OpenText AG

Gartner vergibt Bestnote für Records Management-Lösung von Open Text

Compliance treibt die Nachfrage

    St. Gallen (ots) - Die Records Management-Lösung von Open Text hat im Gartner-Bericht "MarketScope for Records Management 2005" die Bestnote "Strong Positive" erhalten. Dem im Dezember 2005 veröffentlichten Bericht zufolge,  werden 60 Prozent der "Global 2000"-Unternehmen bis zum Jahr 2008  Records Management-Lösungen unternehmensweit einsetzen - gegenüber 20 Prozent im Jahr 2004. Den Hauptgrund für diese Zunahme sieht der Bericht in gesetzlichen Anforderungen, die den Einsatz solcher Lösungen erforderlich machen. Für das Jahr 2004 schätzten die Autoren des Berichts, Kenneth Chin und Debra Logan, das Gesamtvolumen des weltweiten Marktes für Records Management auf 190 Mio. US-Dollar und gehen in den kommenden fünf Jahren von einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 25 Prozent jährlich aus. Insgesamt wurden im Gartner-Bericht die Records Management-Lösungen von 14 Herstellern evaluiert, nur vier davon erhielten die höchste Bewertung.

    Im Bericht heisst es: "Die Zukunft von Records Management liegt in der zunehmenden Integration von aktiver E-Mail-Archivierung, Compliance-Anwendungen und Lösungen zur automatischen Suche und Klassifizierung Compliance-relevanter Inhalte (e-Discovery). Je vielfältiger die Anforderungen für Records Management, je zahlreicher die Anwendungen und Content Repositories(1), desto mehr wird das Regel-basierende Records Management zur Norm. Anbieter, deren Lösungsportfolio Produkte für ECM, E-Mail-Archivierung sowie Compliance und e-Discovery beinhaltet, haben einen deutlichen Vorteil gegenüber Mitbewerbern, die nur über Insellösungen für Records Management verfügen."

    Die Records Management-Lösung von Open Text bietet grundlegende Funktionalitäten für das unternehmensweite Klassifizieren von Inhalten über Systemgrenzen hinweg. Dank der integrierten Archivierungsfunktionalität lassen sich damit schlüssige Konzepte zum unternehmensweiten Lebenszyklusmanagement von elektronischen Inhalten erfolgreich umsetzen. Die Anwendung von Aufbewahrungsregeln und -fristen auf Inhalte im gesamten Unternehmen entsprechen den geltenden Richtlinien, etwa die Aufbewahrungsfristen nach OR 957 ff. Die Bearbeitung von Dokumentenanfragen im Zusammenhang mit gerichtlichen Ermittlungsverfahren können dank der Records Management-Funktionalität unternehmensweit in einem System implementiert werden. Die Open Text Records-Management-Lösung ermöglicht den Einsatz verschiedenster Storage-Lösungen von Anbietern wie EMC, Hitachi Data Systems, HP, IBM, Network Appliance, StorageTek und Sun Microsystems.

    Die Open Text-Lösung gehört zu den erfolgreichsten Records Management-Lösungen im Markt. Sie ist unter dem "U.S. Department of Defense 5015.2 Certification Program" zertifiziert, einem der wichtigsten Gütesiegel der US-Behörden für Records Management-Lösungen, das auch von den Unternehmen als wichtiges Qualitätsmerkmal wahrgenommen wird. Die Open Text-Lösung für Records Management war die erste, welche die "Chapter 4 Classified Records"-Zertifizierung des US-Verteidigungsministeriums erhalten hat und wurde ferner im Rahmen des "National Archives Electronic Records Management Systems (ERMS)" der britischen Regierung erfolgreich qualifiziert.

    Der Gartner-Bericht ist unter www.gartner.com erhältlich.

    Diese Pressemitteilung ist unter www.opentext.de und www.ixos.de abrufbar.

(1) Büchergestell, Aktenschrank, Verwahrung (lat.); Datenbank mit Metadaten z.B. über alle im Laufe der Anwendungs- oder Datenbankentwicklung anfallenden Informationen, Spezifikationen, Illustrationen, Texte etc.

ots Originaltext: Open Text AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Manuela Wanzek
Marketing Manager
Tel.         +41/71/272'15'00
E-Mail:    manuela.wanzek@opentext.com
Internet: http://www.opentext.com



Weitere Meldungen: OpenText AG

Das könnte Sie auch interessieren: