Magazine zum Globus AG

Globus setzt neue Massstäbe für das Einkaufserlebnis

Globus setzt neue Massstäbe für das Einkaufserlebnis
Globus Zürich Bahnhofstrasse; Parterrre. Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Globus-Gruppe"
Zürich (ots) - Morgen Donnerstag, 29. September, erstrahlt das Globus-Flagship an der Bahnhofstrasse in Zürich nach 14-monatigem Umbau in neuem Glanz. Das Haus, in das 46 Mio. Franken investiert wurden, begeistert durch Themen- und Erlebniswelten mit ständig wechselnden Inszenierungen; es strahlt Wertigkeit, Urbanität und modische Kompetenz aus. Über 70 Marken wurden neu in das Sortiment aufgenommen. Ein Restaurant, eine Sushi-Bar und die neue Globus Bar machen das Haus zum Erhol- und Treffpunkt in der City. Die Angebotsbereiche Mode, Accessoires/Schmuck und Parfümerie/Wellness & Beauty wurden auf erweiterter Fläche mit rund 70 neuen Marken markant ausgebaut. Die Basis des neuen Globus ist ein innovatives Sortiment in mittleren Preislagen, kombiniert mit besonders preiswerten Aktionen; Spezialitäten und exklusive Marken runden das Sortiment nach oben ab. Einkaufserlebnis mit Themenwelten Die Themenwelten, nach Etagen gegliedert und durch grosszügige Kundenwege erschlossen, präsentieren sich übersichtlich und ermöglichen die rasche Orientierung. Die renommierte ***delicatessa im Untergeschoss mit Sushi-Bar und Hausbäckerei - beides neu - ist das Paradies des Feinschmeckers. Im Parterre steht das "Sich-in-Szene-Setzen" mit der trendigen Welt der Accessoires, neuen Shops (Shanghai Tang, Blickfang und die Blumen-Partnerin Rosa Braun) sowie der Globus Bar, einem neuen Gastrokonzept, im Mittelpunkt. In der ersten Etage verschmelzen Lingerie, Parfümerie und Spa zu einer Oase des Wohlfühlens und der Schönheit, mit einer guten Prise Sinnlichkeit. Das zweite und dritte Obergeschoss führen in die Welt der Mode. Das vierte und fünfte verschreiben sich mit den Heim- und Haushaltabteilungen ganz dem "Cocooning" und "Nesting". Die Kinderboutique befindet sich im vierten, das mediterrane Restaurant mit Terrasse im fünften Obergeschoss. Urbane Architektur Das neue Flagship besticht durch seine Urbanität und seine Grundruhe, welche die Ware voll zur Wirkung kommen lässt. Der Boden aus gegossenem Hartbeton und ein neues Beleuchtungskonzept mit eingelassenen Spots - eine Eigenentwicklung von Globus - bilden die gestalterische Klammer des ganzen Hauses. Der Verzicht auf fest verankerter Verkehrswege, die flächendeckende Beleuchtung und flexible Trennwände machen die Verkaufsfläche zur Bühne, auf der die Ware immer neu inszeniert werden kann. Im Ladenbau werden nur wertige, moderne und schlichte Materialien eingesetzt, z. B. Schwarzblech und helle bzw. dunkel gebeizte Fourniere. Farben fassen als Gegenpole zur Grundruhe modische Bereiche übersichtlich zusammen. Besonderheiten sind die Gestaltung des Parterres, das sich mit wellenförmigen Trennwänden an den Mäandern eines Flusses inspiriert, und die Parfümerie, wo die Wände mit handgespaltenen, mit Metallpigmenten beschichteten Holzschindeln verkleidet sind - ein Anklang an die menschliche Haut. Die neu geöffneten Fensterfronten im Parterre und im fünften Stock integrieren das Haus in das urbane Umfeld, mit einem faszinierenden Spiel von Tages- und Kunstlicht. Die Globus Bar, eine neues Konzept In der neuen Globus Bar feiert ein Gastrokonzept Schweizer Premiere, für das die französische Quiche Pate stand. Vor Ort werden eine Vielfalt warmer, viereckiger Tarteletten in Lunch- und kleinerer Apéro-Grösse frisch hergestellt (salzig mit Fleisch, Fisch oder Gemüse, süss mit verschiedenen Früchten belegt), alles auch im Take away erhältlich. Auch vier Aussenstände haben beim Globus ihren Platz: Brezeln und Sandwiches, asiatische Küche (Noodle & Soups), italienische Spezialitäten ("Piadine") und Grillspezialitäten. Eines der produktivsten Warenhäuser der Welt Das Globus-Flagship an der Bahnhofstrasse, 1967 erbaut, beschäftigt rund 420 Mitarbeitende (umgerechnet auf Ganztagsbeschäftigte). Das Haus erzielt auf einer Nettoverkaufsfläche von 7500 m2 jährlich einen Umsatz von rund 150 Mio. Franken und ist mit einem Quadratmeterumsatz von über 20 000 Franken eines der produktivsten Warenhäuser der Welt. Bilder in Druckqualität (15 x 10 cm, 300 dpi) Unter dem Link http://globus.steckdesign.ch steht eine grosse Auswahl an Bildern des Globus Zürich Bahnhofstrasse zur Verfügung, die Sie in Druckqualität herunterladen können. ots Originaltext: Globus-Gruppe Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Pressestelle Globus-Gruppe Ernst Pfenninger Industriestrasse 171 8957 Spreitenbach Tel. +41/(0)58/455'22'04 E-Mail: ernst.pfenninger@globus.ch
Medieninhalte
3 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: