metaspinner media GmbH

Die Preispiraten 2.0 - 7 Tage Recherche in 3 Sekunden

    Hamburg (ots) - Für den Online-Einkauf zu Weihnachten unerlässlich. Mit der neuen Version 2 kapern die Preispiraten noch treffgenauer die wirklichen Schnäppchen im Internet und zeigen, wie geil geizig man digital sein kann: www.preispiraten.de

    In den ersten Jahren des Online-Shoppings waren es noch hoch spezialisierte Preisvergleichsagenturen, die den Käufern den Weg zum günstigsten Angebot wiesen, und sich ihren Rat mit einem satten Prozentanteil der Ersparnis vergüten liessen. Heute macht dies ein Programm, dessen Name in der Internetszene selbst schon Programm geworden ist: Die Preispiraten™ erledigen den gleichen Job vollautomatisch, praktisch in Echtzeit und überdies noch gründlicher! Eine Provision am Gesparten nimmt das kostenlose Preisvergleichs-Tool natürlich auch nicht, noch nicht einmal eine Registrierung ist notwendig: runterladen, installieren, Schnäppchen finden, sparen!

    Über 500'000 Downloads in vier Monaten sprechen für sich: Mit den Preispiraten hat die Suchmaschinenbetreiberin metaspinner media GmbH den Nerv der Zeit getroffen. Das schlanke und intuitiv sofort bedienbare Programm generiert online und in Echtzeit ausführliche und nach verschiedenen Kriterien sortierbare Preislisten, deren Einträge auf einen Mausklick hin direkt ein neues Browserfenster mit der Webseite des Angebots öffnen.

    Den Schnäppchensuchenden freut es: Ohne viel Gerede und ohne sich mit der jeweiligen Navigation der Anbieter-Website auseinander setzen zu müssen wird er sofort zu seinem Wunschangebot geführt. Und in ausgedruckter Form hat man mit der Preisvergleichsliste auch beim Kauf vor Ort wichtige Informationen gleich zur Hand - eine gute Argumentationshilfe, wenn's ans Feilschen geht.

    Handelt es sich um eine laufende Online-Auktion - neben eBay Deutschland sind jetzt auch eBay Österreich sowie der Online- Auktionator atrada mit an Bord -, stehen dem Nutzer ausgefeilte Watch- und Reminder-Funktionen zur Verfügung, mit denen er ga- rantiert kein Angebot verpasst. Und die integrierte Auktions- Schnäppchensuche, die das Stöbern in Kategorien mit festgesetztem Budget erlaubt, kommt gerade in der Vorweihnachtszeit dem schmalen Geldbeutel entgegen.

    Im Direktkauf-Bereich haben die Preispiraten satt zugelegt - statt 400 werden nunmehr 600 Anbieter unter die Lupe genommen, darunter so bekannte Namen wie Amazon.de, Baur, Karstadt, Neckermann, Otto oder ProMarkt. Nahezu täglich werden neue Shops in die Datenbank aufgenommen, die schon Anfang nächsten Jahres die Tausendergrenze sprengen soll, wie Preispiraten-Entwickler und Geschäftsführer Christoph Berndt angekündigt hat. Nur zum Vergleich: Würde ein Nutzer jede dieser Websites einzeln überprüfen und jeweils rund 10 Minuten investieren, ergäbe das schon eine Recherchezeit von 168 Stunden oder von 7 Tagen.

    Bei näherem Hinsehen ist der Erfolg des Preispiraten-Konzepts gar nicht so überraschend: Schon länger sehen Konsumforscher nach dem Euro-Schock eine sanfte Trendwende. Bei gleich bleibend geschärftem Preisbewusstsein wird heute nicht mehr "billig um jeden Preis" gekauft, sondern den "After-Sales-Services" wird wieder ein höherer Stellenwert eingeräumt. Wie schnell und teuer ist der Versand, wie sieht die Kundenbetreuung aus, wie die Abwicklung in Retour- und Schadensfällen? Der Konsument und Käufer hat sich zum mündigen Rechercheur in eigener Sache entwickelt, der schnelle Informationen erwartet, um sich für das Angebot entscheiden zu können, was ihm am meisten zusagt. Dieses muss nicht immer das billigste sein, was zählt, ist das optimale Verhältnis von Preis und Leistung.

    Entsprechend kann man den Preispiraten-Slogan "Billiger ist besser" auch umdrehen: Das Programm führt den Nutzer zwar auch zum billigsten, in jedem Fall aber zum besten Angebot. Wobei auch das Preispiraten-Team Kundennähe beweist: Regelmässige Updates, eine Online-Aktualisierungsfunktion und die gut gepflegte Website www.preispiraten.de mit angeschlossenem Supportforum sorgen dafür, dass weder Wünsche noch Fragen offen bleiben.

ots Originaltext: metaspinner media GmbH
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Christoph Berndt
metaspinner media GmbH
Tel.      +49/40/374591
Fax        +49/40/37519267
E-Mail: cb@metaspinner.de



Das könnte Sie auch interessieren: