in anderen Bereichen wurden Geschwindigkeits- und Performance-Verbesserungen vorgenommen. Beispielsweise können im Bereich Records Management nun grosse Mengen an gespeicherten Informationen, die gelöscht werden sollen, statt der bisher üblichen zweieinhalb Stunden in nur 15 Sekunden verarbeitet werden. Dies wurde in Benchmark-Tests festgehalten.

    Weitere Informationen zur ECM Suite 2010 unter: http://www.presseportal.ch/go2/opentext.com/2/global/sol-products

    Open Text präsentiert die ECM Suite 2010 auf der Content World 2010 (7. bis 12. November 2010, Washington D.C.).

    Weitere Informationen dazu unter: http://www.presseportal.ch/go2/opentext.cvent.com/EVENTS/Info/Summary

    Open Text auf Twitter unter: @opentext (http://twitter.com/OpenText)

ots Originaltext: Open Text AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Open Text AG
Manuela Wanzek
Tel.:        +41/58/258'94'00
E-Mail:    manuela.wanzek@opentext.com
Internet: www.opentext.com



Weitere Meldungen: OpenText AG

Das könnte Sie auch interessieren: