Empolis GmbH

empolis veröffentlicht e:IAS 6.0
Verbessertes Suchen und Wiederauffinden von Informationen durch neue Funktionen zur Optimierung kontextabhängiger Navigationsmöglichkeiten

    Gütersloh, Deutschland (ots) - empolis GmbH, ein führender Anbieter von Lösungen für Informationslogistik, kündigte heute die Freigabe der empolis:Information Access Suite (e:IAS) 6.0 an, der neusten Version einer leistungsfähigen Plattform zum Informationszugriff in Unternehmen. Das aktuelle Release baut die Führungsposition der Plattform in einer Reihe vertikaler Anwendungen aus, zum Beispiel Legal Discovery, Compliance Management sowie investigative Szenarien. Eine der wichtigsten Neuerungen der e:IAS 6.0 ist die Einführung einer neuen Relevanzsteuerung, welche eine vollständige Kontrolle über alle einzelnen Ranking-Faktoren sowie die Nähe von Anfragetermen als wichtigste hochskalierbare Ranking-Einflussgröße bietet. Das Ergebnis: Die Kunden erhalten eine hohe Suchgenauigkeit und steigern somit die Qualität der Entscheidungen, die im Unternehmen getroffen werden.  "Mit unserer Entscheidung, für das Informationsmanagement der DATEV eG Produktlösungen der empolis GmbH einzusetzen, haben wir uns nicht nur die Nutzung einer führenden Technologie gesichert sondern auch einen strategischen Partner gefunden, der uns bei unseren Aktivitäten konzeptionell begleitet und fachlich unterstützt", fasst Dr. Michael Seyd, Mitglied der Geschäftsleitung der DATEV eG, die bisherigen Projekterfahrungen zusammen. "Von entscheidender Bedeutung waren für uns insbesondere auch die langjährigen Erfahrungen der empolis GmbH auf dem Gebiet des Wissensmanagements und die Zukunftssicherheit unserer Investitionen, die wir aus der Unternehmenszugehörigkeit der empolis GmbH zur arvato AG, einem Unternehmensbereich von Bertelsmann, ableiten."

    Die e:IAS 6.0 bietet eine Vielzahl neuer und verbesserter Funktionen, welche das Suchen und Navigieren deutlich verbessern. Dazu gehören:

    -  Kontextabhängige Kategorisierung und Gruppierung von
         Suchergebnissen für dynamische Navigation sowie zur
         Verfeinerung von Suchanfragen;

    -  Automatisierte Extraktion von Schlüsselphrasen auf Basis
         modernster Ansätze maschinellen Lernens zur effektiven
         Verfeinerung von Anfragen;

    -  Erweiterte Unterstützung für kontextabhängige Hervorhebung
         relevanter Begriffe und Passagen zur intuitiven
         Beurteilung und Darstellung von Suchergebnissen;

    -  Verbesserte linguistische Verarbeitung von Sprachen aus
         Osteuropa und dem Mittleren Osten; Unterstützung von mehr
         als 30 Sprachen.

    "Um den Zugriff auf Informationen auf modernste Art und Weise zu gestalten, muss die zugrunde liegende Technologie auf höchstem Niveau konfigurierbar sein. Nur so kann sie sich an die speziellen und komplexen Kundenszenarien anpassen," berichtet Susan Aldrich, Principal bei Greenhill Analysis. "Diese Konfigurierbarkeit umfasst einen einheitlichen Zugang zu unstrukturierten sowie strukturierten Informationsquellen und die vollständige Kontrolle über die Bestimmung der Relevanz von Suchergebnissen. In der heutigen schnelllebigen Geschäftswelt muss man sich darüber im Klaren sein, dass die Präzisierung von Suchanfragen etwas ist, was zwangsläufig von persönlichen Erfahrungen, Erwartungen und dem jeweiligen Geschäftsumfeld abhängt. Daher muss eine solche Technologie diese individuellen Aspekte verstehen, beachten und nutzen, um für die Unternehmen in ihrer Gesamtheit den optimalen Nutzen zu erzielen." Weitere Highlights der neusten e:IAS-Version:

    -  Zusätzliche Plattformen werden unterstützt - e:IAS 6.0
         unterstützt nun auch SUSE Linux Enterprise 10 (Intel x64,
         64-bit) und Solaris 10 (Sparc, 64-bit);

    -  Verbesserte Integration mit führenden
         J2EE-Anwendungsplattformen (z.B. IBM, Oracle, BEA und andere);

    -  Eine neue Konsolenanwendung für Administratoren, mit der
         verschiedene Datenquellen effizient gesteuert sowie
         Ressourcennutzung und Last automatisch optimiert werden können;

    -  Native API-Unterstützung für Microsoft .NET 2.0-basierte
         Umgebungen im aktualisierten Software Development Kit (SDK).

    empolis:Information Access Suite 6.0 ist ab dem 14. August 2007 allgemein erhältlich.

    Mehr über die empolis:Information Access Suite

    Die empolis:Information Access Suite (e:IAS) ist die führende Plattform für Informationszugriff und hilft Kunden, alle Formen digitaler Informationen zu finden, zu verstehen und miteinander zu verknüpfen. e:IAS integriert sowohl unstrukturierte als auch strukturierte Inhalte durch Anwendung von Unified Indexing-Technologien sowie durch erweiterte linguistische und semantische Analyseprozesse. e:IAS bietet eine Vielzahl an kontextabhängigen Suchfunktionen, damit die richtigen Informationen zur richtigen Zeit zu den richtigen Anwendern gelangen, und zwar unter Beachtung bestehender Sicherheits-, Datenschutz- und anderer Compliance-Richtlinien des Unternehmens. Im Gegensatz zu Lösungen anderer Anbieter kombiniert e:IAS die gesamte Bandbreite an Suche, Analyse sowie Navigationsmethoden von der Volltextsuche über assoziative Untersuchung von Inhalten bis zu semantischer Navigation in einem einzigen Produkt. e:IAS ist ein integraler Bestandteil vieler bekannter Internetdienste (z.B. E-Commerce, Multi Channel Publishing, Webauftritt von Unternehmen) sowie Unternehmenslösungen wie Service Resolution, Self Service-Portale, Sales Support, Corporate Search, Marktanalysen, Intellectual Property Management sowie Intelligence- und Discovery-Szenarien.

    Über empolis

    empolis, The Information Logistics Company, bietet Enterprise Content und Knowledge Management-Lösungen zur unternehmensweiten Informationslogistik und Optimierung von Geschäftsprozessen. Eine 20-jährige Erfahrung und intensives Branchen Know-how sind die Basis unserer Software-Lösungen für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen. Die Kompetenzbereiche von empolis sind Information Management, Service Management, Product & Catalog Management und Media Management. empolis setzt konsequent auf offene Standards, wie XML, Java oder OWL und RDF. Seit vielen Jahren beteiligt sich empolis an öffentlichen internationalen Forschungs- und Ent-wicklungsprojekten. So fördert empolis die Verbreitung von Basistechnologien und bereitet den Weg für neue Technologien in konkreten Anwendungsfeldern.

    Als Full-Service-Anbieter bietet empolis alles aus einer Hand, von der Beratung über den Aufbau bis hin zum Betrieb von Lösungen. empolis ist Tochter der arvato AG, dem internationalen Medien- und Kommunikationsdienstleister der Bertelsmann AG. Damit gehört empolis zu einem einzigartigen Verbund von über 270 Unternehmen in 37 Ländern, darunter führende Druckereien, Datenträgerhersteller, Logistik- und IT-Dienstleister. empolis beschäftigt 180 Mitarbeiter in Deutschland und Polen.


ots Originaltext: empolis GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Für weitere Information kontaktieren Sie bitte:
arvato AG Public Relations
Tel.: +49 (0) 5241 80-3408
Fax:  +49 (0) 5241 80-3315



Weitere Meldungen: Empolis GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: