OpenText AG

Vifor Pharma, der Geschäftsbereich Pharma der Galenica Gruppe, setzt ECM-Plattform mit Open Text und Deloitte um

Baden (ots) - Die international tätige Vifor Pharma, der Geschäftsbereich Pharma der Galenica Gruppe, implementiert eine unternehmensweite ECM-Plattform. Die Basis hierfür bieten die Lösungen «Open Text Quality Management» und «Open Text Livelink for Regulated Documents». Damit schafft Vifor Pharma eine ECM-Plattform zur zentralen und umfassenden Verwaltung und Kontrolle der strengen Regularien unterliegenden Inhalte und Dokumente über den gesamten Lebenszyklus hinweg. Zusätzlich werden die internen Prozesse harmonisiert und die Systeme konsolidiert. Durch die Kombination beider Lösungen und deren umfassende Funktionalitäten erreicht Vifor Pharma ein Qualitätsmanagement auf höchstem Niveau. Für die Analyse, die Beratung und die Implementierung zeichnet der Open Text Platinum Partner Deloitte verantwortlich. Initiiert wurde das ECM-Projekt von Dr. Thomas Kaspar, Global Head Project & Quality Management und Vice President Vifor (International) Ltd. «Wir haben ein System gesucht, welches nicht nur die klare ECM-Strategie von Vifor Pharma unterstützt, sondern gleichzeitig die Anforderungen von drei verschiedenen Abteilungen erfüllt: Qualitätsmanagement, Regulatory Affairs sowie Forschung und Entwicklung. Letztere mit der Forderung nach einem zentralen Repository, um das enorme Datenvolumen von Studien und Entwicklungen effizient und rechtskonform bearbeiten und verwalten zu können. Weitere Kriterien waren die Effizienzsteigerung der Arbeitsabläufe, die Intensivierung des Wissensaustauschs über die Landesgrenzen hinweg sowie eine benutzerfreundliche Oberfläche. Dies alles mit einer höchstmöglichen Kosteneffizienz und Qualitätssicherung. Umfassende Lösung, starke Partner, klares Commitment Der Entscheid für die Zusammenarbeit mit Open Text/Deloitte wurde aus mehreren Gründen gefällt. Die Open Text Lösungen erfüllen alle unternehmens- und branchenspezifischen Anforderungen und bieten umfassende Funktionen. Seitens Deloitte überzeugten der grosse und persönliche Einsatz der Projektverantwortlichen, das klare und strukturierte Vorgehen und die ausgezeichneten Branchenkenntnisse. «Ein sehr wichtiger Punkt für uns war auch, dass beide Seiten die Einhaltung des Budgets garantiert haben», ergänzt Dr. Kaspar. «Dies gab und gibt uns heute noch die Sicherheit, dass wir nicht nur gute Lösungen und Implementierungspartner im Hause haben, sondern das Projekt kostentechnisch nicht aus dem Ruder läuft.» Ein System für die Gegenwart und Zukunft «Mit Open Text Quality Management und Open Text Livelink for Regulated Documents haben wir die Basis einer ECM-Plattform, die alle Anforderungen erfüllt und zugleich die Grundlage für weitere Projekte bildet. Zum Beispiel können wir die Plattform auch für internationale Trainings nutzen und die gesamte Administration, auch für nicht regulierte Dokumente und Informationen, darüber abwickeln», erläutert Dr. Kaspar. «Bereits während der gegenwärtigen Realisierungsphase, die Ende 2010 abgeschlossen sein wird, kommen zusätzliche Bedürfnisse hinzu. Wir werden diese mit dem laufenden Projekt noch nicht erfüllen, wissen aber, dass sie mit der neuen Lösung abgedeckt werden können.» Starke Partner Mit der Umsetzung dieses Projektes bekräftigen Open Text und Deloitte gleichzeitig ihre Platinum-Partnerschaft und setzen in der Schweiz das erste wegweisende Projekt gemeinsam um. Dies bestätigt auch Dr. Kaspar: «Mit der Projektleitung von Deloitte und dem Softwarepaket von Open Text sind wir sehr zufrieden. Deloitte zeichnete sich von Beginn an durch klar strukturiertes und methodisch gestütztes Projektvorgehen aus, ging auf unsere Bedürfnisse ein, nahm unsere Rahmenbedingungen ernst und offerierte eine realisierbare und budgetgerechte Lösung.» ots Originaltext: Open Text AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Open Text AG Manuela Wanzek Tel.: +41/58/258'94'00 E-Mail:manuela.wanzek@opentext.com Internet: www.opentext.com

Das könnte Sie auch interessieren: