Swisspower AG

Aktuelle Studie: Szenarien für das Stadtwerk der Zukunft

    Zürich (ots) - 15 Energieversorgungsunternehmen aus dem Swisspower-Netzwerk haben gemeinsam realistische Zukunftsszenarien und erfolgversprechende Strategieoptionen für den Energiemarkt im Jahr 2015 entwickelt. Die Ergebnisse der von Swisspower initiierten Studie liegen jetzt vor.

    Der Energiemarkt befindet sich im Umbruch. Die Auswirkungen auf die Schweizer Energieversorgungsunternehmen (EVU) sind noch nicht vollständig zu übersehen. Hier hilft das Denken in Optionen, die es ermöglichen, Strategien mehrdimensional auszurichten. 15 EVU des Swisspower-Netzwerks haben sich deshalb in einem Studienprojekt engagiert, um die wahrscheinlichsten Szenarien für das «Stadtwerk der Zukunft» auszuloten. Die mitwirkenden EVU repräsentieren die gesamte Vielfalt der kommunalen Energiewirtschaft in der Schweiz, vom kleinen Lokalversorger mit 40 Mitarbeitenden und einem jährlichen Umsatz von 50 Millionen Franken bis hin zum grossen Stadtwerk, das 1600 Menschen beschäftigt und einen Jahresumsatz von fast 900 Millionen Franken verzeichnet. Das Projekt wurde von Swisspower initiiert und fachlich-methodisch unterstützt durch die Beratungsgesellschaft YourSales, Mannheim/St. Gallen. Die Ergebnisse liegen nun vor.

    Wegweisende Szenarien

    Ein Hauptziel der Studie war es, konsistente, belastbare Szenarien für den Schweizer Energiemarkt im Jahr 2015 im Kontext globaler und nationaler Entwicklungen zu definieren. Über 40 Experten - aus den Reihen der EVU wie aus externen Institutionen, aus Politik und Wirtschaft - entwickelten während mehrerer Monate in intensiver Teamarbeit fünf charakteristische Zukunftsszenarien. Jedes davon kommt als eine mögliche Entwicklung für die mittelfristige Zukunft in Frage. Aus heutiger Sicht sind Anzeichen für alle Szenarien zu erkennen. Umso entscheidender ist es, die prägenden Faktoren gezielt zu beobachten, um Veränderungen frühzeitig zu erkennen und klare Trends hin zu einem der Szenarien erkennen zu können - so ein erstes Fazit der Studie.

    «Wichtig ist, sich für jede mögliche Zukunft günstig und stabil zu positionieren.», sagt Hans Jakob Graf, Präsident des Verwaltungsrats der Swisspower AG. «Mit der Studie steht uns eine fundierte Analyse der potenziellen Marktentwicklungen und ein Bündel von darauf abgestimmten Strategieoptionen zur Verfügung - eine hervorragende Grundlage für die weitere Strategiearbeit, bei der Swisspower und YourSales die EVU gerne unterstützen.»

    Die Partner von Swisspower: Arosa Energie - IBAarau AG - Regionalwerke AG Baden - IWB Basel - Energie Wasser Bern - Energie Service Biel / Bienne - Swiss Mountain Power AG - Werkbetriebe Frauenfeld - SIG - Industrielle Betriebe Interlaken - Technische Betriebe Kreuzlingen - EnerTi SA -SWL ENERGIE AG - ewl energie wasser luzern - EW Rothrist AG -Sinergy Commerce SA - SIN Services Industriels de Nyon- Sankt Galler Stadtwerke - Städtische Werke Schaffhausen und Neuhausen am Rheinfall - Energie Thun AG - Technische Betriebe Weinfelden AG - Technische Betriebe Wil -Stadtwerk Winterthur - WWZ Energie AG - StWZ Energie AG - ewz

ots Originaltext: Swisspower AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Johannes Schimmel
Leiter Geschäftsbereich Produkte und Services
Mitglied der Geschäftsleitung Swisspower AG
Tel.:    +41/44/253'82'13
Mobile: +41/79/467'20'67
E-Mail: johannes.schimmel@swisspower.ch



Weitere Meldungen: Swisspower AG

Das könnte Sie auch interessieren: