OpenText AG

Open Text setzt neue Massstäbe mit Content Analytics-Strategie

    Baden (ots) - Open Text(NASDAQ: OTEX, TSX: OTC) wird die Content Analytics-Funktionalitäten von Nstein Technologies in die eigene ECM Suite integrieren und entsprechend erweitern. Open Text wird dadurch zum ersten Anbieter, der Funktionalitäten zur Inhaltsanalyse ("Content Analytics") in all seinen ECM-Produkten und -Lösungen bereitstellt. Die Integrationspläne, die der Übernahme von Nstein durch Open Text folgen, sind Teil einer umfassenden Strategie mit dem Ziel, Kunden dabei zu unterstützen, Unternehmens-Content besser zu verstehen, zu kontrollieren und gewinnbringend zu verwerten.

    Mit dem rapide gewachsenen Content-Volumen benötigen Unternehmen zur Identifizierung relevanter Inhalte intelligentere Analysewerkzeuge als bisher. Durch die Akquisition von Nstein zum 1. April 2010 kommt Open Text diesem Bedarf umfassend nach: Die Technologie von Nstein als neuer Bestandteil der ECM Suite bietet Kunden eine funktional ausgereifte Engine zur Inhaltsanalyse (Content Analytics), die in allen Teilen ihrer ECM-Umgebung genutzt werden kann und sämtliche Arten von Text-Content abdeckt: regulierte Dokumente, E-Mails, Social Media-Inhalte und Web Content, gescannte und mit OCR bearbeitete Grafiken und Bilder, aber auch Content, der aus Geschäftsanwendungen wie Microsoft, SAP und Oracle stammt.

    In der ersten Phase konzentriert sich Open Text auf die Anwendererfahrung in Web-Applikationen. Integriert wird Content Analytics in das Open Text Vignette Content Management System und in die Media Management-Lösung sowie in seine Enterprise Library, die zentrale Repository-Schicht zur Archivierung, Sicherung und Speicherung von Content Assets in der ECM Suite. Die Funktionalitäten zur Inhaltsanalyse werden die in der Open Text ECM Suite verfügbaren Funktionen zur Informationssuche und -bereitstellung erweitern. Wie die Suche wird auch Content Analytics als Shared Service jeder Anwendung der ECM Suite zur Verfügung gestellt. Diese Integrationen werden in den kommenden zwölf Monaten abgeschlossen. Künftig soll das bisher als Nstein Text Mining Engine bekannte Produkt unter dem Namen Open Text Content Analystics vermarktet werden.

    Content mit semantischem Fingerabdruck

    Nsteins Technologie unterstützt Unternehmen dabei, auf ihre umfangreichen Inhaltsspeicher systemübergreifend zuzugreifen, sie zu analysieren, miteinander in Beziehung zu setzen und insgesamt besser zu verwerten. Eine patentierte Technologie innerhalb der Nstein-Software versieht Unternehmens-Content mit einem "semantischen Fingerabdruck"; dadurch wird er leichter auffindbar, sichtbarer, verständlicher sowie strukturierter und steht zur weiteren Analyse ohne Zusatzaufwand bereit. Das Portfolio und Erbe des Pioniers für Suchtechnologien Open Text wird durch Nstein optimal ergänzt. Open Text entstand aus einem Forschungsprojekt der University of Waterloo, das die Grundlage für die erste Internetsuchmaschinen-Technologie schuf.

    Die Lösungen von Nstein spielen eine Schlüsselrolle bei der Sammlung von Marktdaten, in der Forschung und in zahlreichen anderen Bereichen. Zu den Kunden zählen hauptsächlich Unternehmen der Medien- und Verlagsbranche sowie öffentliche Einrichtungen.

    Nstein Hauptsitz bleibt

    Open Text wird Nsteins Hauptsitz in Montreal als globales Entwicklungszentrum für Content Analytics, Linguistik und semantische Technologien beibehalten.

    Open Text übernimmt den technischen Support für die Lösungen von Nstein, einschliesslich älterer Versionen der Content Analytics-, Web Content Management- und Digital Asset Management-Lösungen. Beim Support akquirierter Produkte und Dienstleistungen blickt Open Text auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück und fühlt sich auch den Nstein-Kunden entsprechend verpflichtet.

ots Originaltext: Open Text AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Open Text AG
Manuela Wanzek
Tel.: +41/58/258'94'00
E-Mail: manuela.wanzek@opentext.com
Internet: www.opentext.com



Weitere Meldungen: OpenText AG

Das könnte Sie auch interessieren: