Swisspower AG

Swisspower hat ihre Geschäftsprozesse im Griff

Stellungnahme zum GPK-Bericht des Zürcher Gemeinderats

    Zürich (ots) - Swisspower bedauert, dass im Bericht der GPK die Aufbauphase des Unternehmens einseitig kritisiert und ihr Markterfolg nicht zur Kenntnis genommen wird. Die Geschäftsprozesse von Swisspower funktionieren heute reibungslos. Alle Partner stehen zur horizontalen Kooperation, die zentral für ihre Wettbewerbsfähigkeit ist.

    Swisspower hat mit der GPK des Gemeinderats von Zürich kooperativ zusammengearbeitet und ihr umfangreiche Unterlagen geliefert. Auf das Angebot, mündlich weitere Auskünfte zu erteilen,  ist die GPK nicht eingetreten. Swisspower bedauert dies. Im nun veröffentlichten Bericht werden einseitig die anfänglichen Schwierigkeiten beim Aufbau der internen Verrechnung kommentiert. Darunter hat jedoch weder die Leistung gegenüber den Kunden gelitten noch wurden die Partner finanziell geschädigt. Swisspower legt Wert auf die Feststellung, dass ihre internen Prozesse und die damit zusammenhängenden Zahlungsströme seit über einem Jahr bereinigt sind. Es bestehen keine Liquiditätsprobleme, sowohl Jahresrechnung 2003 wie der Zwischenabschluss per 30. Juni 2004 sind ohne Einschränkungen revidiert.

    Marktführerin bei Bündelkunden

    Swisspower war und ist Marktführerin im Schweizer Bündelkunden-Geschäft und wird als ernsthafte Wettbewerberin wahrgenommen. Sie vertritt in verschiedenen Gremien im Sinne ihrer Aktionäre Endverteiler- und Städteinteressen. Als einziges Energieversorgungsunternehmen in der Schweiz ist Swisspower in der Lage, verschiedene Partner in ein gemeinsames Lieferverhältnis gegenüber Kunden einzubinden und die dazugehörenden Prozesse abzuwickeln, nicht zuletzt dank dem differenzierten internen Verrechnungsmodus, der die energiewirtschaftlichen Zusammenhänge berücksichtigt.

    Lokal stark durch nationale Vernetzung

    Für die 20 Swisspower-Partner hat die Zusammenarbeit mit ähnlich ausgerichteten Partnern (Endverteiler und Querverbundunternehmen) zentrale Bedeutung für ihre Wettbewerbsfähigkeit. Sie verfolgen damit das Ziel, mit marktorientierten Leistungen ihre Kunden zu halten und durch Synergienutzung Kosten zu senken. Auch verringert die horizontale Kooperation die vertikale Abhängigkeit von Vorlieferanten. Angesichts des über das Kartellgesetz bereits geöffneten Strommarktes hat sich an dieser Erkenntnis nichts geändert. Alle Partner mit Ausnahme von Zürich haben dies mit der Zustimmung zum neuen Aktionärsbindungsvertrag bereits dokumentiert.

    Swisspower ist das gemeinsame Energiedienstleistungsunternehmen von 20 Schweizer Städte- und Gemeindewerken, das sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Energieprodukten und den damit verbundenen Dienstleistungen für Geschäftskunden ausrichtet. Swisspower bietet sämtliche Energieträger wie Strom, Erdgas, Wasser und Fernwärme an.

ots Originaltext: Swisspower
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Alfred Bürkler
Geschäftsleiter Swisspower
Tel.      +41/1/253'82'12
Mobile  +41/79/600'61'64
Fax        +41/1/253'82'31
E-Mail: alfred.buerkler@swisspower.ch



Weitere Meldungen: Swisspower AG

Das könnte Sie auch interessieren: